(Registrieren)
 FAQFAQ   SuchenSuchen   BenutzergruppenBenutzergruppen   ProfilProfil   Einloggen, um Nachrichten zu lesenEinloggen, um Nachrichten zu lesen   LoginLogin     
Die Bankenwelt aus einer anderen Perspektive - Duales Studium bei der Deutschen Bundesbank:
[ Religion - mit Turban und Bart ein Bankkaufmann werden? ]
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bankkaufmann.com Foren-Übersicht -> Off Topic
 

Was würdet ihr allgemein von einem Mann mit Turban und Vollbart denken?
100% "Terrorrist"
7%
 7%  [ 1 ]
Zwangslöufig kein "Terrorist"
23%
 23%  [ 3 ]
Mhh, k.A.
69%
 69%  [ 9 ]
Stimmen insgesamt : 13

Autor Nachricht
Sikh
Analyst


Dabei seit: Dec 2011
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: Mi 14 Dez, 2011 0:12    Titel: Religion - mit Turban und Bart ein Bankkaufmann werden? Antworten mit Zitat nach oben ... 

Liebe Community,

ich bin neu hier und hätte da mal eine Frage bezüglich Religion. Mich würde mal interssieren, wie eine Bank auf religiöse Symbole(Der Turban ist hier das religiöse Symbol) reagiert? D.h. wenn jemand z.B. einer Religion angehört (hier der Sikhismus) und dadurch sein Körperhaar(hier: speziell Barthaar, da es ein äußerlicher Faktor ist) nicht schneiden/kürzen/trimmen/stutzen, dementsprechen für ihn jegliche Art das Haar zu entfernen verboten ist, ob die Bank so einen Bewerber nun annehmen würde. Wie groß ist der Toleranzfaktor? Wie viel Chancen hätte ich da, auf eine Ausbildungsstelle(natürlich mit Abitur) angenommen zu werden? Sortieren die Banken generell Bewerbende aus, die nicht das "richtige" Erscheinungsbild besitzen?
Nun werdet ihr sicherlich nach dem Motto: "hah ein Turban und ein Bart, bestimmt ein radikaler Islamist - den würde ich nie nehmen" denken. Dem ist aber nicht so. Leider ist es so, das häufig "Sikhs" mit "Moslems" verwechselt werden, weil das stereotypische Bild eines angeblichen Terroristen, sich in den Kopf vieler Leute gebohrt hat. Der Sikhismus, hat nichts mit dem Islam zu tun - in keinerlei hinsicht. Es ist auch so das zu 99,9 %, wenn ihr einen Turbanträger auf der Straße antrifft ein Sikh ist. Jedenfalls wie würdet ihr die Chancen für so "eine" Person sehen, angenommen zu werden?
Ich bedanke mich schonmal für jede Antwort.


Sikh


Zuletzt bearbeitet von Sikh am Mi 14 Dez, 2011 19:57, insgesamt einmal bearbeitet
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forum






Verfasst am: Mi 14 Dez, 2011 0:12    Titel: Religion - mit Turban und Bart ein Bankkaufmann werden?  



 
Rumo
Associate


Deutsche Bank
1. Lehrjahr

Dabei seit: Apr 2011
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: Mi 14 Dez, 2011 19:00    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Hallo,

ersteinmal würde ich sagen, dass es dir mit diesem Erscheinungsbild wahrscheinlich doch ein wenig schwerer fallen könnte als mit einem "angepassten" Aussehen.

Wie die Banken reagieren, kann ich nicht sagen - mir würde im ersten Moment ein solcher Bewerber auch erstmal fremd vorkommen - weil ich mit Menschen deines Glaubens noch nicht zusammengekommen bin.

Und per se auf einen Terroristen schließen, weil man ein gewisses Äußeres hat, ist in meinen Augen vollkommen dumm. Wir leben mit so vielen Menschen zusammen - und nicht alle Moslems sind Terroisten und nicht alle Deutsche sind ehrliche Menschen, die keiner Fliege was antun könnten.

Da ich vermute, dass du die Religion von deinen Eltern übernommen hast und die wahrscheinlich aus einem anderen Land stammen, würde ich dir als Arbeitgeber wahrscheinlich unterstellen, dass du deren Muttersprache sprichst und damit auf dem internationalen Markt "brauchbar" bist.

