(Registrieren)
 FAQFAQ   SuchenSuchen   BenutzergruppenBenutzergruppen   ProfilProfil   Einloggen, um Nachrichten zu lesenEinloggen, um Nachrichten zu lesen   LoginLogin     
Die Bankenwelt aus einer anderen Perspektive - Duales Studium bei der Deutschen Bundesbank:
[ Einstellungs- u. Vorstellungserfahrungen/Schilderung ]
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bankkaufmann.com Foren-Übersicht -> Vorstellungsgespräche
 
Autor Nachricht
bankk
Associate


Dabei seit: Feb 2012
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: Sa 11 Feb, 2012 14:54    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

G: Herr S. was wissen Sie alles über unsere Sparkasse?

S: Die Taunus Sparkasse hat ein ganzheitliches Versprechen bzgl seiner Leistung. D.h. Vetrauen, Kompetenz und persönliche Betreuung sind in erster Linie das wichtigste für den Taunus Kunden. CA. 1906 wurde die Taunus S. im Taunus gegründen. Heute ist es ein Team von über 900 Angestellten (auf der Homepage der TS stehen zwar verschiedene zahlen, aber eine Aktualisierung ist wohl zu teuer Wink ), davon ca. 50 Azubis. TS besitzt 69 Geschäftsstellen, davon 8 Selbstbedienungsfilialen, 10 Geldautomatenstandorte, 7 Beratungscenter und 4 Gewerbekundencenter im Taunus und Umkreis. Ebenso gilt natürlich das Internet als zusätzliche Alternative hinsichtlich dem Hinweg in die Bank. Als öffentlich-rechtliches Institut ist die TS dem Gemeinwohl und der Wirtschaftsförderung in der Region verpflichtet. Kultur und Heimat, Jugendsport, die Region und die Menschen hier werden von der TS unterstützt.

F: Folgende Problemstellung: Ein Kunde kommt in Ihre Filiale ohne Personalausweis. Dieser möchte eine Auskunft erhalten und ist verärgert, da er ein langjähriger Kunde ist. Wie verhalten Sie sich?

S: Ich versuche den Kunden zu beruhigen. Ich erkläre ihm, dass ich seine Ansicht und Aufregung vollkommen verstehen kann. Jedoch sind mir die Hände gebunden, da ich mich an die Vorgaben und Regeln meiner Bank halten muss. Man darf ohne Personalausweis keine Auskunft geben. Ich erkläre dem Kunden, dass dies auf für ihn eine Sicherheit bedeutet, sodass auch er geschützt ist. Ich bitte den Kunden höflichst mit seinem Ausweis zu kommen und freue mich auf die Beratung für ihn.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forum






Verfasst am: Sa 11 Feb, 2012 14:54    Titel:  



 
bankk
Associate


Dabei seit: Feb 2012
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: Sa 11 Feb, 2012 15:01    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

G: Folgende Problemstellung: Ein Kunde ist sehr verärgert, da er seiner Ansicht nach schlecht beraten wurde. Der Kollege, der ihn betreut, ist nicht im Haus. Was tun Sie?

S: Zunächst einmal beruhige ich diesen Kunden, da ich seine Ansicht natürlich vollkommen nachvollziehen kann. Ich wahre das Gesicht meines Kollegen, erkläre dem Kunden, dass mein Kollege ihn bestimmt mit bester Absicht beraten hat und es evtl. zu einem Missverständnis gekommen ist. Ich erkläre dem Kunden, dass der Kollege ausser Haus ist - das jedoch aber kein Problem darstellt. Ich schlage ihm vor, dass ich mir sein Anliegen u. Thema anhöre (evtl. bei einem Kaffee) und für ihn eine Lösung ausarbeite.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bankk
Associate


Dabei seit: Feb 2012
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: Sa 11 Feb, 2012 15:04    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

G: Ein Kunde ruft an und möchte unbedingt mit einem Ihrer Kollegen sprechen. Dieser befindet sich jedoch in einem Meeting.

S: Ich erkläre dem Kunden höflichst, dass der Kollege sich in einem Meeting befindet. Ich frage ihn, ob ich ihm weiterhelfen kann. Falls ich ihm nicht weiterhelfen kann oder der Kunde unbedingt mit dem Kollegen sprechen möchte, biete ich ihm einen Rückruf meines Kollegen an. Dazu schreibe ich die Kontaktdaten, Telefonnr, Name, Adresse des Kunden auf. Ich verabschiede mich höflich.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bankk
Associate


Dabei seit: Feb 2012
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: Sa 11 Feb, 2012 15:15    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

F: Nennen Sie uns bitte genau 3 Schwächen und Stärken. Bitte nur 3 Punkte jeweils ohne Begründung.

