(Registrieren)
 FAQFAQ   SuchenSuchen   BenutzergruppenBenutzergruppen   ProfilProfil   Einloggen, um Nachrichten zu lesenEinloggen, um Nachrichten zu lesen   LoginLogin     
hierundhu
[ Verdienst nach der Ausbildung bei der Sparkasse ]
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 7, 8, 9, 10, 11  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bankkaufmann.com Foren-Übersicht -> Sparkassen Ausbildung
 
Autor Nachricht
Gast






BeitragVerfasst am: Mi 07 Nov, 2007 18:55    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

TobiasHohberger hat folgendes geschrieben:
Du dürftest nach der Ausbildung in TG 3 oder TG 4 anfangen:

D.h.:

TG 3:
1. - 2. Jahr: 2.015 EUR
3. - 4. Jahr: 2.115
5. - 6. Jahr: 2.212
7. - 8. Jahr: 2.309
ab dem 9.: 2.433

TG 4:
1. -2. Jahr: 2.102 EUR
3. -4. Jahr: 2.208 EUR
5. -6. Jahr: 2.312 EUR
7. -8. Jahr: 2.418 EUR
9. Jahr: 2.524 EUR
10. Jahr: 2.629 EUR

Wink


verdinnt der finanzassistent in der sparkasse dann etwas weniger?
 
Forum






Verfasst am: Mi 07 Nov, 2007 18:55    Titel:  



 
TobiasHohberger
Site Admin
Site Admin


Raiffeisenbank
Ausgelernt

Dabei seit: Jul 2004
Beiträge: 5685
Wohnort: Frankenland

BeitragVerfasst am: Mi 07 Nov, 2007 19:27    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Das Gehalt vom Finanzassistent orientiert sich an dem vom Bankkaufmann.

Rechne mit einer Veränderung +/- 100,- aber nicht mehr.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Gast






BeitragVerfasst am: Do 08 Nov, 2007 17:20    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

welches ausbildungsweg muss ich den einschlagen, wenn ich mir mit Provisionen mehr Gerhalt erarbeiten will?
 
XXIV
Vice President


Dabei seit: Jul 2006
Beiträge: 92

BeitragVerfasst am: Do 08 Nov, 2007 18:11    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Werde Bankkaufmann oder Versicherungskaufmann oder so was in der Art, leg dir während der Ausbildung so 2.000 - 3.000 EUR auf die Seite um Eventualitäten abfedern zu können und dann mach eine Top Abschlussprüfung.

Anschließend, bzw. etwas vorher, bewirbst du dich bei allen sog. "unabhängigen Finanzdienstleister" wie da wären, MLP, BonnFinanz oder auch Telisfinanz

Die nehmen so gut wie jeden mit Handkuss, und wenn du in nach den ersten Monaten deine Zahlen nicht bringst, gehst du leer aus und dir wird aller Wahrscheinlichkeit auch die Kündigung nahegelegt.

Solltest du wieder allem gesunden Menschenverstand, einem Gewissen Verständnis an Moral und Menschlichkeit, dennoch Top Zahlen schreiben und dadurch entsprechenden Erträge generieren, ist der Schritt zu einem "wohlhabenden" Kundenklientel, einem nicht zu verachtenden Gehalt und einem teuren Auto nicht mehr allzu weit!

Solltest du allerdings irgendwann einmal zurück finden zur Ehrlichkeit & Co, solltest du schnellestens dein Auto und allen anderen Schnick Schnack verkaufen, da sich dein "aufrührerisches Verhalten" unverzüglich, direkt und mit aller Härte auf deiner nächsten Gehaltsabrechnung wiederfinden wird.

Zur Fortbildung noch dieses: Google mal finanzparasiten

Etwas überspitzt und stillos geschrieben, aber so muss nun mal gesunder Zynismus sein und mit nichts anderem sollte man obgen erwähnten "Unternehmen" begegnen.

Ich hoffe du geheilt.

