(Registrieren)
 FAQFAQ   SuchenSuchen   BenutzergruppenBenutzergruppen   ProfilProfil   Einloggen, um Nachrichten zu lesenEinloggen, um Nachrichten zu lesen   LoginLogin     
Die Bankenwelt aus einer anderen Perspektive - Duales Studium bei der Deutschen Bundesbank:
[ Fachwirt als Zugang zum Studium ]
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bankkaufmann.com Foren-Übersicht -> Weiterbildung Bankkaufmann
 
Autor Nachricht
sven3010
Analyst


Landesbank
Ausgelernt

Dabei seit: Nov 2009
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: Fr 20 Nov, 2009 10:51    Titel: Fachwirt als Zugang zum Studium Antworten mit Zitat nach oben ... 

Hallo zusammen,

ich habe meine Ausbildung zum Bankkaufmann im Januar 2009 beendet. Habe davor den Realschulabschluss gemacht. Nun habe ich die Förderzusage für die Weiterbildung bekommen. In den nächsten Tagen soll ich meinem FL bescheit geben ob ich nun den Sparkassenfachwirt (ca. 10 Monate)oder den Bankfachwirt in Frankfurt (2 Jahre)machen möchte.

Ich hatte eigentlcih vor danach den Bachelor zu machen und benötige den Fachwirt eig. nur als Zugangsberechtigung für das Studium.

Allerdings meint mein FL das ich mit den 2 Jahren Frankfurt school besser fahren würde wenn ich ein Studium dran hänge als bei der Sparkasse. Einfach weil es umfangreicher ist. Aber die 2 Jahre liegen mir da schwer im Magen Smile



Welchen Weg habt ihr so bestritten, und was würdet ihr mir empfehlen!?

Freue mcih über jede Antwort

MfG

Sven3010
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forum






Verfasst am: Fr 20 Nov, 2009 10:51    Titel: Fachwirt als Zugang zum Studium  



 
SvenEssen
Vice President


Ausgelernt

Dabei seit: Feb 2008
Beiträge: 104

BeitragVerfasst am: So 22 Nov, 2009 9:40    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Also wir haben im Fachwirt-Studium der Frankfurt School etliche Sparkassenmitarbeiter sitzen.

Die einen, die unendlich lange Wartezeiten haben für den Sparkassenfachwirt.

Die anderen haben den Sparkassenfachwirt und sagen, es sei eben ein auf die Sparkassen ausgerichteter Lehrgang ohne richtige Aussenwirkung.

Also schätze ich mal, dass Dein Chef recht haben wird mit den 2 Jahren Frankfurt School.
Ich beziehe mich da einfach mal auf die Überzahl der Sparkässler bei uns.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
spaddel
Department Head


Sparkasse
Ausgelernt

Dabei seit: Oct 2005
Beiträge: 1250

BeitragVerfasst am: So 22 Nov, 2009 16:29    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Definitiv Frankfurt School!!!!! Alles andere ist zum Fenster heraus geschmissenes Geld!

Die Suchfunktion ist im übrigen auch hier dein Freund Wink
_________________
Wenn's um Geld geht - Sparkasse.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Praktiker
Director


Ausgelernt

Dabei seit: Dec 2006
Beiträge: 220

BeitragVerfasst am: So 22 Nov, 2009 23:27    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Der Sparkassenfachwirt taugt genauso gut als Hochschulzugangsberechtigung wie der Bankfachwirt.
Und wenn du den Fachwirt nur als Brücke zum Bachelor siehst, ist der Sparkassenfachwirt schon mal eine Überlegung wert.

Es macht schon einen Unterschied, ob man vorher 24 Monate pauken muss für den BFW oder 10 Monate für den SFW!

Dem Bachelor ist es auch inhaltlich egal, denn du fängst so oder so von vorn mit lernen an.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
spaddel
Department Head


Sparkasse
Ausgelernt

Dabei seit: Oct 2005
Beiträge: 1250

BeitragVerfasst am: Di 24 Nov, 2009 20:24    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Soweit richtig, aber beachten sollte man zusätzlich, dass

1.) Man zum Bankfachwirt IHK auch gleich mit wenig Aufwand die Ausbildereignungsprüfung machen kann

2.) Teilweise jahrelang auf die Zulassung zum Sparkassenfachwirt gewartet werden musss, was bei der Bankakademie deutlichst schneller geht

3.) Wenn man den Bachelor nicht schafft, immernoch einen soliden IHK-Abschluss hat

4.) Teile des Bankfachwirt IHK angerechnet werden können

5.) Es Meisterbafög für den Bankfachwirt IHK gibt

usw.
_________________
Wenn's um Geld geht - Sparkasse.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sven3010
Analyst


Landesbank
Ausgelernt

Dabei seit: Nov 2009
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: Mo 30 Nov, 2009 15:39    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Hey,

vielen Dank für die Antworten. Haben mir schon weitergeholfen.

Eine Kurze Frage hätte ich noch:
Ich habe ja "nur" das Realschulwissen in Mathematik. Hatte mir jetzt überlegt einen Vorbereitungskurs zu belegen um an das Oberstufennevau anzuschließen. Hat jmd Erfahrungen mit solchen Kursen? Welche Dauer empfehlt ihr mir oder denkt ihr das Realschulwissen reicht aus!?

MfG

Sven
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
spaddel
Department Head


Sparkasse
Ausgelernt

Dabei seit: Oct 2005
Beiträge: 1250

BeitragVerfasst am: Mo 30 Nov, 2009 19:25    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Für Fachwirt&Co absolut ausreichend, fürs Studium ist ein Auffrischungskurs mehr als nur sinnvoll.
_________________
Wenn's um Geld geht - Sparkasse.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Renovatio
Moderator


Commerzbank
Ausgelernt

Dabei seit: May 2006
Beiträge: 1206
Wohnort: Frankfurt

BeitragVerfasst am: Do 03 Dez, 2009 19:30    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Ich hatte zwar "Gymi-Mathe" aber es hatte auch schon einen Grund warum ich diese geschmissen habe und "nur" den Realschulabschluss habe Laughing
Letztlich bin ich beim Studium ganz schön auf die Schnautze geflogen. Wir hatten auch einen Mathe-Auffrischungskurs im Angebot aber der war mir mit 180 EUR für 1 oder 2 Tage (weiss nicht mehr genau) etwas zu teuer. Aber ich muss auch sagen das unsere Professoren uns super an das Thema rangeführt haben aber Quantitative Methoden (eigenständiger Kurs) war schon eine Ochsentour weil mir eben viele Inhalte gefehlt hatten.
Mittlerweile komme ich aber alleine durch die ganzen mathematischen INhalte super klar. Hätte niemals gedacht das ein wirtschaftswissenschaftliches Studium soooooooooooooo mathelastig ist, hätte aber auch nie gedacht das ich einmal Spaß daran finden werde.

Weiss nicht wie das beim Fachwirt ist, aber beim WiWi Studium dreht sich halt alles um Funktionen, Ableitungen, Interpolationen usw.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forum






Verfasst am: Do 03 Dez, 2009 19:30    Titel:  



 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Forums ©