(Registrieren)

Nach neuer Geldspritze sollte EZB Ende der Lockerungen in Aussicht stellen

Geschrieben am 04-06-2020

Berlin (ots) - Die heute von der Europäischen Zentralbank (EZB) beschlossene Ausweitung der Anleihekäufe hält der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) angesichts der Breite und Tiefe der durch die Corona-Pandemie bedingten Rezession für vertretbar. Die Konjunktureinschätzung der Notenbank lasse im Euroraum einen historischen Rückgang der Wirtschaftsleistung in diesem Jahr erwarten. Doch dürfte die konjunkturelle Talsohle im zweiten Halbjahr durchschritten werden. "Die EZB sollte weitere Lockerungsschritte nur dann in Betracht ziehen, wenn sich die Wirtschaftslage nochmals deutlich verschlechtert. Zudem sollte die EZB klarstellen, dass die Käufe staatlicher Anleihen längerfristig dem Kapitalschlüssel der EZB folgen und es keine Unwucht zugunsten einzelner Mitgliedsstaaten geben wird", erklärt BVR-Vorstandsmitglied Dr. Andreas Martin.

Die an den Finanzmärkten verbreiteten Befürchtungen, dass die Wirtschaft in eine Deflation abgleiten werde, seien übertrieben. Stattdessen sei mittelfristig eine Normalisierung der Inflation zu erwarten. Zwar sei der Anstieg der Verbraucherpreise im Euroraum im Mai dieses Jahres mit 0,1 Prozent sehr niedrig gewesen. Dies sei aber vor allem Folge der gesunkenen Rohölpreise. Um Energiepreise bereinigt liege die Inflation aktuell bei 1,4 Prozent und sei in den vergangenen Monaten stabil geblieben.

Pressekontakt:


Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR)
Melanie Schmergal, Abteilungsleiterin Kommunikation und
Öffentlichkeitsarbeit / Pressesprecherin
Telefon: (030) 20 21-13 00, presse@bvr.de, http://www.bvr.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/40550/4614527
OTS: BVR Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenban
ken

Original-Content von: BVR Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken, bermittelt durch news aktuell


Kontaktinformationen:

Leider liegen uns zu diesem Artikel keine separaten Kontaktinformationen gespeichert vor.
Am Ende der Pressemitteilung finden Sie meist die Kontaktdaten des Verfassers.

Neu! Bewerten Sie unsere Artikel in der rechten Navigationsleiste und finden
Sie auerdem den meist aufgerufenen Artikel in dieser Rubrik.

Sie suche nach weiteren Pressenachrichten?
Mehr zu diesem Thema finden Sie auf folgender bersichtsseite. Desweiteren finden Sie dort auch Nachrichten aus anderen Genres.

http://www.bankkaufmann.com/topics.html

Weitere Informationen erhalten Sie per E-Mail unter der Adresse: info@bankkaufmann.com.

@-symbol Internet Media UG (haftungsbeschrnkt)
Schulstr. 18
D-91245 Simmelsdorf

E-Mail: media(at)at-symbol.de

735716

weitere Artikel:
  • Willkommen in der Corona-konomie Itzehoe (ots) - Der Konjunktureinbruch in der Corona-Krise ist historisch. Der Anstieg der Staatsschulden ist es auch. Billionen sollen die Wirtschaft wieder in Gang bringen - wer wird die Schulden zurckzahlen? Fr Jrg Wiechmann steht fest: "Die Corona-konomie bringt groen Rckenwind fr Kapitalanleger, und das auf Jahrzehnte." Den Beleg findet der Geschftsfhrer des Itzehoer Aktien Clubs (IAC) in der Vergangenheit. Nach dem Ersten Weltkrieg habe Deutschland die hohen Schuldenberge mit der Notenpresse bekmpft. Die Folge: Eine Hyperinflation mehr...

  • Autokaufprmie: Kfz-Versicherung bietet zustzliches Sparpotenzial Berlin (ots) - Rabatt auch fr emissionsarme Autos mit Verbrennungsmotor Die Verti Versicherung AG reagiert auf die Autokaufprmie der Bundesregierung: Ab sofort und bis einschlielich 30. September 2020 erhlt der Versicherungsnehmer fr sein neues Elektrofahrzeug den Schutzbrief gratis. Die Gewhrleistung des CO2-Rabatts in Hhe von zehn Prozent auf Versicherungspolicen fr emissionsarme Fahrzeuge wurde analog zur Steuerentlastung bis 2030 verlngert. "Wir begren die Autokaufprmie sowie die steuerliche Entlastung und die damit einhergehende mehr...

  • Neues Gesetz: Wer bezahlt den Immobilienmakler? (FOTO) Hamburg (ots) - Am 05.06.2020 hat der Bundesrat der Neuregelung zur Maklerprovision zugestimmt. Das bedeutet, dass die Courtage in Zukunft bundesweit zwischen Verkufer und Kufer geteilt werden muss, jede Partei zahlt dabei 50%. "Dadurch wird sich einiges verndern" so Tobias Boba Vertriebsleiter der Sparda Immobilien GmbH. Was bedeutet die Gesetzesnderung fr den Immobilienverkauf? Boba und sein Team gehen davon aus, dass jetzt die Stunde der professionellen und dienstleistungsstarken Makler schlgt. "Wenn Eigentmer beim Verkauf selbst mehr...

  • EANS-General Meeting: Andritz AG / Invitation to the General Meeting according to art. 107 para. 3 Companies Act ------------------ 04.06.2020 ANDRITZ AG Graz, FN 50935 f ISIN AT0000730007 Convening of the 113th Annual General Meeting of ANDRITZ AG at the company headquarters in Stattegger Strasse 18, 8045 Graz at 10:30 a.m. on Tuesday, July 7, 2020. I. VIRTUAL ANNUAL GENERAL MEETING WITHOUT THE SHAREHOLDERS BEING PHYSICALLY PRESENT mehr...

  • Kufer trgt Maklerkosten nur noch bis zur Hlfte / Ein neues Gesetz regelt bundesweit die Verteilung der Maklerkosten zwischen Verkufer und Kufer von Eigentumswohnungen und Einfamilienhusern. Magdeburg (ots) - Gesetzgeber will Kufer vor Ausnutzung einer Zwangslage schtzen Nach Ansicht des Gesetzgebers befanden sich Kufer bisher hufig in einer Zwangslage, erklrt Dr. Fanny Wehrstedt, Geschftsfhrerin der Notarkammer Sachsen-Anhalt: "Entweder akzeptierten sie, allein oder berwiegend die Kosten fr den vom Verkufer beauftragten Makler zu tragen oder sie schieden aus dem Kreis der potentiellen Kufer aus. Diese Situation hat der Gesetzgeber nun beendet." Hat der Verkufer den Makler beauftragt, trgt er mindestens die Hlfte mehr...

Mehr zu dem Thema Finanzen

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema:

Century Casinos wurde in Russell 2000 Index aufgenommen

durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht