(Registrieren)
 FAQFAQ   SuchenSuchen   BenutzergruppenBenutzergruppen   ProfilProfil   Einloggen, um Nachrichten zu lesenEinloggen, um Nachrichten zu lesen   LoginLogin     
Die Bankenwelt aus einer anderen Perspektive - Duales Studium bei der Deutschen Bundesbank:
[ Bankkaufmann - Wer, Was, Wo? Einiges rund um die Ausbildung ]
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bankkaufmann.com Foren-Übersicht -> Vorstellungsgespräche
 

Wie gefällt dir diese Übersicht? / Was kann man verbessern?
Sehr Gut / Nichts
53%
 53%  [ 28 ]
Gut / Bitte ausführlicher
36%
 36%  [ 19 ]
Naja / Zu unverständlich
7%
 7%  [ 4 ]
Schlecht / Lösch es am besten
1%
 1%  [ 1 ]
Stimmen insgesamt : 52

Autor Nachricht
Kuhlo
Moderator


Landesbank
2. Lehrjahr

Dabei seit: Sep 2007
Beiträge: 1037

BeitragVerfasst am: Mi 05 März, 2008 21:58    Titel: Bankkaufmann - Wer, Was, Wo? Einiges rund um die Ausbildung Antworten mit Zitat nach oben ... 

Stand 24.11.09

Beruf Bankkaufman - Wer, Was, Wo? Einiges rund um die Ausbildung

Ein Leitfaden, Orientierungshilfe, oder auch einfach Interessantes zum Thema Bankkaufmann.
Es wird kein Anspruch auf Richtig- und Vollständigkeit erhoben Wink

Wichtig: Alle Angaben ohne Gewähr, da sich die Dinge schnell ändern, kann das hier nur als Richtschnur gelten, nicht als Weisheit letzter Schluss.

Interessierte duale Studenten finden unter w*w.bankkaufmann.com/ftopict-4127-Duales-Studium-FAQ-Thread.html spezielle Infos.


Dieser Artikel folgt folgenden Schritten:
  • FAQ - Kurze Frage? Kurze Antwort!
  • Interessenabgleich - Ist das der richtige Beruf für mich?
  • Wann ist dies nicht der richtige Beruf für mich?
  • Bewerbung - Wie, Wo und Wann?
  • Der Einstellungstest - Allgemeine Hilfestellung
  • Das Telefoninterview
  • Test bestanden, und nun? - Das Assessmentcenter
  • Mehrere Ausbildungsangebote - Wie entscheiden?
  • Ausblick - Arbeitsmarkt und Zukunft der Bankbranche
  • Rund um die Ausbildung (Wohnung, Kindergeld...)
  • Was stört dich am Beruf Bankkaufmann?
  • Was tun, wenn ich die Ausbildung beendet habe?
  • Weiterführende Informationen


FAQ - Kurze Frage? Kurze Antwort!
FAQ sind frequently asked questions, also häufig gefragte Fragen


  • Wie hoch ist das Gehalt?
    Das Ausbildungsgehalt beträgt im privaten Bankensektor derzeit etwas 770 € im Monat. Gezahlt werden 13 oder 14 Gehälter + Vermögenswirksame Leistungen von ca. 400 € p.a. Nach der Ausbildung kann das Gehalt sehr stark variieren, eingruppiert wird man aber i.d.R. in TG 4 oder 5 (derzeit ca. 2200 € brutto). Netto entspricht das ca. 650 € bzw. 1600 €.
    siehe dazu h**p://banken.verdi.de/tarifpolitik/gehaltstabellen


  • Wie lange dauert die Ausbildung?
    Mit Mittlerer Reife 3, mit Abi 2 1/2 Jahre. Eine Verkürzung um 6 Monate ist unter Umständen (gute Leistungen, Berufserfahrung, höherer Schulabschluss) möglich. Dies ist aber, je nach Betrieb und Bundesland verschieden. Teilweise verkürzen die Banken automatisch.