Wahrscheinlich fände ich es seltsam, wenn ich jemanden mit Turban sähe, der in einer Bank arbeitet - aber ich gebe zu, ich habe noch nie bewusst einen Turbanträger gesehen in Deutschland. Aber wenn dieser seine Sache gut machte, was sollte ich mit ihm für Probleme haben?

Was den Bart anbelangt, gab es - meine ich - mal eine Diskussion, dass kein Bart einfach gepflegter aussieht und das bevorzugt werde. Als Frau kann ich aber keine Erfahrungen diesbezüglich abgeben, wie sehr das auf den Gegenüber wirkt. Ich persönlich finde ja einen kurzen Bart durchaus schön und ziehe in der Regel einen gepflegten Bart einem durchweg rasierten Gesicht vor - sofern es kein reiner Oberlippenbart ist. Nur ist das eben mein Geschmack und so kann dein Personalverantwortlicher eben auch seinen Geschmack haben.

Ohnehin habe ich den Eindruck, dass uniforme Erscheinungen durchausgefragt sind im Bankensektor - inwiefern das sich jetzt auf deine Anfrage auswirkt, kann ich nicht sagen.

Auf alle Fälle wünsche ich dir viel Erfolg!

Lg, Rumo.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sikh
Analyst


Dabei seit: Dec 2011
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: Mi 14 Dez, 2011 19:50    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Vielen Dank für die Antwort, Rumo. Ja, mir ist schon bewusst, dass ich es etwas schwerer haben werde, als andere. Der Sikhismus kommt aus Indien und ja, wie du sagst, wurde ich hineingeboren, und ich danke Gott dafür- in so einer tollen Religion hineingeboren zu sein. Leider, bin ich schon auf viele Menschen getroffen die das Gegenteil von dir Behaupten und doch nicht so offen für etwas "neues" sind. Desöfteren wurden mir auch schon Beleidigungen an den Kopf geschmissen wie : Taliban etc. Ich stehe aber über soetwas. Naja, wenn ihr so eine Person kennen lernen würdet, ihr euch direkt distanzieren? Meinerseits habe ich keine Probleme, andere Leute aufzuklären o.a. Jedenfalls hat eine Rasur oder ein Haarschnitt nichts mit Pflege zu tun. Man kann sich auch noch so oft die Haare schneiden, doch wenn man sein Gesicht oder Kopf nicht wäscht nützt das alles nichts. Ich pflege meinen Bart jeden Tag - kämme ihn - wasche ihn, darf ihn halt nur nicht schneiden und will es auch nicht. Da ich Haare als etwas Gott gegebens sehe. Gott hat jeden Menschen ja nicht ohne Grund individuell designed. Hat die Frage mit Bart also hauptsächlich mit den Geschmäckern der Leute zu tun? Deutschalnd ist doch ein Multikulturelles Land, da dürfte es doch eigentlich nicht so schwer sein, oder irre ich mich da? Ich würde auch - wenn nicht sogar mit freuden, auf dem Internationalen Markt arbeiten, zudem ich auch 6 Sprachen spreche. In Deutschland gibt es leider nicht so viele Sikhs, deshalb kann es gut sein das du noch nie einen gesehen hast. Würde ich mit einem Studium eventuell sogar bessere Karten haben? Eigentlich hatte ich mir gedacht, wenn die Möglichkeit bestehe, über eine Bank ein Duales Studium zu machen. Nochmals vielen Dank für die Anteilnahme!
Würde mich noch auf weitere Antworten freuen!

-Sikh
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jlmaho
Vice President


Commerzbank

Dabei seit: Nov 2011
Beiträge: 107

BeitragVerfasst am: Mi 14 Dez, 2011 22:26    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Also ohne hier meine eigene Meinung zu repräsentieren, behaupte ich einfach mal, dass viele Arbeitgeber sich eben die Frage stellen werden, wie Kunden auf einen Berater mit Turban und Bart reagieren.
Ich denke, dass du aufjedenfall Chancen hast, solange du dich nur gut verkaufst!
und das mit den 6 Sprachen spricht natürlich für sich;)
Allerdings musst du wissen, dass wenn du eine super Stelle mit Super Chef, Mitarbeitern etc. findest, du dennoch mit Menschen in Kontakt kommen kannst (Kunden) die Vorurteile haben.
Demnach hättest du Nachtteile im Beruf.
Ich selbst halte nicht viel von Religion, aber bewundere Menschen, die ihr Leben dannach richten können.

