(Registrieren)
 FAQFAQ   SuchenSuchen   BenutzergruppenBenutzergruppen   ProfilProfil   Einloggen, um Nachrichten zu lesenEinloggen, um Nachrichten zu lesen   LoginLogin     
Die Bankenwelt aus einer anderen Perspektive - Duales Studium bei der Deutschen Bundesbank:
[ Duales Studium (HSBA) oder Ausbildung + später Studium ??? ]
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bankkaufmann.com Foren-Übersicht -> Duales Studium - Bachelor - Studiengang
 
Autor Nachricht
bankmann
Analyst


Dabei seit: Aug 2008
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Mo 11 Aug, 2008 23:07    Titel: Duales Studium (HSBA) oder Ausbildung + später Studium ??? Antworten mit Zitat nach oben ... 

Hallo, hab mal eine Frage und würde gerne eure Meinung hören!

Ich hab die Möglichkeit ein Duales Studium (trotz mittelmäßigen abis Surprised) bei einer großen deutschen Bank zu machen in Verbindung mit der HSBA...bin mir aber nicht sicher ob das das die beste Lösung ist, denn zum einen hat man zwar nach 3 JAhren den bachelor of arts, aber keine abgeschlossene ausbildung. D.h. man hat mit anderen worten eher ein seeehr langes praktikum gemacht.

vor allen dingen denke ich, dass die uni bzw berufsakademie noten durch die anstregende praxisphase leiden könnten.

d.h. ich überlege, ob ich nicht erstmal eine normale (2 jahre) ausbildung gut bzw. sehr gut absolviere + später ein "gutes" studium z.b. an der Frankfurt school of finance.. oder andere uni absolviere.

ich denke, das ist besser, als evtl. ein mittelmäßiges duales studium an einer berufsakademie.. aufgrund der erschöpfenden praxisphase zu machen..

außerdem spezialisiert man sich bei dem dualen studium zu sehr denke ich..d.h. wenn man nach 2 jahren keinen Bock mehr auf "bank" hat, muss man sich trotzdem (wird von den banken oft vorgeschrieben ?!) richtung "finances" orientieren..., weil die bank sehr viel in dich investiert und somit natürlich auch " wörtchen mit reden" möchte!

was denkt ihr darüber? dual oder nacheinander?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forum






Verfasst am: Mo 11 Aug, 2008 23:07    Titel: Duales Studium (HSBA) oder Ausbildung + später Studium ???  



 
Phil90
Director


Dresdner Bank
1. Lehrjahr

Dabei seit: Aug 2008
Beiträge: 290

BeitragVerfasst am: Mo 11 Aug, 2008 23:27    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Soweit ich weiß ist die HSBA doch garkeine Berufsakademie oder irre ich mich da?

Das kommt ganz auf deine Prioritäten an.
Zum einen ist das studium an der HSBA mit dem verbundenen Praktikum bestimmt sehr sehr anstrengend; okay jetzt könnte man sagen, wer was erreichen will muss sich eben ins Zeug legen - Das mag auch stimmen, jedoch hast du dann vermutlich auch nicht mehr als so viel Freizeit, um es mal milde auszudrücken. Und auch das Studentenleben, was als eine der schönsten Zeiten des Lebens gilt, wirst du so nicht erleben.

Zum anderen kann es sein, wie du bereits erwähnt hast, das du in eine sehr spezielle Richtung hin ausgebildet wirst. Ich weiß nicht wirklich wie stark diese Spezialisierung ist, aber solche gibt es auch bei einem gewöhnlichen BWL Studium an einer Uni - nur das es da eben noch mehr Wahlmöglichkeiten gibt (wie bspw. Marketing, Controlling, Finance etc.). Es gibt aber auch viele andere Unternehmen, die an der HSBA ausbilden, bspw. die Lufthansa Technik.

Ein Vorteil wäre natürlich, dass du ganze 2 Jahre früher fertig wärst. Dir aber dafür evtl. viel entgeht.
Kommt also ganz drauf an was du möchtest - schnelle steile Karriere und am Unternehmen gebunden sein und kaum Leben oder etwas langsamer machen und im Nachhinein studieren und alle damit Verbundenen Vorzüge genießen wie freie Unternehmenswahl, evtl. neuen Schwerpunkt da neue Interessen, entsprechend mehrere Praktika in anderen Branchen machen - natürlich auch den Nachteil, das man in der Zeit nichts verdient.