  • Was für Weiterbildungsmöglichkeiten habe ich?
    Allgemein sind zu nennen Bankfach- und Bankbetriebswirt, sowie Diplom Kaufmann und diverse Studiengänge. Dazu kommen Zertifikatskurse und Fortbildungsmaßnahmen. Dies ist aber sehr individuell. ->siehe dazu auch den Thread w*w.bankkaufmann.com/ftopicp-90899-FAQ-Weiterbildung.html

  • Wann bewerbe ich mich?
    Ein Jahr vorher sollte es schon sein. Gerader jetzt ist es aber relativ einfach Banker zu werden, da sich viele gute Leute gar nicht erst bewerben.

  • Kann man von dem Gehalt leben?
    Eine sehr interessante Frage. Dir bleiben ca. 650 € netto für Miete, Essen, Kleidung, Verkehrsmittel, je nach Region kann es also knapp werden, siehe dazu auch den Punkt "Kindergeld"

  • Was ist ein Telefoninterview?
    Dies ist ein fernmündliches Gespräch. Dort wirst du befragt und kannst Fragen äußern. Meist vor dem Einstellungstest bzw. nach diesem, meist wie ein Vorstellungsgespräch.

  • Was soll ich anziehen? - Kleidungswahl
    Beim Einstellungstest schicke Klamotten, Anzug ist nicht Pflicht!
    Bei allem danach stets Anzug / Kostüm tragen. Ausnahme ist nur der Kennenlerntag (falls es den bei euch gibt), da das sehr unterschiedlich gehandhabt wird, bitte bei der Personalabteilung nachfragen.


  • Ich habe eine mündliche Zusage...
    Diese ist rechtlich bindend, bis zum Beginn der Ausbildung muss ein schriftlicher Vertrag zustande kommen. Sprich dein Platz ist sicher, der Vertrag kommt im Laufe der nächsten 3 Wochen.

  • Meine Noten verschlechtern sich, muss ich Angst haben?
    Nein, keine Panik, du kannst nicht gekündigt werden. Du musst allerdings den angestrebten Abschluss schaffen und evtl. mit Rückfragen rechnen.
  • Kann die Bank mich einfach so in der Probezeit rausschmeißen?
    Ja kann sie, wird sie i.d.R. aber nicht tun, wenn du keinen Anlass zur harschen Kritik bietest. Sie haben dich schließlich eingestellt, weil sie glauben das es mit dir passt, normalerweise ändert sich diese Meinung nicht.


Interessenabgleich - Ist das der richtige Beruf für mich?

Zuerst einmal: Der Bankkaufmann ist ein Verkäufer!
Er berät und gibt Tipps, aber er muss natürlich Produkte verkaufen.
Es gibt zwar auch diverse Jobs intern, meist ohne direkten Kundenkontakt, aber diese sind immer vor- oder nachbereitend. Was die Bank anbietet ist eine Dienstleistung am Kunden. Man liest immer wieder über den Verkaufsdruck, ein eher neueres Phänomen, aber durchaus präsent. In vielen Banken bekommen schon Azubis Prämien für das Verkaufen von Produkten. Wie ihr selbst dazu steht müsst ihr für euch überlegen. Ich selbst habe keinerlei Erfahrungen damit, kann also kein auch kein subjektives Urteil abgben.

Also was brauchst du als Bankkaufmann?
Kommunikationsfähigkeiten, ein bisschen Verkaufstalent, Teamfähigkeit, analytisches Denken und ein wenig Mathe.

Wenn du der Meinung bist auf dich trifft die obige Beschreibung zu und du interessierst dich für Geld, Finanzmärkte und Wertpapiere könntest du deinen Traumberuf gefunden haben Smile.

Wann ist dies nicht der richtige Beruf für mich?
Wichtig: Meine eigene Meinung
Dies ist definitiv nicht der richtige Beruf für dich, wenn du Probleme hast auf Menschen, sprich Kunden zu zugehen. Merke, die Beratung (also der Verkauf, wenn ich das mal kritisieren darf Wink) ist immer darauf ausgelegt der Bank Geld einzubringen. Wir leben von Provisionen und Zinsüberschüssen, das heißt, das optimale Produkt kann man einem Kunden gar nicht bieten. Wenn du es nicht mit deinem Gewissen vereinbaren kannst, auch Produkte zu verkaufen, die nicht so gut sind, dann vergiss es lieber direkt.

Bewerbung - Wie, Wo und Wann?