Eine Frage: Wie ausgeprägt ist denn deine Bart behaarung und inwiefern kannst du diese "bändigen" Very Happy?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sikh
Analyst


Dabei seit: Dec 2011
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: Mi 14 Dez, 2011 22:58    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Das tolle an meiner Religion ist dass es auch ein Lifestyle ist. Man soll ehrlich arbeiten und Geld verdienen. Mit allen Menschen teilen und ihnen helfen. Das ist schon mal schön zu hören das ich da Chancen hätte(wenn du dich jetzt nicht zu sehr aus dem Fenster lehnst Smile ) Mir ist schon klar das es immer - wie soll es auch anders sein, Menschen mitvorurteilen geben wird. Aber ich bin offen für alles und belehre Leute auch gerne - soweit sie das auch wollen.
Das würde mir keine Probleme machen. Kontakt gehört zum Bankkaufmann ja schließlich dazu. Jetzt zum Bart. Also, ich hab ne´richtige Löwenmähne Very Happy. Im zweifelsfall könnte ich den Bart auch binden( würde dann mit viel Gel, und einem Band gehen). Was anderes würde mir da gerade sonst nicht einfallen. Hab hier mal ein Foto von einem Sikh(Sikh heisst auf Deutsch übersetzt soviel wie "Lernender") hochgeladen. Mein Bart hat ungefähr den selben Umfang.



(Du musst das Leerzeichen zwischen "htt" und "p" wegmachen.
Hoffentlich haut dich das nicht zu sehr vom Hocker lol.

-Sikh


Zuletzt bearbeitet von Sikh am Do 15 Dez, 2011 21:42, insgesamt 4-mal bearbeitet
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jlmaho
Vice President


Commerzbank

Dabei seit: Nov 2011
Beiträge: 107

BeitragVerfasst am: Mi 14 Dez, 2011 23:45    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

So hatte ich es mir in etwas vorgestellt..^^
ja, also ich denke, dass du den aufjedenfall "binden" und gelen solltest.
Ich meine, wenn du dich bewirbst, musst du ja ein Bewerbungsfoto machen..
und wenn da dann so eine Löwenmähne ins Auge sticht, ist es glaube ich nicht so gut
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rumo
Associate


Deutsche Bank
1. Lehrjahr

Dabei seit: Apr 2011
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: So 18 Dez, 2011 2:39    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Vorab: ich schreibe von meinem Tab und daher klei (ok, einen teil macht es selbst gros, aber nicht alles).Smile

Zu deinen fragen: jede Sprache ist uf detm Arbeitsmarkt bares Geld wert und daher IMMER ein vorteil.
Und nun, wie ich auf jemand anderen mit deinem äußeren reagieren würde: ich denke, ganz normal, im Zweifelsfall könnte es passieren, dass ich näher nachfragte, weil mich sowas grundsätzlich interessiert. Ich selbst bin sehr religiös, wobei ich meine Religion nicht thematisieren will (wahrscheinlich noch exotischer als die deine). Jedenfalls hätte ich mit kein Problem - zumal ich ebenfalls nicht deutsche wurzeln habe und daher wohl "offenerer" bin.

Jedenfalls kommt es halt drauf an, wie du dich verkaufen kannst. Ob du im Studium bessere Chancen hättest, kann ich leider nicht sagen, weil ich nach meinem Studium keine Lust mehr aufs studieren hatte. Smile

Grundsätzlich kann es dir natürlich so gehen, dass Menschen mit weniger Toleranz und evtl. Bildung dir deutlich negativer gegenüberstehen als der Durchschnitt. Und je nach Region könnte es zu Problemen kommen - ohne einige bundeslaender zu nennen, gibt es doch einige Gegenden mit sehr eigenen, dunkel gefärbten Ansichten (bin selbst in einer solchen Region aufgewachsen).

Lg
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Forums ©