S: Stärken: Schnell, diszipliniert, hochmotiviert. Schwächen: Manchmal ungeduldig.

F: Haben Sie sonst keine anderen Schwächen? Worüber beschwert sich z.B. Ihre Mutter?

S: Sicherlich. Meine Mutter beschwert sich über meine Kochkünste in unserer Küche Smile

F: Aus welchen Abteilungen würden Sie 2 für sich wählen. Zur Auswahl. Kundenberater am Schalter, Buchhaltung, Kreditabteilung, Kundenberater im Aussendienst mit Hausbesuch.

S: An sich gefallen mir alle. Das 1. und das 2.

F: Hinsichtlich einer Präsentation. Würden Sie lieber den Aufsatzpart in Anspruch nehmen oder doch für das Referat entscheiden.

S: In diesem Fall auch sehr gerne beides. Aber wenn ich mich entscheiden müsste, dann das Referat.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bankk
Associate


Dabei seit: Feb 2012
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: Sa 11 Feb, 2012 15:21    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

F: Können Sie wildfremde Menschen draussen ansprechen. Ich weiss schon wie ich Sie einschätze, ich möchte es aber nur noch mal von Ihnen hören.

S: Nein, damit habe ich absolut keine Probleme. Schicken Sie mich auf die Leute los Wink

F: (lacht). Genau so habe ich Sie eingeschätzt. Super.

G: Wie erklären Sie sich Ihre schlechten Note in dem Fach Wirtschaftswissenschaften? Das passt meiner Meinung nach nicht mit dem von Ihnen beschriebenen Interesse an Wirtschaft zusammen.

S: Nun denn. Hatten Sie nie schlechte Noten in Ihrer Schullaufbahn? Ich habe diese Note als Jugendsünde abgestempelt. Manchmal spielt auch der Unterrichtsspass und die Sympathie mit dem Lehrer eine Rolle. Dies war der Fall bei mir, was unter anderem sich in der Note widergespiegelt hat. Ich hatte zu dieser Zeit einfach andere Dinge im Kopf als meine Wirtschaftsnote. Wie z.B. Partys und meine Freundin. Es ist schwer einem jugendlichen klar zu machen wie wichtig einmal die Note sein kann, z.B. in einem Bewerbungsgespräch wie hier. Das merke ich ja jetzt. Die Note beschreibt in keinem Fall mein Interesse am Wirtschaftsgeschehen, im Geld-Thema.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bankk
Associate


Dabei seit: Feb 2012
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: Sa 11 Feb, 2012 15:23    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Gedanke: Da bekam ich das Gefühl, dass der F von mir begeistert war. Der G jedoch nach Fehlern gesucht hat. (niedere Triebe eben, sogar bei Leuten in diesen Positionen) Aber das ist nur MEINE Ansicht der Dinge Smile
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bankk
Associate


Dabei seit: Feb 2012
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: Sa 11 Feb, 2012 15:36    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

G: Wo informieren Sie sich über das aktuelle Geschehen?

S: Bei diversen Online Zeitschriften. z.B. FAZ.net, NTV.

G: Was sagt Ihnen das Thema Irak?

S: Wenn ich Irak höre dann hat das meistens mit Krieg zu tun.

G: Falsch. Mit Atomprogrammen.

(Soweit ich weiss, hat aktuell IRAN mit Atomprogrammen zu tun. Das hat wohl der G verwechselt. Aber auf diesen Punkt bin ich dann nicht mehr eingegangen. Also bzgl. News sollte er sich mal Gedanken machen. Der hat wohl gedacht, dass sein Titel in seinem Job ihn vor Unwissenheit schützt)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bankk
Associate


Dabei seit: Feb 2012
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: Sa 11 Feb, 2012 15:39    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

G: Erzählen Sie uns doch von aktuellen Nachrichten.

S: Einführung der Eurobonds um die Krise zu stabilisieren. Anhebung der Schuldengrenze. Griechenland Schuldenschnitt? Jedes Land ist im Minus. Ich verstehe nicht, wie das ganze funktioniert. Aber ich lerne das hoffentlich mit der Zeit in der Bank.