An einer Uni wärst du auch unabhängig vom Unternehmen da die Kostenübernahme an der HFB häufig an Bedingungen geknüpft sind.

Die entscheidung liegt also ganz bei dir - beide Wege haben große Vor- aber auch Nachteile, Chancen und Risiken.
Gehaltsmäßig ist dies natürlich schwer abzuwiegen - Banken sind auch nicht immer die, die am meisten zahlen.

Evtl. findet sich ja Jemand der schon integriert an der HSBA studiert hat und seiner Erfahrungen teilen kann.

Zitat:
was denkt ihr darüber? dual oder nacheinander?

Vlt liest man es ja schon raus, ich würde zu nacheinander tendieren. Die Chance in eine Bank einzusteigen, hat man danach auch noch.[/quote]
_________________
Mfg
Phil90

Ich bin der ewige Optimist
- Sarkasmus und Ironie sind meine Zeugen
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bankmann
Analyst


Dabei seit: Aug 2008
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Di 12 Aug, 2008 0:41    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Danke für deine schnelle Antwort phil90. Smile

Tendiere zur Zeit auch zur Variante: Nacheinander.

Noch andere Meinungen?!

 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Manin
Director


andere
1. Lehrjahr

Dabei seit: Jun 2008
Beiträge: 209
Wohnort: Schwäbisch Hall

BeitragVerfasst am: Di 12 Aug, 2008 3:43    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Hallo,

Phil hab mal ne Frage wie alt bist du wenn ich fragene darf und als was arbeitest du und wo_


MfG Manin
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
jan90
Associate


andere

Dabei seit: Feb 2008
Beiträge: 58

BeitragVerfasst am: Di 12 Aug, 2008 11:52    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Hallo,

ich würde an deiner Stelle eher zur HSBA tendieren,da man so schnellstmöglich den Bachelor schafft und nebenbei auch schon ganz gut verdient.

Außerdem ist es zum Beispiel bei der Coba so, dass man nach 2 Jahren die Prüfung zum Bankkaufmann ablegt, obwohl du das Studium an der HSBA machst. Somit hast du Studium + Ausbildung
innerhalb von drei Jahren !!

Das find' ich schon ziemlich gut.

Das Ganze ist natürlich auch sehr aufwendig, aber du musst für dich entscheiden,ob du dir das zutraust.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Phil90
Director


Dresdner Bank
1. Lehrjahr

Dabei seit: Aug 2008
Beiträge: 290

BeitragVerfasst am: Di 12 Aug, 2008 18:12    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Manin hat folgendes geschrieben:
Hallo,

Phil hab mal ne Frage wie alt bist du wenn ich fragene darf und als was arbeitest du und wo_


MfG Manin

Mein alter ist doch aus meiner Namen ersichtlich Wink

Arbeiten tue ich noch nicht (aber wie kommst du auf die idee?). Besuche zur Zeit die 13. Klasse eines Wirtschaftsgymnasiums und befasse mich schon länger mit alternativen wie Ausbildungsintegriertes Studium, oder direkt Studium oder eben das eine nach dem anderen. Habe selbst ein Ausbildungsangebot bei der DreBa 2009, welches ich auch aller warscheinlichkeit nach antreten werde. Dafür habe ich mich bspw. entschieden.
Daher teile ich auch meine Gedanken hier.
Mit geografischen Daten rücke ich allerdings nur ungern im Word Wide Web raus. Rolling Eyes

Zitat:
Hallo,

ich würde an deiner Stelle eher zur HSBA tendieren,da man so schnellstmöglich den Bachelor schafft und nebenbei auch schon ganz gut verdient.

Außerdem ist es zum Beispiel bei der Coba so, dass man nach 2 Jahren die Prüfung zum Bankkaufmann ablegt, obwohl du das Studium an der HSBA machst. Somit hast du Studium + Ausbildung
innerhalb von drei Jahren !!

Das find' ich schon ziemlich gut.

Das Ganze ist natürlich auch sehr aufwendig, aber du musst für dich entscheiden,ob du dir das zutraust.

Natürlich hat Jan auch recht - Ich möchte es nichtmals anzweifeln. Jede Münze hat eben zwei Seiten.
Es ist bestimmt eine Chance weil wie du geschrieben hast, hast du ja auch schon ein Angebot, d.h. irgendwie musst du dich dann ja schon bewiesen haben.
Argumente Für und Wider wurden schon einige aufgezählt.
Vlt finden sich ja auch noch ein Paar die sich dazu äußern.

