(Registrieren)
 FAQFAQ   SuchenSuchen   BenutzergruppenBenutzergruppen   ProfilProfil   Einloggen, um Nachrichten zu lesenEinloggen, um Nachrichten zu lesen   LoginLogin     
Die Bankenwelt aus einer anderen Perspektive - Duales Studium bei der Deutschen Bundesbank:
[ Sparkasse und Ausländer.... Passt das ? ]
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bankkaufmann.com Foren-Übersicht -> Einstellungstest Sparkasse
 
Autor Nachricht
Ezreal
Analyst


Dabei seit: Aug 2011
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: Mo 15 Aug, 2011 12:12    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Ich bin übrigens der Asiate, der mit RCP beim AC war. Eine Mitbewerberin von uns kam auch aus Polen und wenn Ausländer dort keine Chance haben sollten, dann wären wir schon längst bei der erster Bewerbungsrunde aussortiert. Ausserdem kenne ich viele Ausländer, die bei Banken arbeiten bzw. dort in kommenden Zeiten eine Ausbildung anfangen werden. Also es ist durchaus nur ein Klischee, dass die Herkunft Auswahlkriterien bei der Bank sein soll.


"Niemand auf dieser Welt wird nicht beschimpft und niemand auf dieser Welt schimpft nicht."


Zuletzt bearbeitet von Ezreal am Mo 15 Aug, 2011 20:32, insgesamt 3-mal bearbeitet
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forum






Verfasst am: Mo 15 Aug, 2011 12:12    Titel:  



 
RCP
Associate


Sparkasse
1. Lehrjahr

Dabei seit: Jul 2011
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: Mo 15 Aug, 2011 14:00    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

was echt ? du bist das? Very Happy Stark!
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ezreal
Analyst


Dabei seit: Aug 2011
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: Mo 15 Aug, 2011 20:43    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

naja - genommen wurde ich bei dieser Sparkasse nicht(war aber auch mein erstes Bewerbungsgespräch - hatte im nachhinein echt überlegt dass einiges meineseits besser gemacht werden konnte), sondern bei einer andere Wink Very Happy.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RCP
Associate


Sparkasse
1. Lehrjahr

Dabei seit: Jul 2011
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: Mo 15 Aug, 2011 22:12    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

hmm ich hätte schwören können, dass du in K. genommen wirst, aber egal, trotzdem herzlichen glückwunsch Smile
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






BeitragVerfasst am: Di 16 Aug, 2011 10:42    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

haha danke! - dir übrigens auch;-)
 
Gast






BeitragVerfasst am: Di 16 Aug, 2011 20:14    Titel: ftu Antworten mit Zitat nach oben ... 

Meint ihr, es ist spießig mit roter Krawatte zum Best-Test der Sparkasse zu gehen?
Ich meine das so, da man ja sprichwörtlich Farbe bekennen sollte, ähnlich wie beim Fußball trägt jeder seine Beank, würde man dann blau bei der SK anziehen, sieht das so nach DB aus. Razz
 
vatan89
Gast





BeitragVerfasst am: Mi 15 Feb, 2012 0:21    Titel: Naja Antworten mit Zitat nach oben ... 

Also zu diesem Thema kann ich ebenfalls meinen Senf abgeben. Zuerst jedoch etwas zu meiner Person. Ich bin in DE geboren und habe nicht die deutsche Staatsbürgerschaft. Lediglich ein Niederlassungstitel, welcher unbefristet ist.

Wie gesagt bin ich hier geboren, groß geworden und habe auch mein Abitur mit einem 2,0 Schnitt. Nun wollte ich eine einfache Ausbildung als Bankkaufmann.

Ich habe es bei ca. 8 Sparkassen in meiner Umgebung versucht. Das alles ging wirklich sehr flot und ich kann es bestätigen. Im Einstellungstest waren wirklch sehr viele Ausländer. Ich habe lediglich bei einem Einstellungstest teilgenommen und dieser war vollkommen ausreichend. Ich wurde zum Vorstellungsgespräch gerufen, was wirklich sehr gut lief. Ergebnis --> Absage

Ich dachte mir nix dabei und ging zur nächsten Sparkasse. Wieder ein sehr gutes Vorstellungsgespräch hingelegt. Das Ergebnis --> Absage. Jetz war ich schon etwas genervt und demoralisiert.

Egal weiter gemacht die Ergebnisse immer und immer wieder--> Absage! Und jedesmal ohne Begründung.

Einige denken jetzt sicherlich Kommentare wie " anscheinend bist du für den Beruf nicht gemacht etc. " Vollkommener Blödsinn.

Ich habe auf absolut alles geachtet worauf man achten kann, ich sah immer sehr schick aus und habe auch das nette & freundliche Gesicht. Ich rede flüssig und überzeugend. Meine Argumente sind immer treffend und nachvollziehbar.

