(Registrieren)
 FAQFAQ   SuchenSuchen   BenutzergruppenBenutzergruppen   ProfilProfil   Einloggen, um Nachrichten zu lesenEinloggen, um Nachrichten zu lesen   LoginLogin     
Die Bankenwelt aus einer anderen Perspektive - Duales Studium bei der Deutschen Bundesbank:
[ Eigene Wohnung - Welche Zuschüsse? ]
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bankkaufmann.com Foren-Übersicht -> Off Topic
 
Autor Nachricht
RCP
Associate


Sparkasse
1. Lehrjahr

Dabei seit: Jul 2011
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: Do 21 Jul, 2011 2:00    Titel: Eigene Wohnung - Welche Zuschüsse? Antworten mit Zitat nach oben ... 

Hallo liebe Bänker/Innen Smile

So desweiteren muss ich aufgrund der Entfernung zum Elternhaus in die Stadt ziehen, in der ich arbeiten werde. Meine Fragen nun:

Welche Zuschüsse bekomme ich? (Z. Bsp. Kindergeld, Wohngeld, evtl. BAB?)

Erzählt mir von euren Erfahrungen, wie lebt es sich für euch?
Ich wollte in eine 3ZKB-Wohnung mit einem Kumpel ziehen, Mieten sind im Moment so bei 500 (inkl Nebenkosten), also 250 Euro pro Person.

Zur Info: Meine Ausbildungsvergütung beträgt im ersten Lehrjahr 750 €, im zweiten Lehrjahr knapp 800 und im dritten Lehrjahr 850 Euro, also komme ich so mit 600 € im ersten Lehrjahr netto raus.

Außerdem habe ich ein eigenes Auto, das ich im Schnitt zwei Mal tanken würde, da in meiner Stadt vieles schon ziemlich nahe auseinanderliegt und ich das Auto auch für private Zwecke brauche. Kosten dafür lägen bei ca. 125 € (inkl. Steuer und Versicherung)

Ich hoffe ihr könnt mich ein bisschen beraten Smile
LG
Marlon
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forum






Verfasst am: Do 21 Jul, 2011 2:00    Titel: Eigene Wohnung - Welche Zuschüsse?  



 
cbize
Analyst


Sparkasse
1. Lehrjahr

Dabei seit: Oct 2009
Beiträge: 17
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: Sa 30 Jul, 2011 17:16    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Hallo Marlon,

was dir sicher ist, ist das Kindergeld, das dir deine Eltern dann geben müssen, Evtl. zahlt das die Kindergeldstelle dann auch direkt an dich. Da hab ich schon verschiedene varianten gehört. Jedenfalls wären das um die 180 Euro.

Was das BAB angeht bezweifle ich, dass du das bekommen wirst, da das Gehalt eines Bankazubis schon hoch genug ist. Somit fällt auch die Möglichkeit auf Wohngeld weg. Du kannst es gerne versuchen beim Arbeitsamt. Aber ich sehe da schlechte Chancen.

Ich habe während meiner 1. Ausbildung BAB bekommen. Da hatte ich zuletzt ein Netto-Gehalt von 500 Euro. (Wohnte in einer WG. Zimmer kostete auch 250 €) Ich bekam 160 Euro BAB. Da du netto sowieso schon auf 600 kommst und das Arbeitsamt alle Gehälter deiner Ausbildung zusammenrechnet und sich daraus einen Durchschnitt bildet, denke ich, dass für dich da nicht mehr viel (wenn überhaupt etwas) raus springt.

Entweder du machst dir einen guten Haushaltsplan, lässt das Auto weg oder gehst nebenher noch arbeiten. (Da aber aufpassen, denn bei zu hohen Einkünften fordert die Kindergeldstelle das Kindergeld des ganzen Jahres zurück. Also lieber vorher melden, dass du dann mehr verdienst und dann fallen die 180 Euro halt weg).

Es ist nicht wirklich einfach. Mir geht es nämlich genau wie dir. Aber ich habe nach Abrechnung aller laufenden Kosten jede Woche noch 70 Euro für Essen, Hygieneartikel, Kleider und sonstige Freizeitvergnügen übrig. Damit kann man auf jeden Fall leben.

Aber ein Auto kann ich mir beim besten Willen nicht leisten. Überleg vielleicht mal dir eine BC50 anzuschaffen. Ich glaube da bist du besser dran.

Zum Abschluss möchte ich sagen: Probier alles was geht (BAB, Wohngeld etc.) aber könnte schwierig werden. Ansonsten einfach "klar kommen" Smile


Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

Viele Grüße

Carrie
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TipTop
Associate


Landesbank
Ausgelernt

Dabei seit: Aug 2008
Beiträge: 59

BeitragVerfasst am: Sa 30 Jul, 2011 23:46    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Hej.

Also aus Erfahrung kann ich dir sagen dass du nicht wirklich was bekommst vom Staat, Meine Vergütung lag im ersten Jahr um die 650€ + Kindergeld (gehen auf ein seperaten Sparvertrag).

Als Tipp kann ich dir folgendes auf den Weg geben. Rechne dir genau aus was dir übrig bleibt und bedenke dass du auch am Monatsende was zum Essen brauchst.
Verusche Trotzdem etwas Geld zu sparen.
Einmalige Ausgaben sind nicht so schlimm wie monatliche Verpflichtungen.

Das wird schon. Musst evtl. einen Monat nur Kartoffeln und Nudeln essen ;D Very Happy
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RCP
Associate


Sparkasse
1. Lehrjahr

Dabei seit: Jul 2011
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: So 31 Jul, 2011 3:30    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Vielen Dank für eure Berichte, hat mir sehr geholfen =)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Forums ©