Die Entscheidung jedoch bleibt letztlich an dir hängen.

Wink
_________________
Mfg
Phil90

Ich bin der ewige Optimist
- Sarkasmus und Ironie sind meine Zeugen
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anna_1
Analyst


Sparkasse
Ausbildungsplatz

Dabei seit: Jul 2008
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: Di 12 Aug, 2008 19:34    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

hmmm Ich werde ein duales Studium machen, jedoch kann ich mir alles selbst aussuchen : Das Fach , die Stadt , die Studiuenzeiten.
Ich werde zusätzlich zu meiner Bankausbildung ein Studium an einer FOM anfangen. Das ist eine staatlich annerkannte, private Fachhochschule, die Studienzeiten abends oder am Wochenende anbieten.
So kann jeder der einen Ausbildungsvertrag und die Fachhochschulreife (nur Theor.) vorweisen kann dort ein studium beginnen... ohne auf irgendwelche Noten zu achten..... Weiter bin ich nicht an meine Bank gebunden und kann nach dem Studium tun und lassen was ich will.
Einen Haken hat das ganze...... Sie kostet ca. 300 Euro im Monat.... Jedoch sind die bei 800 Euro Gehalt doch gut zu bezahlen. Außerdem gibt es dann noch Kindergel... was auch ein wenig hilft.
Gebt bei google einfach mal FOM ein..... dort könnt ihr sehen , ob eine FH in eurer Nähe ist.

MfG Anna_1
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Phil90
Director


Dresdner Bank
1. Lehrjahr

Dabei seit: Aug 2008
Beiträge: 290

BeitragVerfasst am: Di 12 Aug, 2008 19:54    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Anna_1 hat folgendes geschrieben:
hmmm Ich werde ein duales Studium machen, jedoch kann ich mir alles selbst aussuchen : Das Fach , die Stadt , die Studiuenzeiten.
Ich werde zusätzlich zu meiner Bankausbildung ein Studium an einer FOM anfangen. Das ist eine staatlich annerkannte, private Fachhochschule, die Studienzeiten abends oder am Wochenende anbieten.
So kann jeder der einen Ausbildungsvertrag und die Fachhochschulreife (nur Theor.) vorweisen kann dort ein studium beginnen... ohne auf irgendwelche Noten zu achten..... Weiter bin ich nicht an meine Bank gebunden und kann nach dem Studium tun und lassen was ich will.
Einen Haken hat das ganze...... Sie kostet ca. 300 Euro im Monat.... Jedoch sind die bei 800 Euro Gehalt doch gut zu bezahlen. Außerdem gibt es dann noch Kindergel... was auch ein wenig hilft.
Gebt bei google einfach mal FOM ein..... dort könnt ihr sehen , ob eine FH in eurer Nähe ist.

MfG Anna_1


Klingt auch sehr interessant. Wurde dies denn überhautp von der Bank (wenn ja, welche?) angeboten oder machste das jetzt "auf eigene Faust" neben der Ausbildung?
_________________
Mfg
Phil90

Ich bin der ewige Optimist
- Sarkasmus und Ironie sind meine Zeugen


Zuletzt bearbeitet von Phil90 am Di 12 Aug, 2008 20:09, insgesamt einmal bearbeitet
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forum






Verfasst am: Di 12 Aug, 2008 19:54    Titel:  



 
Anna_1
Analyst


Sparkasse
Ausbildungsplatz

Dabei seit: Jul 2008
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: Di 12 Aug, 2008 20:05    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Ja also ich hab auch lange nach nem dualen Studium gesucht ,aber in NRW gibt es da nicht viel...... deswegen habe ich mich auf eigene Faust erkundet... und diese Möglichkeit gefunden. Die Bank weiß bescheid und Weiterbildungen werden gerne gesehen.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Knut
Department Head


Deutsche Bank
1. Lehrjahr

Dabei seit: Apr 2008
Beiträge: 768

BeitragVerfasst am: Di 12 Aug, 2008 20:13    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Haste einfach bei der Bank angerufen und gesagt du machst das, oder musstest du da noch irgendwie sachen mit denen absprechen?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 1 von 5

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Forums ©