(Registrieren)
 FAQFAQ   SuchenSuchen   BenutzergruppenBenutzergruppen   ProfilProfil   Einloggen, um Nachrichten zu lesenEinloggen, um Nachrichten zu lesen   LoginLogin     
Die Bankenwelt aus einer anderen Perspektive - Duales Studium bei der Deutschen Bundesbank:
[ Rechnungswesen Hilfe!!!!!!!! ]
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Bankkaufmann.com Foren-Übersicht -> Schriftliche Abschlussprüfung Bankkaufmann
Liebe Besucher,
bitte verwendet ab sofort für Fragen zum Thema Abschlussprüfung das Azubi-Portal:
< www.Bankazubis.de >

Vielen Dank.

Tobias Hohberger
Bankkaufmann!com

 
Autor Nachricht
Money87
Analyst


Dabei seit: Mar 2006
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: Mo 01 Mai, 2006 18:16    Titel: Rechnungswesen Hilfe!!!!!!!! Antworten mit Zitat nach oben ... 

Hallo zusammen ich hab nächste Woche meine Abschlussprüfung und hab in RW leider ein kleines Problem bei bestimmten Fragen die sich auf die Veränderung der Bilanzsumme beziehen.

Folgende Aufgabe als Beispiel


Ein KK-Kunde der Nordbank AG, derzeitige Kreditinanspruchnahme 16.300,00 DM, gibt einen Überweisungsauftrag in Höhe von 17.900,00 DM zur Ausführung über LZB herein. Außerdem löst er sein Termingeldkonto in Höhe von 40.000,00 DM zu Gunsten seines KK-Kontos auf.

a) Welche Bilanzveränderung liegt vor?

A) Aktiv- Passiv-Mehrung
B) Aktivtausch
C) Aktiv- Passiv-Minderung
D) Passivtausch

b) Ermitteln Sie den Betrag der Bilanzveränderung.


Lösung ist C 34.200 Crying or Very sad aber wieso????

Vielleicht könnt Ihr mir ja helfen.

Vieln Dank
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forum






Verfasst am: Mo 01 Mai, 2006 18:16    Titel: Rechnungswesen Hilfe!!!!!!!!  



 
bewerix
Analyst


Dabei seit: May 2006
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: Do 04 Mai, 2006 16:29    Titel: Hi Antworten mit Zitat nach oben ... 

hatten die Aufgabe vor kurzem auch erst besprochen:

Ich hoffe daher, dass du es verstehst, wie ich es meine

Ausgangssituation:

der Kunde ist DEBITOR mit seinem Girokonto
der Kunde verfügt über ein Termingeld.

Wenn du dir die Vorgänge jetzt in der Bilanz vorstellst kommst du auf folgende (vielleicht komplizierte) Aufstellung:

A P
-----------------------------------------
-16.300 | -40.000
-17.900 | + 6.000
=======================
-34.200 | -34.200

Zur Erläuterung:

Der Kunde ist auf Debitor und überweist noch zusätzlich einen Betrag über 17.900 Euro. In der Summe wird jetzt sein Konto mit einem debitorischen Bestand von "-34.200,- EUR" geführt. Dann löst er sein Termingeld auf (Passivseite nimmt um -34.200,- Euro ab) und gleicht damit sein Konto wieder aus. Also nehmen unsere Forderungen auch um 34.200,- Euro ab. Kurz: Eine "Aktiv-Passiv-Minderung" um 34.200 Euro.

Hoffe das war verständlich. gibt aber auch noch mehrere Alternativen, wie man auf das Ergebnis kommt.

Viele Grüße

Simon


Zuletzt bearbeitet von bewerix am Do 04 Mai, 2006 21:46, insgesamt einmal bearbeitet
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bewerix
Analyst


Dabei seit: May 2006
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: Do 04 Mai, 2006 17:13    Titel: Ergänzung Antworten mit Zitat nach oben ... 

Die Passivseite nimmt deshalb nur um 34.200 Euro ab (und nicht um 40.000), da dem Kunden ja nach Umbuchung noch 6.000 Euro auf seinem jetzt kreditorisch geführten Konto bleiben.