Eine Bewerbung, ist ein wichtiger Schritt in Richtung Bankkaufmann, sie ist die erste, die schwierigste Hürde, an der die meisten scheitern. Deshalb gilt für eine Bewerbung immer:

  1. Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und sonstige (Leistungs-) Nachweise gehören dazu. Überfrachte das ganze aber nicht.
  2. Auch ein Lichtbild ist Pflicht (in DE so üblich, besser ein gutes Bild, von einem guten Fotografen für 20 €, als keins). Gedruckt oder geklebt ist da recht egal.
  3. Bewerbungen mindestens 1 Jahr vor Ausbildungsbeginn abschicken.
  4. Bei mehreren Unternehmen bewerben.
  5. Eine tolle Hilfestellung findet ihr unter:
    h*tp://w*w.planet-beruf.de/9.html?&type=100


Jetzt fehlt nur noch Wo?, am besten bei allen Sparkassen, Genossenschaftsbanken, größeren Privatbanken und Landesbanken im Umkreis von 100 km. Dabei müsstest du dann auf mindestens 20 Bewerbungen kommen, 5-10 sind aber eher das Minimum, besser du hast mehr Auswahl, als nachher kein Angebot.
Und ja, auch wenn dich eine Bank nicht will, kann es bei einer anderen ganz anders aussehen, da unterschiedliche Strategien verfolgt werden, zudem bekommt man mit der Zeit etwas "Übung" in den Tests und AC´s.

Der Einstellungstest - Allgemeine Hilfestellung

Der Test ist nichts Wildes. Dort werden meist Mathekenntnisse, Allgemeinwissen und die Persönlichkeit untersucht. Da es so viele verschiedene Tests gibt guckt doch bitte in die Unterforen, dort findet ihr meist Tipps und Erfahrungsberichte. Macht euch nicht verrückt über ihn, wer etwas Ahnung hat und ab und an in die Zeitung schaut sollte keine Probleme haben. Wichtig ist auch hier, die Banken setzen sehr unterschiedliche Tests ein, je nach Anforderungsprofil werdet ihr also eingeladen, oder nicht.

Zur Übung hier ein paar Links:

ht*p://ruv.cocomore.com/einstellungstest/

ht*p://w*w.focus.de/D/DB/DB19_neu/DB19C/db19c.htm

ht*p://w*w.nibis.de/~hclondy/test.htm

-> Zum Thema Kleidungswahl, siehe die FAQ.


Das Telefoninterview

-> siehe FAQ "Was ist ein Telefoninterview?"

Test bestanden, und nun? - Das Assessmentcenter

Herzlichen Glückwunsch du hast es fast geschafft!
Nun ist (meistens) nur noch die letzte Hürde zu überwinden.
Mit der richtigen Vorbereitung und genügend Selbstvertrauen sollte das doch zu schaffen sein?!

Was ist das eigentlich ein AC?
>DAS< AC existiert nicht, es ist individuell und der Ablauf wird oft geändert (Ok wir geben es zu, wir sind nicht ganz unschuldig dran Wink ), aber allgemein lässt sich sagen:
Ihr werdet mit Aufgaben und Problemstellungen konfrontiert, die ihr lösen müsst. Dabei wird u.a. auf folgende Aspekte der Eigenpräsentation Wert gelegt:
1.) Teamfähigkeit
2.) Korrektes Benehmen
3.) Selbstständigkeit
4.) Kommunikationstalent
5.) alle anderen Arten von Schlüsselqualifikationen, s.g. "Soft Skills"

Es geht nicht darum die Aufgaben möglichst schnell und alleine zu lösen!

Weitere Infos und einige (ältere) Beispiele findest du unter
w*w.bankkaufmann.com/ftopict-693-Assessment-Center.html

Sei du selbst, verstell dich nicht und beachte einfach ein paar Grundregeln:
- Falle niemandem ins Wort
- Benehme dich auch in den Pausen (kein Türenknallen, schnaufen etc.)
- Versuche eloquent zu sein

-> Zum Thema Kleidungswahl, siehe die FAQ.

Wichtig: Nur in den seltensten Fällen müsst ihr als Bewerber für einen Ausbildungsplatz fachliche Qualifikationen z.B. in der BWL mitbringen. Diese sind zwar gerne gesehen, aber nur von sekundärem Interesse.

Mehrere Ausbildungsangebote - Wie entscheiden?

