(Registrieren)
 FAQFAQ   SuchenSuchen   BenutzergruppenBenutzergruppen   ProfilProfil   Einloggen, um Nachrichten zu lesenEinloggen, um Nachrichten zu lesen   LoginLogin     
Die Bankenwelt aus einer anderen Perspektive - Duales Studium bei der Deutschen Bundesbank:
[ Volksbank, Sparda Bank oder doch eine andere? ]
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bankkaufmann.com Foren-Übersicht -> Raiffeisenbank, Volksbank Ausbildung
 
Autor Nachricht
azubi0792
Analyst


Bewerber

Dabei seit: Oct 2011
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: Do 20 Okt, 2011 15:23    Titel: Volksbank, Sparda Bank oder doch eine andere? Antworten mit Zitat nach oben ... 

Hallo ihr Lieben!

Ich habe mich für Sommer nächsten Jahres (2012) auf eine Ausbildung als Bankkaufmann in Berlin beworben.
Nun habe ich schon feste Zusagen der Sparda Bank (von mir aktuell favorisiert) und der Berliner Volksbank.
Darüber hinaus hätte ich noch die Möglichkeit, Vorstellungsgespräche bzw. diese Vorstellungsrunden ihm Assessmentcenter bei der Landesbank Berlin und der HypoVereinsbank zu führen.

Meine Fragen sind..

1. Lohnt es sich noch, bei diesen festen Zusagen zwei weitere Gespräche zu führen?
Was haben die HypoVereinsbank oder die Landesbank für Vorzüge, die ein dortiges Vorstellen zu einem Muss machen?

2. Wer hat Erfahrungen mit der Ausbildung (vorzugsweise natürlich in Berlin) bei der…
a) Berliner Volksbank
b) Sparda Bank
(c) Landesbank Berlin bzw. HypoVereinsbank)

Über Ratschläge, Tipps und Antworten, auch über die Fragen hinaus, bin ich euch sehr dankbar.
Auch, welche Ausbildung ihr mir aus welchen Gründen ampfehlen würdet.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forum






Verfasst am: Do 20 Okt, 2011 15:23    Titel: Volksbank, Sparda Bank oder doch eine andere?  



 
flooo
Analyst


Dabei seit: Oct 2011
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: Mo 14 Nov, 2011 18:01    Titel: Geschafft Antworten mit Zitat nach oben ... 

hi,

hab auch eine Zusage der Sparda Bank Berlin und wollte mal fragen ob jemand mal einen Erfahrungsbericht verfassen könnte über die Ausbildung dort.

- Wie sind die Übernahmechancen?
- Wie ist das Betriebsklima?
- Sonderleistungen?
- usw.

mfg flo
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TobiasHohberger
Site Admin
Site Admin


Raiffeisenbank
Ausgelernt

Dabei seit: Jul 2004
Beiträge: 5684
Wohnort: Frankenland

BeitragVerfasst am: Mo 14 Nov, 2011 18:53    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

@azubi0792: Deine Fragen kann man schlecht pauschal beantworten.

Generell schadet es nie, wenn du bei mehreren Banken Assessment Center mitmachst. Dabei lernst du schon einmal ganz kurz die Bank kennen, (wenn auch nur zu einem ganz kleinen Teil), aber du öffnest dir evtl. auch dort Chancen auf einen Ausbildungsplatz.

Zu den Vorzügen und evtl. Nachteilen lies dich noch weiter in unserem Forum ein. Viel Erfolg!
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Sky
Analyst


Volksbank
3. Lehrjahr

Dabei seit: Sep 2008
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: Mo 21 Nov, 2011 3:16    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

n'abend

@azubi0792
wie Tobias schon sagte: schaden tut es nie!

ich habe auch nach meinen ersten Zusagen noch verschiedene anderen Assesment Center mitgemacht, einfach nur um mich selbst zu testen, wie weit ich wo komme und wo ich sonst noch Chancen hätte. Aber nachdem ich dann die Antworten von den Banken erhalten habe, habe ich mich bemüht möglichst schnell eine endgültige Entscheidung zu treffen und diese den Banken mitzuteilen, wo ich abgesagt habe, damit andere Bewerber die Chance für die Ausbildung in der jeweiligen Bank zu bekommen.