G: Ja wir wissen das auch nicht. Mal sehen wo das ganze hinführt.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forum






Verfasst am: Sa 11 Feb, 2012 15:39    Titel:  



 
bankk
Associate


Dabei seit: Feb 2012
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: Sa 11 Feb, 2012 15:42    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Soweit ich mich erinnere war es das auch schon mit dem Vorstellungsgespräch. Man konnte noch Fragen stellen. Ich hatte gefragt, wie es mit der Förderung nach der Ausbildung aussieht. Gibt es da Möglichkeiten. Auf diese Frage wurde kaum bzw. sehr kurz eingegangen. Es wurde nur gesagt, dass der Sparkassenverband eine Fachhochschule besitzt bzw. die Angestellten evtl. dort fördert.

So anschliessend wurde ich nach draussen geschickt (im Warteraum mit den anderen) Dort mussten wir knapp 2 Stunden warten.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bankk
Associate


Dabei seit: Feb 2012
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: Sa 11 Feb, 2012 16:17    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Nach langem warten wurde ich als letzter in den Raum gerufen - wo mir dann auch die Entscheidung mitgeteilt wurde. Auf die Frage hin ob ich Tipps für die nächste Bewerbung brauche habe ich mich höflich bedankt und dies verneint. Ich sagte: Nein Danke. Das brauche ich nicht.

Sie wünschten mir viel Erfolg. Ich ihnen ebenfalls.

Ich weiss einfach, dass ich auf diesen Tag sehr gut vorbereitet war.

6 von 7 bekamen einen Ausbildungsplatz bei der Taunus Sparkasse Bad Homburg.

Ich bekam keinen Ausbildungsplatz von dieser Bank. Der F wurde bei der Bekanntgabe der Entscheidung vom G knallrot.

Nun könnt ihr euch den Verlauf gut vorstellen. Ich hoffe, dass ein paar meiner Beschreibungen euch weiterhelfen.

Stillos fand ich, dass die zukünftigen Azubis einen Parkvoucher für das kostenlose Parken erhielten - ich aber nicht. Zudem fand ich es niveaulos, dass beim Abschied die verschiedenen Angestellten der Bank (welche einen zuvor so nett angelächelt und begrüßt hatten) sich nicht mal verabschiedet bzw. Tschüss sagten, als ich aus der Bank rausging.

Meiner Ansicht nach war ich an dem Tag wohl einer der qualifiziertesten Bewerber überhaupt die die Taunus je hatte. Natürlich sieht sich jeder selbst als DER BESTE an Smile

Zu meinem Glück kann ich über diese Entscheidung vom G lachen. Cool

Was ich mit dem ganzen überhaupt sagen möchte. Jeder der aufgeregt ist und um eine Ausbildung baaaaaannnnngt Smile Bleibt locker. Ich bin zuversichtlich, dass JEDER, der ernsthaft an dieser MATERIE interessiert ist, früher oder später bei einer Bank einen Ausbildungsplatz findet. Wenn sich eine Tür schliesst, öffnen sich zeitgleich 2 andere. Es gibt heutzutage so viele Banken.

Wenn man sicherheitsorientiert auf langfristiger Basis arbeiten möchte und sich nicht vorstellen kann, alle 4 Jahre die Firma zu wechseln -> dann ist eine Bank ala Raiba oder SP quasi das richtige. Mich wundert einfach, dass z.B. diese Sparkasse hinsichtlich der Entscheidung so altmodisch bzw. beschränkt war.

Die Taunus Sparkasse hockt einfach auf dem Geld der reichen Bad Homburger ohne etwas dafür tun zu müssen.

Wenn die Einstellung der Bewerberauswahl nach diesem Prinzip sich in die ganze Unternehmenskultur verbreitet, in jeder Abteilung so gehandhabt wird und die Qualitäten diesbzgl. orientiert werden, dann kann meiner Ansicht nach die Taunus nicht gut im Umgang mit Kunden und Kundengeldern sein.

Ich empfehle den reichen Bad Homburgern ihr angehäuftes Multimillionen Vermögen wo anders zu parken. Z.B. bei mir. Cool

Wenn man Karriere machen möchte dann führt an einem Berufsbegleitenden Studium, einem Studium bzw. einer Anstellung in einer Privatbank mit Auslandseinsätzen kein Umweg und nichts vorbei - wenn man sein Leben und seine Karriere auf die Bank beschränkt.

Es ist Zeit an einer neuen innovativen Bank Smile Very Happy

Ich wünsche jedem viel viel viel Erfolg und freue mich für jeden - der in seiner Wunschrichtung einen Schritt weiter ist. Egal ob das die Bank, ein Chemielabor oder ein Artificial Intelligence Forbes Unternehmen ist. Das Leben ist eine lange Reise mit verschiedenen Facetten und bei jedem ist sie anders Smile

Ich drücke jedem die Daumen.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Forums ©