Such dir das Unternehmen, das dir am besten zusagt.
Dieser Satz klingt nach nichts, aber denke doch einmal kurz darüber nach. Überlege, wo hast du dich am wohlsten gefühlt, welcher Standort sagt dir am meisten zu?
Frankfurt oder doch lieber deine Heimatstadt?
Wo willst du hin? Filialleiter deiner Spk, oder doch eher Fondsmanager bei der DB?

Oft trügt der erste Eindruck nicht, daher schreibe auf, was dir wo gefiel, und was nicht.
Dann treffe selbst die Entscheidung, verlasse dich nicht zu sehr auf subjektive Tipps von anderen Leuten, sondern entscheide selbst. Es geht um deine Zukunft!

Ich habe auch damals eine Entscheidung getroffen und habe sie bisher nicht bereut. Aus meiner damaligen und aus meiner heutigen Sichtweise habe ich die richtige Entscheidung getroffen und diese war eher Gefühlsmäßig, als sachlich.

Ausblick - Arbeitsmarkt und Zukunft der Bankbranche

Dieser Abschnitt ist subjektiv und nicht richtungsweisend, sondern gibt ausdrücklich meine eigene Meinung wieder!

Nach der noch anhaltenden Subprime Krise, die sich zu einem allgemeinem Kredit "Problem" ausgeweitet hat sind die Chancen im Moment sicher nicht die besten für bereits ausgelernte Kräfte. Die Banken konzentrieren sich wieder stärker auf Kerngeschäfte. Ob dies auch Auswirkungen auf die Azubi Stellen hat ist noch nicht abzusehen, aber größere Abweichungen wird es meiner Meinung nach dort nicht geben. Es ist eher so, dass in den letzten 5 Jahren extrem Arbeitsplätze abgebaut wurden. Die Unternehmen haben sich gesund geschrumpft und brauchen nun neue Kräfte. Wie sich die Arbeitsplatzsituation mittelfristig entwickelt ist daher unbekannt. Langfristig gehe ich von stabilen Beschäftigungszahlen aus. Die Wachstumsbranchen liegen im Moment in Dtl. in anderen Branchen und die Banken müssen die Krise erst einmal verkraften.

Update: April 09:

So wie es aussieht lag ich mich mit meiner Einschätzung nicht ganz falsch, auch wenn häufig weniger ausgebildet wird und die Krise sich weiter verschärft hat. Ich halte aber an meiner mittelfristigen Prognose fest und denke dass es Mitte / Ende 2010 bergauf gehen wird. Ab 2011 wird dann auch wieder vermehrt eingestellt.

Update: Mai 09:

Der Geschäftsklima Index klärt sich auf und der Dax dümpelt bereits wieder bei 5000 Punkten, erste Deutsche Banken melden wieder Gewinne, doch ist es schon vorbei?
Wenn man mal einen ganz kurzen Blick in die Bilanzen wirft und dort den Betrag der Fair Value Bewertung abzieht (eine angelsächsische Unart) kommt man auf Mini Gewinne, die auch Zahlungswirksam waren...

Update: November 09:
Schaut irgendwie schon wieder rosiger aus, oder? Den meisten Banken gehts wieder gut, oder etwa nicht? Die Wirtschaft wächst, wir haben eine neue Regierung, alles fein? Der Dax kratzt immer mal wieder an der 5900 Marke, was bleibt uns da anderes über, als optimistisch zu sein?
Warten wir die ersten beiden Quartale 2010 ab, was passiert.

Rund um die Ausbildung (Wohnung, Kindergeld...)

Es gibt vieles, was man beim Berufseinstieg beachten sollte, oft zieht man von zuhause aus, man muss sich selbst versichern, bekommt Geld, viel Papierkram. Hier nur das wichtigste.