Die Moral von dieser Geschichte: Die Sparkassen sind knall hart gegen Ausländer. Ein mittelmäßiger Deutscher wird eher bevorzugt als ein herausragender Ausländer. Das ist schlicht und ergreifend so. Ich habe monatelang darüber nachgedacht und meine Fehler gesucht immer und immer wieder die Frage " Was mache ich verkehrt"

Und bis Heute habe ich keine Fehler entdecken können. Nur ein offensichtlicher Fehler für den ich nicht einmal verantwortlich bin. Ich bin ein Ausländer. Habe einen ausländischen Namen und das Aussehen.

Ich appeliere an alle die andere Haare, ein anderes Gesicht, einen anderen Namen und eine andere Augenfarbe haben als Deutsche. Zu 99% könnt ihr es bei Banken und bei anderen Arbeitsgebieten, bei denen ihr etwas mit Kunden zu tun habt, vergessen ! Verschwendet nicht eure wertvolle Zeit und macht euch unnötig Hoffnung. Ich spreche aus Erfahrung. Es macht einen zudem auch jedesmal fertig, wenn man weiß, dass man gut ist und trotzdem nicht genommen wird.
 
Gast






BeitragVerfasst am: Mi 15 Feb, 2012 6:29    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Zitat:
Ich habe monatelang darüber nachgedacht und meine Fehler gesucht immer und immer wieder die Frage " Was mache ich verkehrt"


Mhm... Also im Bereich Personal würde man jetzt von Dir behaupten, dass Du eine leicht verzerrte Selbstwahrnehmung hast. Einen soooooooooo perfekten Menschen lehnt doch kein Arbeitgeber ab. *smile*
Womit man zumindest schon mal einen Fehler bei Dir gefunden hätte. Du bist einfach zu überheblich.
Und im Gespräch bist Du wahrscheinlich durch ein zu selbstbewusstes Auftreten eventuell ein wenig zu arrogant rübergekommen.

Zitat:
Ich appeliere an alle die andere Haare, ein anderes Gesicht, einen anderen Namen und eine andere Augenfarbe haben als Deutsche. Zu 99% könnt ihr es bei Banken und bei anderen Arbeitsgebieten, bei denen ihr etwas mit Kunden zu tun habt, vergessen !


Diese Aussage zeugt letztlich von Dummheit. Mit Reifeprüfung wäre das nicht passiert, müsste man jetzt sagen. Aber die hast Du ja eigenen Bekundungen zu Folge abgelegt.
Ich kenne jede Menge Ausländer bei Banken und anderen Konzernen, bei denen Kundenkontakt eine Rolle spielt.
 
Forum






Verfasst am: Mi 15 Feb, 2012 6:29    Titel:  



 
jlmaho
Vice President


Commerzbank

Dabei seit: Nov 2011
Beiträge: 107

BeitragVerfasst am: Mi 15 Feb, 2012 15:17    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

also ich denke es ist immer leicht alles abzustreiten und zu sagen, dass alle faire behandelt werden etc. doch manche sachen leigen einfach auf der hand.
ich meine, auch wenn ich kein bisschen rassistisch oder sonst was bin. Wenn ich zbsp japaner wäre und in einer japanischen Bank arbeite und beim AC 5 japaner und 1 deutscher sitzen, dann würde ich natürlich den "besten" nehmen. Aber wenn einer der Japaner she rgut wäre und der deutsche eben auch, dann denke ich ist es klar dann ich nicht den Deutschen nehme.
unterbewusste präferenzen oder einfach nur ein "risiko" welches man möglicherweise eingeht.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vatan89
Gast





BeitragVerfasst am: Sa 18 Feb, 2012 18:05    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Also ob meine Aussagen wirklich so falsch sind lasse ich jetz einfach mal als Diskussionsthema so im Raum stehn. Ich habe mittlerweile aufgehört mich bei Sparkassen zu bewerben. Liegt nicht daran, dass ich aufgegeben hätte, sondern mir gehn die Sparkassen in meiner Nähe aus. Finde es trotzdem eine Frechheit, da es bei den meisten Vorstellungsg. keine qualifizierteren gab als mich.

Es gibt viele Ausnahmen bei den Banken. Klar habt ihr bereits einige Ausländer bei Banken arbeiten sehn. Allerdings ist der Prozentsatz so gering, wenn man wirklich mal den Anteil der Ausländer an der Summe aller Bankkaufleute herausrechnen würde, wären wir sicherlich alle schockiert! Um das Wort Ausländer zu konkretisieren - ich meine damit Südländer. Da ich Osteuropäer nur indirekt als Ausländer wahrnehme. Weil die einfach nicht zu anders aussehn. Ich hoffe das ist jetz einigermaßen verständlich rübergekommen.

Ich halte immer noch an meiner These, dass Südländer rein für Statistiken, Optik oder weiß der Geier was missbraucht werden.
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 3 von 5

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Forums ©