(Registrieren)
 FAQFAQ   SuchenSuchen   BenutzergruppenBenutzergruppen   ProfilProfil   Einloggen, um Nachrichten zu lesenEinloggen, um Nachrichten zu lesen   LoginLogin     
Die Bankenwelt aus einer anderen Perspektive - Duales Studium bei der Deutschen Bundesbank:
[ Berufsschule - wie ist da die "Geschwindigkeit"? ]
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bankkaufmann.com Foren-Übersicht -> Platz zum Quatschen
 
Autor Nachricht
Rumo
Associate


Deutsche Bank
1. Lehrjahr

Dabei seit: Apr 2011
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: Fr 11 Nov, 2011 10:39    Titel: Berufsschule - wie ist da die "Geschwindigkeit"? Antworten mit Zitat nach oben ... 

Hallo,

auch wenn es bei mir noch etwas hin ist, bin ich schon etwas hibbelig, was die Ausbildung anbelangt.

Ich wüsste vorab gern, wie es in den Berufsschulen ist mit der Geschwindigkeit, um Dinge mit- oder abzuschreiben. In der Schule war es ja meist recht einfach, um Dinge sauber mitzuschreiben und noch schön zu verzieren (einige Lehrer waren natürlich Ausnahmen). In der Uni kam ich vom Tempo her nur mit, wenn ich geschrieben habe wie eine Blöde und am Ende dann Probleme hatte, die ganzen Abkürzungen wieder zu entziffern. Meist saß ich abends dann noch 2-3 Stunden am Esstisch und habe alles sauber abgeschrieben.

In der Ausbildung (habe Blockunterricht - falls es bei einigen anders sein sollte) würde ich sehr gern in Notizbücher schreiben statt in einen Ordner. Mir ist, während ich mein Latinum nachgeholt habe, aufgefallen, dass ich mit schön gestalteten Notizbüchern einfach lieber lerne als aus diesen großen Ordnern. (Muss man nicht verstehen. Wink )

Soll ich mich jetzt schon darauf einstellen, dass ich daheim alles abschreiben muss oder kann man sagen, dass man sich etwas zurücklehnen kann und in Ruhe mitschreibt?

Mir ist klar, dass es von Berufsschule zu Berufsschule anders aussieht, aber ich würde einfach gern diverse Meinungen hören. Im Freundeskreis zeichnet sich nämlich von Beruf zu Beruf eine Tendenz ab, auch in unterschiedlichen Berufsschulen. Nur kenne ich ausschließlich fertige Bankkaufleute, die schon ihre Ausbildung einige Zeit hinter sich haben (mindestens 8 Jahre).

LG, Rumo.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forum






Verfasst am: Fr 11 Nov, 2011 10:39    Titel: Berufsschule - wie ist da die "Geschwindigkeit"?  



 
Praktiker
Director


Ausgelernt

Dabei seit: Dec 2006
Beiträge: 220

BeitragVerfasst am: Fr 11 Nov, 2011 11:47    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Na hallo!

Das ist mit der Lehrgeschwindigkeit und der Schreibweise schon von Fach zu Fach und Lehrer zu Lehrer verschieden.
Da gibz´s wie in der Schule einige, die ihre ganzen Materialien schon als Kopien mitbringen und man dann nur noch ergänzen muss, aber es gibt auch Fächer, in denen ganz schön auf´s Schreibtempo gedrückt wird (z.B. Buchführung). Mit schön schreiben ist da nicht viel. Betriebswirtschaft und AWL sind, soweit ich das noch in Erinnerung habe, ganz entspannt, aber Rechnungswesen, Bankmathe und eben alles wo gerechnet oder kontiert wird, ist ziemlich schreibintensiv. Damals hab ich zum eigenen besseren Verständnis auch so manches nochmal geschrieben. Wink

VG
Praktiker
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TobiasHohberger
Site Admin
Site Admin


Raiffeisenbank
Ausgelernt

Dabei seit: Jul 2004
Beiträge: 5685
Wohnort: Frankenland

BeitragVerfasst am: So 13 Nov, 2011 0:10    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

In den meisten Fächern bekommst du entweder Arbeitsblätter ausgeteilt oder du lernst die Sachen aus dem Buch.
Das wird aber auch von Lehrer zu Lehrer unterschiedlich sein. So schnell wie in der Uni, wird es aber nicht werden. (ist zumindest unwahrscheinlich)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Chris85
Vice President


Ausgelernt

Dabei seit: Jun 2008
Beiträge: 129

BeitragVerfasst am: So 13 Nov, 2011 18:56    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Voll der Spaziergang war das meiner Meinung nach. Man hat natürlich ein paar Vorteile wenn man vorher aufm Wirtschaftsgymnasium war. BS war immer ne richtig lockere Zeit für mich . Thumb Up
_________________
Wenn ich sehe, dass einem Menschen oder einer Gruppe leicht und beharrlich Beifall zukommt, erwacht in mir der starke Verdacht, dass in diesem Menschen oder dieser Gruppe, vielleicht neben hervorragenden Talenten, etwas überaus Unanständiges liegt.