- Krankenversicherung: Im Zuge des 2009 eingeführten Einheitsbeitragssatz unterscheiden sich die KK zuerst einmal nur durch ihre Leistungen. Als die besten Krankenkassen (für junge, gesunde Menschen) werden oft genannt: Kaufmännische Krankenkasse - Techniker Krankenkasse - Barmer Ersatzkasse - Dr. Oetker BKK - weitere im Focus Money Test -

- Kindergeld:
8004 € Freibetrag + 920 € Arbeitnehmerpauschbetrag = 8924 € Obergrenze p.a.
Dagegen muss das Einkommen gerechnet werden. Wir gehen von einem 19 jährigen Berufsanfänger, ohne Vermögen und sonstige Einkommen aus, Verdienst 770 € brutto / Monat + 40 € VL.
810 € brutto x 13 Monatsgehälter = 10.530 € brutto im Jahr

Davon dürfen noch die Gesetzlichen Krankenkassenbeiträge (Annahme 14.9 %) abgezogen werden. Entspricht: 8961 €. Das heißt in diesem Falle bekommt ihr als kein Kindergeld mehr.
Ihr müsst nun 8961 € - 8004 € = 957€ zusätzliche Werbungskosten ansetzen können.
Was kann man jetzt dagegen tun?
Ihr müsst eure Werbungskosten nach oben drücken, dies geht beispielsweise durch:
- Notebook
- Doppelte Haushaltsführung bzw. Auswärts Tätigkeit
- Miete ( teilw. umstritten)
- Fachliteratur
- Kosten für Fortbildungen, soweit nicht vom Arbeitgeber bezahlt
- Depotgebühren, die über 12 € p.a. hinausgehen
- Pendlerpauschale (0,30 € pro Kilometer) - Berufsschule Hin- und Rückfahrt, Arbeit nur Hinfahrt.
Ansonsten sowas wie Einrichtungskosten für die Mietwohnung, Schreibtisch, seid ein bisschen kreativ und schaut euch im Internet um, ein Versuch ist es wert.

Was stört dich an den Banken?
Vieles, die Ausführung würde hier zu weit gehen, wer mit mir darüber diskutieren will, kann das aber gerne tun.

Was tun, wenn ich die Ausbildung beendet habe?
Dazu gibts nen eigenen Thread, siehe w*w.bankkaufmann.com/ftopicp-90899-FAQ-Weiterbildung.html

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen findet ihr hier, in diesem Forum, im Netz oder direkt bei den Anbietern / Unternehmen. Allgemeine Fragen, die ich noch nicht beantwortet habe können hier gestellt werden. Allzu spezielle Dinge können der Übersicht halber leider nicht aufgenommen werden, eröffnet dafür doch einen eigenen Thread im passenden Forum Wink.

Interessante Weblinks

h**p://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/start?dest=profession&prof-id=6755
Agentur für Arbeit

h**p://banken.verdi.de/tarifpolitik/gehaltstabellen
Aktuelle Gehaltstabellen

w*w.focus.de/jobs/bewerbung/tid-6875/lebenslauf_aid_66963.html
Das perfekte Bewerbungsfoto

So, jetzt folgt noch das übliche: Für Anmerkungen, Tipps, Korrekturen, oder einfach ein Dankeschön bin ich immer zu haben Wink

Im Namen des gesamten Bankkaufmann.com Teams möchte ich mich daher für euren Support bedanken und hoffe auch weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit!

Besonders danken möchte ich: Tobias Hohberger, unserem Admin; Walker für die Übungen zum Einstellungstest

Kuhlo

History

  • 05.03.08 - Erstellung
  • 10.03.08 - Erweiterung
  • 12.03.08 - starke Erweiterung
  • 15.03.08 - FAQ aufgebaut
  • 16.03.08 - div. Kleinigkeiten, erstmal öffentlich
  • 26.03.08 - kleine Änderungen
  • 01.06.08 - Bafög, Kindergeld, Typo, kleinere Verbesserungen, FAQ
  • 02.07.08 - kleine Änderungen
  • 15.04.09 - Stil, Kleinigkeiten, Anpassung an neues Recht, Review
  • 14.05.09 - Div. kleinere Anpassungen
  • 21.05.09 – Neue Punkte, Anpassungen, Hilfreiches (inzwischen über 1.800 Wörter;))
  • 26.05.09 - Kleine Erweiterung, Typos
  • 24.11.09 - Typos, neue rechtliche Grundlagen, Gehalt

_________________
Ich habe eiserne Prinzipien.
Wenn sie ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere.


Zuletzt bearbeitet von Kuhlo am Di 24 Nov, 2009 10:05, insgesamt 19-mal bearbeitet
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forum






