(Registrieren)
 FAQFAQ   SuchenSuchen   BenutzergruppenBenutzergruppen   ProfilProfil   Einloggen, um Nachrichten zu lesenEinloggen, um Nachrichten zu lesen   LoginLogin     
Die Bankenwelt aus einer anderen Perspektive - Duales Studium bei der Deutschen Bundesbank:
[ Wahlschein zu Kartengestütze Zahlungssysteme ]
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bankkaufmann.com Foren-Übersicht -> Off Topic
 
Autor Nachricht
kimsp
Analyst


Sparkasse
2. Lehrjahr

Dabei seit: Mar 2009
Beiträge: 10
Wohnort: Ostfildern

BeitragVerfasst am: So 10 Jan, 2010 14:07    Titel: Wahlschein zu Kartengestütze Zahlungssysteme Antworten mit Zitat nach oben ... 

Ein Kollege und ich müssen einen Wahlschein halten, ist wie ein Referat aus der Schulzeit, in dem es um Kartengestütze Zahlungssysteme geht. Heißt also, was für bargeldlose Zahlungsmöglichkeiten gibt es, wie funktioniert es und so weiter. Hat da vielleicht schon jemand so ein Referat gehalten und kann mir das schicken? Laughing
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name MSN Messenger
Forum






Verfasst am: So 10 Jan, 2010 14:07    Titel: Wahlschein zu Kartengestütze Zahlungssysteme  



 
neledarikamrat
Moderator


Sparkasse
Ausgelernt

Dabei seit: Jan 2008
Beiträge: 2778

BeitragVerfasst am: So 10 Jan, 2010 14:21    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

du glaubst doch nicht etwa, dass wir dir hier die arbeit abnehmen, oder?!

zu diesem thema gibts superviel material, da wirst du dich wohl selbst hinsetzen müssen Wink
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kimsp
Analyst


Sparkasse
2. Lehrjahr

Dabei seit: Mar 2009
Beiträge: 10
Wohnort: Ostfildern

BeitragVerfasst am: So 10 Jan, 2010 15:08    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

hehe, dachte ich jetzt eigentlich schon.
Nein, aber so eine Gliederung wäre klasse, dann könnte ich die ganzen Infos danach richten.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name MSN Messenger
Scoobydoo
Moderator


Sparkasse
1. Lehrjahr

Dabei seit: Apr 2008
Beiträge: 923
Wohnort: In der Heimatstadt des Ruhmreichen 1. FC Nürnbergs.

BeitragVerfasst am: So 10 Jan, 2010 18:17    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

[/quote]Der Giroverkehr


Sie wollen ein Konto das einfach und flexibel ist? Nun gibt es für sie genau das Richtige.
Die Moderne Art von „Banking“ Der Giroverher.


Der Giroverkehr umfasst alle Zahlungsmethoden, bei denen kein Bargeld verwendet wird.
Die Zahlungen werden vom Konto des Zahlers abgebucht und dem Konto des Empfängers gutgeschrieben.
Das transferierte Geld heißt Buchgeld bzw. Giralgeld

Heutzutage überwiegt im gesamten Zahlungsverkehr das Buchgeld bei weitem gegenüber dem Bargeld. Diese Entwicklung, aber auch der internationale Wettbewerb, führen dazu , dass sich die Kreditinstitute mit ihren zahlreichen Geschäftsstellen zu großen Bankkonzernen zusammenschließen:
Vorteile des Giroverkehrs

Für den Kunden

Es kann ausgeschlossen werden, dass das Geld gestohlen oder vernichtet wird bzw. verloren geht

Das Zählen, Aufbewahren und der Transport von Bargeld verursacht hohe Kosten

Zusätzlich wird das Bankguthaben verzinst

Man kann direkt vom „Schreibtisch aus“ bezahlen

Falls Probleme oder Manipulationen auftreten, hat man sofort beweiskräftige Belege


Für die Kreditinstitute

Zinsgewinn, da Kontozugänge ab dem Tag der Einlage verzinst werden

Ein Teil des Kundengeldes kann zinsbringend als Kredite weitergegeben werden

Das Kreditinstitut kann die Geschäftstätigkeit und Kreditwürdigkeit des Kunden effizienter überprüfen

Es ergibt sich eine engere Verbindung zwischen Kunden und Kreditinstitut
Das ist gut für weitere Geschäfte wie Kreditgewährung, Wertpapiere, Anschaffung von Fremdwährungen, Bausparverträge etc.)




Kontoeröffnung

Bei der Eröffnung eines Girokontos schließt der Kunde einen Kontovertrag mit dem Kreditinstitut ab. Mit einem Lichtbildausweis legitimiert sich der Kunde, mit seiner Unterschrift erkennt er auch die allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kreditinstitutes an.
Es wird festgelegt, wer berechtigt ist, auf das Konto zuzugreifen (Unterschrift auf der Unterschriftenprobenkarte)

Kontoauszug

Der Kontoinhaber kann sich den Kontoauszug direkt beim Bankschalter oder beim Kontoauszugsdrucker im Foyer der Bank beschaffen.

Der Kontoauszug informiert über:

Zahlungsvorgänge (z.B. Gehalt, Pension, Zahlung einer Ausgangsrechnung, Strom, Miete etc
Kontostand: Dieser ergibt sich aus Ein- und Auszahlungen.

In jeder Bank kann man sich diese Kontoauszüge holen.
Damit man den Überblick behält gibt es entweder Papiermappen die man sich bei einer Bank abholen kann oder man kann in Geschäften wie zb. Liebro oder Wurzer eine bessere Mappe kaufen.

Kosten des Giroverkehrs

Von den Kreditinstituten werden u.a. folgende Kosten berechnet:

Kontoführungsprovision
Überziehungsprovision
Manipulationsgebühr
Buchungskostenbeitrag
Spesen


Und falls sie sich nun ein Girokonto anlegen wollen dann empfähle ich ihnen, sich bei verschiedenen Banken zu erkundigen und schauen wo es am Günstigsten ist.[quote]

kp obsde davon was brauchsd... 2 mins google^^

[/code]
_________________
Lg Scooby Cool
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Forums ©