(Registrieren)
 FAQFAQ   SuchenSuchen   BenutzergruppenBenutzergruppen   ProfilProfil   Einloggen, um Nachrichten zu lesenEinloggen, um Nachrichten zu lesen   LoginLogin     
hierundhu
[ Der Dax auf Höhenflug! ]
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bankkaufmann.com Foren-Übersicht -> Aktien, Depot und Börse
 
Autor Nachricht
TobiasHohberger
Site Admin
Site Admin


Raiffeisenbank
Ausgelernt

Dabei seit: Jul 2004
Beiträge: 5685
Wohnort: Frankenland

BeitragVerfasst am: Mi 12 Dez, 2007 22:22    Titel: Der Dax auf Höhenflug! Antworten mit Zitat nach oben ... 

Die 8000 Punkte sind wieder nach kurzer Auszeit durchbrochen.

Wie wird es weiter gehen? Sehen wir am Ende noch die 8500 Punkte bis zum Jahresende? Was denkt ihr?

"Die US-Notenbank und weitere Zentralbanken werden die Finanzmärkte mit zusätzlichen Geldern versorgen werden, um die angespannte Liquiditätslage zu überbrücken"

Shocked
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Forum






Verfasst am: Mi 12 Dez, 2007 22:22    Titel: Der Dax auf Höhenflug!  



 
-Banker-
Associate


Volksbank
2. Lehrjahr

Dabei seit: Nov 2007
Beiträge: 45

BeitragVerfasst am: Mi 12 Dez, 2007 22:56    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Eine gute Frage Wink

Ich glaube, hoffe es!
Aber man weis nie ob nicht noch was dazwischen kommt!
So ist eben die Börse

Die Hypoteken Krise ist ja noch lange nicht ausgestanden im Gegenteil die Auswirkungen sollen doch stärker sein als noch am Anfang angenommen.

Die Sachsen LB könnte ja schließen, wenn kein Käufer gefunden wird Shocked

Wan gab es das letzt mal in Deutschland eine Banken schließung?

Gehe ich recht in der Annahme, dass dan die meisten Kunden mit leeren Händen dastehen?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kuhlo
Moderator


Landesbank
2. Lehrjahr

Dabei seit: Sep 2007
Beiträge: 1037

BeitragVerfasst am: Mi 12 Dez, 2007 23:15    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Also die SachsenLB wird wohl nicht geschlossen, wird sich das Land Sachsen und die LBBW nicht leisten, allerdings sehe ich einen starken Abbau von Personal kommen...

Ähnliches bei der WestLB, auf lange Sicht wird es wohl auf 3 - 4 ehemalige Landesbanken rauslaufen...
Pleite gehen wird die SachsenLB nicht (hat zwar Überschuldung aber es gibt ja noch Einlagensicherungsfonds, eine Bankenpleitewelle will keiner riskieren)


Zum Dax, die Subprime Kriese wird m.E. bis Mitte nächsten Jahres anhalten, evtl. werden einige kleineren Banken noch Probleme bekommen, aber die Global Player werden noch mehr Probleme bekommen. Aber die werden das Packen, im Gegensatz dazu werden in den USA noch weitere Top Manger ihren Hut nehmen müssen.

Das wird sich auf den Dax auswirken, denke mit 8000 - 8200 Pkt. ist erst mal Ende der Fahnenstange, das Wirtschaftswachstum nächstes Jahr ist nicht mehr so hoch und die Vertrauen der Anleger, wie man so gerne sagt ist beschädigt.

Die FED und die Europäische Bank werden m.E. wieder ordentlich Geld in den Finanzmarkt pressen (die EZB hat ja grade 14 Tonnen Gold verkauft) um die Zwischenfinanzierung der banken untereinander zu ersetzen. Wird sich aber alles wieder erholen, wenn jetzt nich grade die WEB 2.0 oder die Refinanzierungskredite Blasen platzen, dann gäbs echt Probleme mit der Liquidität der Banken und das könnte weltweit gravierenden Folgen haben...