Die wesentlich interessante Alternative, hier die Anleitung:

- Mach dein Abitur, falls du es noch nicht hast, mit 1,X
- Ein Studium an einer TOP Universität, mögliche Richtungen BWL, VWL, Mathematik, Physik, o.a. vorzugsweise einen Bachelor
- Dann einen Master mit Schwerpunkt Finanzen
- Nebenbei natürlich 3-5 Praktikas bei Top Arbeitgebern
Sämtliche Abschlüsse natürlich mit 1,X

Und dann kommt das gloreiche Ende:
Bekommst du dann einen Job, beim CV durchaus realistisch, bei eienr Investment Bank, natürlich auch hier wieder nur die TOP 10, verschiebst dein privates Leben in die Rente, beweist Ausdauer und Können mit ein klein bisschen Glück, kannst du Provision am Jahresende kassieren, bei dem die Jahresgehälter der anderer Arbeitnehmer geradezu lächerlich wirken.

Ach, bevor ichs vergesse: möglichst vorher eine wasserfeste BU abschließen, da du wahrscheinlich mit spätestens 40 sowohl physisch als auch psychisch fertig mit der Welt sein wirst Smile

Für Tippfehler fehlt mir jetzt die Geduld das Ganze nochmal durchzulesen, also schon mal sorry
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






BeitragVerfasst am: Do 08 Nov, 2007 20:26    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Gut geschrieben, etwas überspitzt aber durchaus wahr.
Auf Zusatz Provisionen hinzuarbeiten ist schon für Kundenberater im Private Banking normal. Aber dort bekommt man natürlich nicht tausende von Euros, sondern am Monatsende was drauf. Aber nicht in dem Umfang wie manche sich das vorstellen. Mach nen gutes Abi, dann Duales Studium zum Bachelor of Arts / Science Bank, Einstiegsgehalt liegt dann so bei 40.000€ Brutto / Jahr.
Dann schön fortbilden und in einer Top 10 Bank arbeiten, bei entsprechendem Einsatz und Können steht dir dann ein Weg offen der auch Provisionen bietet und Gehälter gezahlt wird von denen viele nur träumen. Da ists mit der Moral / Ehrlichkeit auch ein bisschen besser bestellt, obwohl es da auch ein paar Schummeleien gibt.
 
schmock
Associate


Dabei seit: Nov 2007
Beiträge: 39

BeitragVerfasst am: Do 08 Nov, 2007 22:58    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

ja aber provisionen von bis zu 200€ sind doch drin, oder?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






BeitragVerfasst am: Do 08 Nov, 2007 23:04    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Wo genau? Also in welchem Bereich Private Banking ?
 
XXIV
Vice President


Dabei seit: Jul 2006
Beiträge: 92

BeitragVerfasst am: Fr 09 Nov, 2007 10:10    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Also Private Banking kannst du vielleicht mit aller Gewalt noch in Kunden A-K und L-Z gliedern, ansonsten wars das eigentlich!
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forum






Verfasst am: Fr 09 Nov, 2007 10:10    Titel:  



 
Nusseck
Associate


Dabei seit: Dec 2007
Beiträge: 45
Wohnort: Baden

BeitragVerfasst am: Do 03 Jan, 2008 21:29    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

weiß jemand von euch in welche Tarifklasse ein Bankbetriebswirt in einer Sparkasse und in einer Bank, die nach dem Bankentarif bezahlen, einsteigt?

Würde mich mal interessieren. Bis jetzt war ja immer nur die Rede von Bankkaufleuten.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






BeitragVerfasst am: Mi 16 Jan, 2008 17:15    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

lolli hat folgendes geschrieben:
wie ne arme kirchenmaus... Laughing wenn du erstmal das gehalt einer arzthelferin sehen würdest, würdest du darum betteln soviel verdienen zu können wie die kirchenmaus Crying or Very sad
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 7, 8, 9, 10, 11  Weiter
Seite 8 von 11

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Forums ©