Verfasst am: Mi 05 März, 2008 21:58    Titel: Bankkaufmann - Wer, Was, Wo? Einiges rund um die Ausbildung  



 
Kuhlo
Moderator


Landesbank
2. Lehrjahr

Dabei seit: Sep 2007
Beiträge: 1037

BeitragVerfasst am: So 16 März, 2008 16:24    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Update


Kuhlo
_________________
Ich habe eiserne Prinzipien.
Wenn sie ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Walker
Department Head


Sparkasse
2. Lehrjahr

Dabei seit: Apr 2009
Beiträge: 944

BeitragVerfasst am: Mi 15 Apr, 2009 11:25    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Super Kuhlo der Beitrag! Razz
Da werden sich Bewerber freuen

lg
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
XqU
Moderator


Hypo Vereinsbank
Ausgelernt

Dabei seit: Jan 2009
Beiträge: 796
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: Mi 15 Apr, 2009 11:42    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Ich will ja nichts sagen, aber wie oben erwähnt wurde: "Ein Bewerbungsfoto ist plicht"

Natürlich ist ein Foto vorteilhaft und der Personalchef "weiss" mit wem er es zutun hat, aber allein von Gesetz her ist ein Foto NICHT PLICHT, denn Zitat: "ein Bewerber darf nicht nach seinem äußeren bewertet werden." (Auch wenn das Unternehmen ein Foto fordert)

Das soll jetzt deswegen nicht geändert werden, aber ich wollts nurmal gesagt haben Very Happy
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Walker
Department Head


Sparkasse
2. Lehrjahr

Dabei seit: Apr 2009
Beiträge: 944

BeitragVerfasst am: Mi 15 Apr, 2009 12:12    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Ich denke er meint da mit schlicht und ergreifend dass ein foto zum bewerben dazugehört!!!! Wink
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kuhlo
Moderator


Landesbank
2. Lehrjahr

Dabei seit: Sep 2007
Beiträge: 1037

BeitragVerfasst am: Mi 15 Apr, 2009 12:28    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Korrekt, in Deutschland gibt es keine Verpflichtung eins mitzuschicken.

Es hat sich aber so eingebürgert...

Ganz im Gegensatz zu den USA, wo das ganze als Diskriminierung gilt...


Kuhlo


PS: Ich schieb mal nen Update hinterher Smile
_________________
Ich habe eiserne Prinzipien.
Wenn sie ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
XqU
Moderator


Hypo Vereinsbank
Ausgelernt

Dabei seit: Jan 2009
Beiträge: 796
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: Mi 15 Apr, 2009 12:32    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Wollte das keinesfalls kritisieren! Ich finde deinen beitrag hier einfach klasse und für alle die sich noch fragen ob dieser Beruf für sie der richtige ist total hilfreich!

Ich wollts einfach nur gesagt haben Smile Schön wenn du trotzdem ein Update machst!
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kuhlo
Moderator


Landesbank
2. Lehrjahr

Dabei seit: Sep 2007
Beiträge: 1037

BeitragVerfasst am: Mi 15 Apr, 2009 12:41    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Kein Thema, für Präzisierungen bin ich immer zu haben...

Wenn du noch Vorschläge für zu behandelnde Themen hast.. her damit.

Ihr dürft natürlich auch gerne selbst Dinge zusammentragen, ich bau sie dann ein Wink

Kuhlo
_________________
Ich habe eiserne Prinzipien.
Wenn sie ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forum






Verfasst am: Mi 15 Apr, 2009 12:41    Titel:  



 
XqU
Moderator


Hypo Vereinsbank
Ausgelernt

Dabei seit: Jan 2009
Beiträge: 796
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: Mi 15 Apr, 2009 12:45    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Beim AC werden auch noch die kommunikativen Fähigkeiten getestet Smile
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Scoobydoo
Moderator


Sparkasse
1. Lehrjahr

Dabei seit: Apr 2008
Beiträge: 923
Wohnort: In der Heimatstadt des Ruhmreichen 1. FC Nürnbergs.

BeitragVerfasst am: Mi 15 Apr, 2009 13:00    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Sehr gut gemacht Smile

Wer hier für Schlecht / Lösch es am besten gestimmt hat, sollte auch die Eier dazu haben, eine Begründung o.ä. abzugeben...
_________________
Lg Scooby Cool
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Forums ©