(Registrieren)
 FAQFAQ   SuchenSuchen   BenutzergruppenBenutzergruppen   ProfilProfil   Einloggen, um Nachrichten zu lesenEinloggen, um Nachrichten zu lesen   LoginLogin     
hierundhu
[ Studium oder Ausbildung? ]
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bankkaufmann.com Foren-Übersicht -> Entscheidungsfragen
 
Autor Nachricht
Terri
Analyst


Bewerber

Dabei seit: Sep 2011
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: Sa 24 Sep, 2011 17:14    Titel: Studium oder Ausbildung? Antworten mit Zitat nach oben ... 

Hallo Smile

Ich hatte vor nicht all zu langer Zeit meine Lebensgeschichte in einem anderen Thread gepostet, dort kann man alles nötige nachlesen. (h*ttp://w*ww.bankkaufmann.com/ftopict-9741-Quereinstieg-moeglich.html)

Ich hab meine Bewerbungen allesamt geschrieben für Deutsche Bank, Sparda Bank, Volksbank und Sparkasse. Und heute meint mein Vater zu mir, dass ich ja auch bei der Deutschen Bundesbank nen BWL-FH-Studium machen könnte. Blieb mir erstmal die Luft weg.
Von Schule direkt hab ich erstmal genug. Ich habe einen gewissen Respekt vorm Studium, auch ein wenig Angst, bin ich ganz ehrlich. Allerdings reizt es einen natürlich.

Nach ein wenig Überlegung dachte ich mir: Vllt machst du erst deine Ausbildung (Vorzugsweise bei der Sparkasse) und wenn du dir richtig schön Basiswissen und Verständnis an dem Thema angeeignet hast, kannst du immernoch ein Studium bei der Bundesbank machen.

Meine Angst ist einfach, im Studium den Faden zu verlieren oder nicht das Grundwissen zu begreifen und deswegen zu versagen. Mit einer Praxisorientierten Ausbildung würde ich dem wahrscheinlich aus dem Weg gehen. Oder vllt finde ich in der Ausbildung auch ganz andere Möglichkeiten, welche ja bei der Sparkasse speziell durchaus ausbaubar sind.


Könnt ihr mir vllt weiterhelfen? Soll ich meinen Plan so durchziehen?

Danke im voraus Smile
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forum






Verfasst am: Sa 24 Sep, 2011 17:14    Titel: Studium oder Ausbildung?  



 
Snaily
Associate


Raiffeisenbank

Dabei seit: Jun 2011
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: Sa 24 Sep, 2011 18:05    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Ich würde erstmal abwarten, von wem du überhaupt eine Zusage bekommst. Wenn du dann die Wahl zwichen einer dieser Banken und der Bundesbank hast, kannst du dir darüber immer noch Gedanken machen.

Wie wär's mit einem dualen Studium?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Terri
Analyst


Bewerber

Dabei seit: Sep 2011
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: So 25 Sep, 2011 17:00    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Die Bundesbank bietet nen duales Studium an meine ich. 6 Monate Studium und dann mehrere Wochen / 1-3 Monate in ner Filiale bzw inner Zentrale. Das wäre das BWL Studium.

Natürlich müsst ich erstmal eine Zusage abwarten, allerdings bin ich da relativ zuversichtlich. Zumindest was einen Ausbildungsplatz anbelangt. Beim Studienplatz bin ich mir da unsicher ^^
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Funky
Managing Director


Sparkasse

Dabei seit: Sep 2009
Beiträge: 489
Wohnort: Magdeburg

BeitragVerfasst am: Mo 26 Sep, 2011 14:38    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Probieren geht über studieren... ;D
Bewerb dich doch lieber erstmal rein prophylaktisch bei der Bundesbank auch noch, nicht das du irgendwann die Entscheidung fällst dahin zu wollen und alle Plätze sind weg. Rolling Eyes
_________________
"Menschlichkeit wird überbewertet..." by Dr. Gregory House
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TobiasHohberger
Site Admin
Site Admin


Raiffeisenbank
Ausgelernt

Dabei seit: Jul 2004
Beiträge: 5685
Wohnort: Frankenland

BeitragVerfasst am: Di 27 Sep, 2011 12:45    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Klar ist das keine einfache Entscheidung.
Ein Studium ist etwas anderes als eine Ausbildung, wobei du mit dem Studium am Anfang natürlich eine bessere Ausgangschance hast. Aber dass kannst du nach deiner Ausbildung auch auf einem anderen Wege noch erreichen. Hast du bereits eine Bewerbung an die Bundesbank abgeschickt? Ich hatte zuletzt Kontakt zu jemanden, der genau dieses Studium bei der Bundesbank durchläuft. Die Auswahlkritieren waren nicht ohne, aber probieren kannst du es auf jeden Fall. Du solltest dir aber schon vorher auch im klaren sein, ob du ein Studium überhaupt möchtest oder doch eher die praxisorientierte Variante einschlägst. Das kannst nur du entscheiden.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Terri
Analyst


Bewerber

Dabei seit: Sep 2011
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: Di 27 Sep, 2011 14:58    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Ein Studium würde mich schon reizen, die Chancen die man da hat sind groß. Aber ich hab einfach aus der Schule die Erfahrung gemacht, dass ein Grundwissen, welches auf Praxis basiert, mir viel bessere Noten einbringt als theoretisches Wissen aus Büchern.
Und noch schlimmer fand ich gestern eine Absage von der Sparda Bank aufgrund meiner Noten, wo ich nur mein 12/2er Zeugnis angeben konnte - welches aber begründet schlechte Noten hat. Das offizielle Schreiben der Schule inkl. Begründung hatte ich sogar angehängt. Schade eigtl. Es scheint mehrere Banken zu geben, die sehr stark auf die Noten achten Confused
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Forums ©