(Registrieren)
 FAQFAQ   SuchenSuchen   BenutzergruppenBenutzergruppen   ProfilProfil   Einloggen, um Nachrichten zu lesenEinloggen, um Nachrichten zu lesen   LoginLogin     
Die Bankenwelt aus einer anderen Perspektive - Duales Studium bei der Deutschen Bundesbank:
[ Kosten für Berufsunfähigkeitsversicherung ]
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bankkaufmann.com Foren-Übersicht -> Raiffeisenbank, Volksbank Ausbildung
 
Autor Nachricht
Snaily
Associate


Raiffeisenbank

Dabei seit: Jun 2011
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: Mo 21 Nov, 2011 12:10    Titel: Kosten für Berufsunfähigkeitsversicherung Antworten mit Zitat nach oben ... 

Hallo, wie viel bezahlt man als Auszubildender monatlich für eine Berufsunfähigkeitsversicherung?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forum






Verfasst am: Mo 21 Nov, 2011 12:10    Titel: Kosten für Berufsunfähigkeitsversicherung  



 
SvenEssen
Vice President


Ausgelernt

Dabei seit: Feb 2008
Beiträge: 104

BeitragVerfasst am: Mi 23 Nov, 2011 8:16    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Das kommt auf die Höhe der versicherten Rente, Dein Alter, ggf. individuelle Risikoaufschläge (Übergewicht, bereits vorliegende Leiden) und natürlich auch auf die Gesellschaft an.

Wenn Du noch keinen erlernten Beruf hast (Stichtwort: Erstausbildung/Erststudium), dass für Dich als Azubi eine sogenannte Erwerbminderungsklausel greift. Ähnlich/gleich der Bedingungen für die gesetzliche Erwerbsminderungsrente, allerdings ohne Mindestfrist. Wichtig ist, dass nach Beendigung der Ausbildung automatisch Dein erlernter/zuletzt ausgeübter Beruf Vertragsgegenstand einer solchen Versicherung wird. Das muss in den Bedingungen stehen. Ebenfalls sollte es möglich sein die verischerte Leistung zu erhöhen, am besten ohne erneute Gesundheitsprüfung.

Grundsätzlich gilt: Desto jünger und gesünder Du bist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit der Aufnahme in eine private Risikozusatzversicherung. Und BU ist ein Thema, an dem keiner sparen sollte. Die meisten Autos sind ja auch Kasko versichert und bringen einen nur zur Arbeit. Dann sollte man seiner Arbeitskraft auch eine Kaskoversicherung gönnen, denn die finanziert einem das Leben.

Gönn Dir in jedem Fall eine individuelle Beratung. Am besten bei einem Makler, der auch noch Ahnung hat. Wink Im Zweifelsfall eine Zweit- oder Drittmeinung einholen.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TobiasHohberger
Site Admin
Site Admin


Raiffeisenbank
Ausgelernt

Dabei seit: Jul 2004
Beiträge: 5685
Wohnort: Frankenland

BeitragVerfasst am: So 25 Dez, 2011 19:04    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Die Kosten für die BU-Versicherung sind bei unserer Berufssparte sehr gering. Der Betrag ist davon abhängig, wann du mit der Versicherung beginnst, die Höhe der Leistung, sowie die Laufzeit.
Pauschal könntest du mit ca. 80 Euro rechnen.

Einen konkreten Vorschlag solltest du dir bei deinem zuständigen Versicherungsfachmann einholen.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Snaily
Associate


Raiffeisenbank

Dabei seit: Jun 2011
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: So 25 Dez, 2011 23:18    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Meinst du 80€ im Monat oder im Jahr?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SvenEssen
Vice President


Ausgelernt

Dabei seit: Feb 2008
Beiträge: 104

BeitragVerfasst am: Di 03 Jan, 2012 7:31    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Weder im Monat, noch im Jahr.

Einer so individuellen Frage mit einem pauschalen Beitrag zu entgegnen ist falsch. Was für eine Rente hast Du denn veranschlagt? Und was meinst Du, Tobias, darf ein Auszubildender an monatlicher Rente absichern?

Ich habe mal auf Check24 für einen 19-jährigen mit einer Rente von 650 EUR monatlich gerechtnet und bin auf knapp 15 EUR gekommen. Dann gibt es aber auch teurere Anbieter, die ihr Geld durchaus auch wert sein können.
Einfach mal Prozessquote Berufsunfähigkeitsversicherung googlen und den ein oder anderen Link anklicken. Sind interessante Infos, wer sein Geld wert ist und wer nicht.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TobiasHohberger
Site Admin
Site Admin


Raiffeisenbank
Ausgelernt

Dabei seit: Jul 2004
Beiträge: 5685
Wohnort: Frankenland

BeitragVerfasst am: Di 03 Jan, 2012 19:17    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Ich hatte in dem Beispiel die Investment-Variante gewählt, da wird ja auch gleichzeitig monatlich etwas gespart. Cool
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
SvenEssen
Vice President


Ausgelernt

Dabei seit: Feb 2008
Beiträge: 104

BeitragVerfasst am: Mi 04 Jan, 2012 18:58    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Selbst bei einer Investmentvariante wäre der Beitrag zu hoch. Zumindest für einen Auszubildenen.

Man sollte zudem den Risikoschutz immer separat erfassen, weil es ja auch mal zu einem finanziellen Engpass kommen kann. Und dann muss ich im Zweifelsfall eine solche Versicherung beitragsfrei stellen lassen, weil der Beitrag monatlich zu hoch ist. Damit spare ich dann nichts mehr, habe aber auch keinen Versicherungsschutz mehr.

Lieber den Nettobeitrag zahlen = Bruttobeitrag - Überschüsse und einen Sparplan einrichten, bzw. noch was für die Altersvorsorge machen.

Bringt im ersten Moment weniger Ertrag, macht aber den Kunden glücklich und er kommt bestimmt wieder.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Forums ©