@flooo
zur Sparda-Bank Berlin eG kann ich mich ausführlicher äußern.

Wie die meisten Volksbanken bemüht sich die Sparda-Bank nach Bedarf auszubilden. Normalerweise gibt es nicht soooo viele Azubis die neu eingestellt werden (momentan ungefähr 10 Leute). Es wird angestrebt wirklich JEDEN zu übernehmen, wenn die Leistungen stimmen und es betriebswirtschaftlich passt. So kommt es auch, dass fast jedes Jahr jeder übernommen wird, der übernommen werde möchte. Natürlich gibt es auch Ausnahmen, z.B. kann es mal vorkommen, dass weniger freie Stellen sind, als kalkuliert wurde, aber trotzdem kann man von einer sehr hohen Übernahmechance ausgehen. So ist es zum Beispiel mit dem 3. Lehrjahr, welche im Januar/Februar 2012 fertig werden, da können nur 7 von 10 Azubis übernommen werden, aber trotzdem noch eine Übernahme von 70% und sonst war die Übernahmequote um einiges höher (ich glaube, die letzten Jahre wurde fast jeder übernommen, der übernommen werde wollte). Und selbst wenn es nicht klappt, alle zu übernehmen, bemüht sich die Sparda für Azubis z.B. bei den Verbundpartnern DEVK Versicherungen oder Bausparkasse Schwäbisch Hall eine Alternative anzubieten.
Ob man übernommen wird hängt von vielen Faktoren ab: passt man persönlich zur Sparda? wie sehen die schulischen Leistungen aus? und natürlich auch der Vertrieb spielt eine wichtige Rolle... also wie bei allen Banken

Betriesklima ist natürlich auch unterschiedlich: es gibt Filialen, wo das Betriebsklima nicht ganz so klasse ist, woanders ist es wie eine große Familie. Aber da die Personalabteilung ganz genau weiß, wo ein gutes Klima herrscht, werden die Azubis vor allem dahin geschickt, wo es für Azubis sehr gut läuft. Ich selbst habe zum Anfang meiner Ausbildung eine sehr schlechte Filiale gehabt, wo man mich sehr kaputt gemacht hat, aber nachdem das raus gekommen ist, haben sich JAV, Personalabteilung und zwei andere Filialen darum bemüht, dass ich eine andere Filiale wechseln konnte und so doch noch eine gute Ausbildung genießen durfte.
Was jedoch bei der Sparda sehr gut ist, die Ausbildung wird sehr aktiv gestaltet. Man hat direkt in der Filiale eine/n Beauftragte/n für die Ausbildung, welche/r die Ausbildung begleitet und als erster Ansprechpartner da ist. Man wird fast ab dem ersten Tag aktiv eingesetzt und bekommt neben Lehrgesprächen, Seminaren, Workshops und Berufsschule genug Gelegenheit sich am realen Kunden auszuprobieren. Auch wird man nicht als billige Arbeitskraft ausgenutzt oder so, sondern man bekommt zwar die Gelegenheit zu unterstützen, indem man den Kollegen Arbeiten abnimmt, aber niemals auf Kosten der AUsbildung und persönlichen Entwicklung.

Was die Sonderleistungen angeht:
- Urlaubs- und Weihnachtsgeld (jeweils ein halbes Monatsgehalt)
- Vermögenswirksame Leistungen von 40€ im Monat
- Kostenübernahme für Seminare, betriebliche Veranstaltungen, Filialwechsel etc.
- für Berufsschule und zum Lernen gibt es eine interne Bibliothek, wo man sich Bücher ausleihen kann und es gibt Buchgeld, dass man auf Rechnung der Bank Bücher kaufen kann für die Ausbildung
- Aktivitäten mit der Filiale (wie diese aussehen, entscheidet jede Filiale für sich)
- Sonderkonditionen und Kostenvorteile bei Sparda-Produkten und bei den Verbundpartnern Bausparkasse Schwäbisch Hall, DEVK Versicherungen und Union Investment
_________________
Träume nicht dein Leben, Lebe deinen Traum!
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Forums ©