-José Ortega y Gasset
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rumo
Associate


Deutsche Bank
1. Lehrjahr

Dabei seit: Apr 2011
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: Mo 14 Nov, 2011 21:45    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Hallo,

danke für die bisherigen Meinungen.

Also, auf einem Wirtschaftsgymnasium war ich nicht, hatte aber im Studium auch Ökonomie und hatte daran doch Spaß.

Wenn ich die ganzen Arbeitsblätter bekomme, wäre ein Ordner vielleicht doch die bessere Alternative. Und Notizbücher hat man ohnehin nie genug. Rolling Eyes

Am liebsten würde ich mich jetzt schon darauf vorbereiten, aber was ich jetzt lernen kann, weiß ich nicht.

Hach, ich freue mich jedenfalls schon sehr auf die Ausbildung....
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
cbize
Analyst


Sparkasse
1. Lehrjahr

Dabei seit: Oct 2009
Beiträge: 17
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: Di 22 Nov, 2011 0:03    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Als Realschüler muss man generell den Stoff auch immer nacharbeiten.


Die Leute mit Abi haben in der Regel keine Schwierigkeiten.
_________________
www.dshini.net/de/spage/32aa3a9b-f83a-4cf4-41d9-b9e79a3c4dac
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Colonia
Managing Director


andere
Ausgelernt

Dabei seit: Dec 2009
Beiträge: 491

BeitragVerfasst am: Do 24 Nov, 2011 1:10    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

In der Ausbildung hast du einen vorgegebenen Stoffplan von der IHK, d.h. jede Berufsschule nimmt die gleichen Themen durch. Das Tempo ist also in jeder Berufsschule ähnlich.

Einen Vergleich mit der Uni kann man meiner Meinung nach schwer ziehen.
In der Uni erlebe ich es immer öfter, dass der Inhalt von den Modulen z.B. Logistik von den Profs jeweils selbst bestimmt wird. Da gibt es teilweise Profs, da musst du vor der Prüfung nur ein Wochenende vorher lernen, weil das Skript nur 30-40 Seiten hat und der Prof sich 1 zu 1 an dieses hält.

Ein anderer Prof desselben Moduls hat dann ein Skript von 200 Seiten, welches du lernen musst. Dementsprechend leer sind seine Vorlesungen. Mr. Green

In der Ausbildung, gerade Bankbetriebslehre geht man Ausführlich Fälle durch, für die in der Uni keine Zeit bleibt. Da geht man dann in Tutorien.

Aber generell kann man schon sagen, dass das Tempo in der Uni eine Stufe höher als in der Ausbildung ist.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jlmaho
Vice President


Commerzbank

Dabei seit: Nov 2011
Beiträge: 107

BeitragVerfasst am: Do 24 Nov, 2011 1:19    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Danke für die Antwort Colonia! Smile
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forum






Verfasst am: Do 24 Nov, 2011 1:19    Titel:  



 
Rumo
Associate


Deutsche Bank
1. Lehrjahr

Dabei seit: Apr 2011
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: Do 24 Nov, 2011 14:35    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Hallo Colonia,

200 Seiten Script für eine Klausur - das wäre in meiner Uni ein Traum gewesen! Wobei ich allerdings auch nicht den Bachelor of Finance studiert habe.

Zumindest stimmt mich deine Aussage schon versöhnlich, wobei für mich die Frage des Pensums eher weniger wichtig war, als die Möglichkeit, sauber mitzuschreiben. Allerdings freut es mich, wenn in der Berufsschule alles intensiver besprochen wird - in der Regel erinnere ich mich besser an das gesprochene Wort als an das geschriebene.

Danke für die Infos.
Rumo.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
neledarikamrat
Moderator


Sparkasse
Ausgelernt

Dabei seit: Jan 2008
Beiträge: 2778

BeitragVerfasst am: Do 24 Nov, 2011 19:32    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Rumo hat folgendes geschrieben:
200 Seiten Script für eine Klausur - das wäre in meiner Uni ein Traum gewesen!


Bei uns an der BA wäre das in einigen Fächern auch ein Traum Wink Da reden wir dann zum Teil auch über ungefähr 500 Seiten und nur 30-40 Seiten für eine Klausur gibts da leider nirgends - bei den Mengen, die wir inzwischen gewohnt sind, würde ich mich mit den paar Seiten sicherlich auch etwas unterfordert fühlen Wink Kleiner Scherz am Rande Laughing
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Forums ©