Wäre aber eigentlich jedem klar gewesen. oder? Wink
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
KSCfan
Analyst


Dabei seit: Nov 2004
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: Fr 20 Apr, 2007 17:04    Titel: verwirrung..... Antworten mit Zitat nach oben ... 

Smile da das termingeld 40.000 EUR beträgt und zum ausgleich des girokontos 34.200 benötigt werden, muss es auf der passivseite nicht +6.000 sondern 5.800 heißen, dann stimmt auch die gesamtsumme
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






BeitragVerfasst am: Mo 27 Aug, 2007 18:09    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Hallo zusammen!
Ich hätte da auch so eine ähnliche Aufgabe:
Die Nordbank AG führt im Auftrag eines Debitors eine Überweisung zu Gunsten der Röller GmbHin Höhe von 12.375,21 EUR aus. Die Röller GmbH unterhält bei der Unionbank AG ein Kontokorrentkonto. Für die Nordbank AG wird bei der Unionbank AG ein Girokonto mit einem Guthaben von 21.498,46 EUR geführt.

1. Frage: Wie verändert dieser Geschäftsvorgang die Bilanz der
Nordbank AG?
2. Frage: Das Konto der Rölle GmbH wie unmittelbar vor dem
Eingang der Überweisung einen Sollsaldo von 6.478,21
EUR auf. Um welchen positiven oder negativen Betrag
verändert die Kontierung die Bilanz der Unionbank AG?

Wäre cool, wenn ihr mir helfen könntet.
Lösungen: Zu Frage 1: Aktivtausch
Zu Frage 2: - 6478,21 EUR
 
Gast






BeitragVerfasst am: Di 28 Aug, 2007 21:07    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Bilanz Nordbank AG
Bank-KK/ Nostro (Debitor) 21.498,46 an Verbindl. ggü. Banken 12.375.21
--> Aktiv/ Passiv-Minderung um Diff.-betrag

Rölle GmbH
Debit-Saldo 6.478.21
Ü-Eingang 21.498.46
Bilanzielle Maßgeblichkeit entspr. der Diff. sprich Haben-Saldo 14.078,35
Kunden-KK an Verbindl. ggü. KI 21.498,46

Alles klar? Wink
 
Lifchen
Analyst


Dabei seit: Sep 2007
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: So 09 Sep, 2007 14:20    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Hallo zusammen.
Ich hab auch mal eine Frage.Ich habe die Aufgabe bekommen diese Theorie Fragen zu beantworten,es geht hierbei um Bestandsveränderungen.

Nennen sie die Verfahren zur Ermittlung des Werkstoffverbrauchs und deren Vor- bzw Nachteile.Wodurch wird der Verbrauch an Roh und Hilfsstoffen erfasst?

Welche grundsätzliche Wirkung hat die Bestandsveränderung?

Leider habe ich keine Ahnung was man von mir will,ich hab dieses Jahr eine neue Lehrerin bekommen und die scheint mir süchtig nach solchen Fragen und meine alte Lehrerin hat mit uns nur gerechnet und diese Fragen immer weggelassen :/
MfG
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






BeitragVerfasst am: Do 13 Sep, 2007 8:49    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Hallo Lifchen!

Ist bei mir leider alles schon ziemlich lang her, aber es gibt LiFo und FiFo.

Zumindest die Hilfsstoffe sind Fertigungsgemeinkosten (in der KLR).
 
Forum






Verfasst am: Do 13 Sep, 2007 8:49    Titel:  



 
Rob
Gast





BeitragVerfasst am: Do 13 Sep, 2007 11:04    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Also Roh- und Hilfsstoffe werden genauso wie Material, Löhne u.a. im Betriebsabrechnungsbogen erfasst.

Gruß, Rob
 
Gast






BeitragVerfasst am: Di 09 Okt, 2007 17:44    Titel: Re: Ergänzung Antworten mit Zitat nach oben ... 

bewerix hat folgendes geschrieben:
Die Passivseite nimmt deshalb nur um 34.200 Euro ab (und nicht um 40.000), da dem Kunden ja nach Umbuchung noch 6.000 Euro auf seinem jetzt kreditorisch geführten Konto bleiben.

Wäre aber eigentlich jedem klar gewesen. oder? Wink
nahjaaaa
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Forums ©