Passt aber schon, in Dtl. wird keine Bank pleite gehn und wenn das Wirtschaftswachstum anhält, wird auch der Finanz und Arbeitsmarkt stabil bleiben...


Kuhlo


€: w*w.netzeitung.de/wirtschaft/unternehmen/843290.html Wink
€2: w*w.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,523086,00.html
Man man, dass wird hart :/
_________________
Ich habe eiserne Prinzipien.
Wenn sie ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Renovatio
Moderator


Commerzbank
Ausgelernt

Dabei seit: May 2006
Beiträge: 1206
Wohnort: Frankfurt

BeitragVerfasst am: Do 13 Dez, 2007 14:39    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Naja eine Bank hat es ja schon erwischt und zwar richtig: die IKB. Sie wurde zwar von KfW aufgefangen aber lange hält sich das nicht mehr. Die UBS muss aus unserer Gegend immerhin 8 Mrd. EUR abschreiben.

Im Moment ist der Aktienmarkt einfach unglaublich schwierig zu bewirtschaften. Da senkt die FED die Zinsen und man glaubt es geht bergauf aber da es nur 25 Basispunkte waren strafen die Börsianer gleich mit gewaltigen Verkäufen. 50 Basispunkte wäre auch zu harsh gewesen, immerhin ist der Dollar ja eh schon kaum was wert und durch die dauernden Zinssenkungen verliert er noch mehr an Wert. Deswegen hat der Ölpreis ja gleich wieder mal um 6% zugenommen. Die FED lässt sich da etwas zu viel vom Parkett leiten, vor allem weil sie noch gestraft wurde im Nachhinein weil alle die Einkäufe schon zuvor erledigt hatten.

Ich finde den Job von der EZB jedoch ganz gut bisher obgleich sie wegen der steigenden Inflationsrate auch hier die Zinsen hätte erhöhen können. Devisenmarktinterventionen seitens FED und EZB sind ja auch noch nicht ganz vom Tisch aber da ich noch schlechtverdienender Azubi bin und ein eigenes Auto habe, begrüße ich jede nicht durchgeführte Devisenmarktintervention seitens der Zentralbanken. Glücklicherweise steigen ja z.B. WTI und EUR fast parallel.

Alles in allem ist es im Moment einfach ein sehr heißes Pflaster, die Märkte sind zu volatil. Ich habe im Börsenspiel mit aktiv gemanagten Funds und ETF's schon gut 5% verloren nachdem es vor Zinsentscheidung gut 7% hoch ging. Confused
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






BeitragVerfasst am: Mo 24 Dez, 2007 0:41    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Ich tippe mal bis zum Jahresende geht der Dax noch auf genau


mh..

8.120 Punkte Wink

ihr?
 
Gast






BeitragVerfasst am: Mo 24 Dez, 2007 4:08    Titel: Re: Der Dax auf Höhenflug! Antworten mit Zitat nach oben ... 

TobiasHohberger hat folgendes geschrieben:
Sehen wir am Ende noch die 8500 Punkte bis zum Jahresende?


nein
 
Gast






BeitragVerfasst am: Mo 24 Dez, 2007 12:23    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Das ist genau das reizvolle an der Börse- - - keine Ahnung wie's weitergeht. Die Aktien sind im Moment noch günstig bewertet, so dass ich fürs nächste Jahr noch 7-10 % Potenzial im Dax sehr.

Ende 2008 steht der DAX wahrscheinlich dann bei 10000 Punkten oder 5000 Punkten.

Ich schneide mir immer der Jahresprognosen der Investmenthäuser fürs nächste Jahr aus und überprüfe die dann am Jahresende. Die liegen immer so gnadenlos daneben...obs der Dollar, ÖL oder die Märkte sind.

Ich bin aber weiterhin poitiv gestimmt...hab in den raiffeisen eurasien sowie in den fidelity emea investiert weil ich denke, dass in den emerging markets auf langfristiger sicht noch sehr viel potenzial besteht.
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Forums ©