(Registrieren)
 FAQFAQ   SuchenSuchen   BenutzergruppenBenutzergruppen   ProfilProfil   Einloggen, um Nachrichten zu lesenEinloggen, um Nachrichten zu lesen   LoginLogin     
Die Bankenwelt aus einer anderen Perspektive - Duales Studium bei der Deutschen Bundesbank:
[ Verdienst nach der Ausbildung bei der Sparkasse ]
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, ... 9, 10, 11  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bankkaufmann.com Foren-Übersicht -> Sparkassen Ausbildung
 
Autor Nachricht
JD
Director


Dabei seit: Jul 2007
Beiträge: 283
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: Di 21 Aug, 2007 13:47    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Wieviel verdient man denn nach der Ausbildung NETTO? (in NRW)

Wenn man aber erst einmal bei der Sparkasse ist, hat man einen ziemlich sicheren Arbeitsplatz, was bei Banken (DreBa, ....) nicht der Fall ist!
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forum






Verfasst am: Di 21 Aug, 2007 13:47    Titel:  



 
Gast






BeitragVerfasst am: Di 21 Aug, 2007 14:51    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

siehe ganzer thread.. TG4 minus eigener Steuersatz... als single ca. 30-35% abziehen...
bei der sparkasse sind die jobs auch nicht sicher... geschweige denn unbefristete verträge... wer wirklich in die bankenwelt einsteigen will, der sucht sich etwas in frankfurt und nicht bei ner sparkasse aufm dorf... oder habt ihr schon mal was von M&A bei ner sparkasse gehört ?
 
JD
Director


Dabei seit: Jul 2007
Beiträge: 283
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: Di 21 Aug, 2007 15:04    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Jaja aber es gibt nicht nur Dorfsparkassen. Und größere Städte als Frankfurt gibt es auch!

Welche Steuerklasse ist man denn nach der Ausildung? (Single/kein Kind)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






BeitragVerfasst am: Di 21 Aug, 2007 15:32    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

single, keine kinder = steuerklasse I

ich bin vom rhein-main-gebiet ausgegangen und habe deshalb ganz selbstverständlich von frankfurt gesprochen. aber allgemein gesehen gibt es natürlich größere städte als frankfurt. größe ist aber völlig irrelevant, wenn's um das finanzzentrum deutschlands geht... warum sitzt wohl die ezb in ffm ?
 
ferrari590
Moderator


Dabei seit: Jul 2007
Beiträge: 812

BeitragVerfasst am: Di 21 Aug, 2007 17:47    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Hallo an alle Geldgierigen Very Happy ,

hier wird ja schon fleißig für Geld/Weiterbildungen geredet.
Man wird sicherlich nicht mit einer Weiterbildung der Big Boss sein, aber man kann sich ja noch steigern.
Stehen einem Realschüler genau die gleichen Weiterbildungen bei einer Sparkasse zur Verfügung?

MfG

ferrari590
_________________
Mit freundlichen Grüßen
Capo alias ferrari590
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






BeitragVerfasst am: Di 21 Aug, 2007 18:14    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

jawohl alle können sich gleich weiterbilden zum bankfachwirt, -betriebswirt. Wink
 
JD
Director


Dabei seit: Jul 2007
Beiträge: 283
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: Di 21 Aug, 2007 21:38    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

aber für abiturienten wirds ein bisschen einfacher sein...

Very Happy °joke°

Nein, Steuerklasse 1 sicher?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






BeitragVerfasst am: Di 21 Aug, 2007 23:05    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Keine Ahnung was ihr für Probleme habt, ich bin auch bei der Sparkasse und lerne nun bald aus.Hab jetzt bereits eine Zusage einer Stelle in meiner Wunschfiliale und werde sehr gut verdienen.Wenn ihr euch für diesen Beruf entscheidet, dann müsst ihr auch mit Leuten umgehen und verkaufen können und schon braucht ihr nicht mehr rumjammern. Es ist nicht immer alles schlecht auch nicht in der Sparkasse. Ich würde sogar als "normaler" Pkb richtig gut verdienen..... Cool
 
Forum






Verfasst am: Di 21 Aug, 2007 23:05    Titel:  



 
Gast






BeitragVerfasst am: Mi 22 Aug, 2007 11:41    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

"gut verdienen" ist immer relativ... auch je nach dem wie hoch dein anspruch ist... man geht ja net nur zum spaß arbeiten und opfert 38-45 std pro woche seiner freizeit... für manchen sind die opportunitätskosten halt höher und die lassen sich das bezahlen. und wenn es für einen job ohne zahlendruck mehr geld gibt, warum sollte man sich den nicht greifen ? aber wie gesagt, jedem das seine... hauptsache zufrieden... die meisten werden wohl mit mehr zufrieden sein, als mit weniger... menschlich... Smile
 
Gast






BeitragVerfasst am: Mi 22 Aug, 2007 11:44    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

@ JD : Eingruppierung in Steuerklassen :

de.wikipedia.org/wiki/Steuerklasse

warst Du noch nie arbeiten ?
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, ... 9, 10, 11  Weiter
Seite 2 von 11

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Forums ©