(Registrieren)
 FAQFAQ   SuchenSuchen   BenutzergruppenBenutzergruppen   ProfilProfil   Einloggen, um Nachrichten zu lesenEinloggen, um Nachrichten zu lesen   LoginLogin     
Die Bankenwelt aus einer anderen Perspektive - Duales Studium bei der Deutschen Bundesbank:
[ Assessment Center bei der Targobank ]
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bankkaufmann.com Foren-Übersicht -> Einstellungstest Citibank - Targobank
 
Autor Nachricht
Shemo
Analyst


Citibank
1. Lehrjahr

Dabei seit: Feb 2011
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: Fr 29 Apr, 2011 13:40    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Ja, dann werde ich auch mal Wink

Erstmal zum Bewerberprozess:
ich habe mich online beworben, meine Daten angegeben, Zeugnise und sozialkompetenzen als jpeg hochgeladen und wurde zum Onlinetest eingeladen.
So wie man ihn halt kennt, Mathe, Deutsch etc. Jedoch war der Test nicht lieblos hingeklatscht, sondern mit Animationen, ans Telefon gehen, den Rechner starten usw. - wirklich schön gestaltet, und von allen Tests die ich gemacht habe am anspruchsvollsten.

Dann habe ich eine ganze Weile gewartet, ich weiß garnichtmehr wie lange genau, 8 oder 9 Wochen. Dann wurde ich mitten im Einkauf angerufen - ein Telefoninterview mit der TARGOBANK, was ein Schock. Das hat keine Bank vorher gemacht. Dann wurde ich eingeladen.

2 Tage vorher bekam ich sogar eine SMS mit einer Errinerung und viel Glück etc. Wink

Jetzt zu dem eigentlich AC:

Wir trafen uns um 12 Uhr in einem Hotel - wir wurden alle in einen Raum gebracht (wir waren 12 Leute), freie Platzwahl, Namensschilder wurden beschrieben etc.

Dann wurde der Tagesablauf erklärt:

- Vorstellung
- Selbstpräsentation
- TARGOBANK-Tour (sprich: Mathematik-Test)
- Ausbildung bei der TARGOBANK
- Gruppendiskussion
- Gruppenspiel
- Einzelgespräche

Es ging also mit der Vorstellung los - die 4 Personen (3 Frauen, 1 Mann welcher seit einem Jahr in der Ausbildung ist) stellten sich der Reihe nach vor - dann waren wir dran. Name, Alter, was machen wir in unserer Freizeit, wo kommen wir her.

Dann wurden wir in zwei 6er-Gruppen aufgeteilt.
Die eine Gruppe ging ein Stockwerk tiefer, meine Gruppe blieb oben. Wir haben uns vorm Raum versammelt und abgesprochen wer nun mit der Selbstpräsentation anfing.

Als ich dann drin war habe ich ganz normal meine Folie vorgestellt, was gibt es über mich zu wissen, was erwarte ich von der Ausbildung, warum die TARGOBANK?

Danach wurden noch ein paar Fragen gestellt - die auf ein bestimmtes Wort bezogen waren. Die erste Frage war, wie kam ich auf den Beruf des Bankkaufmanns - irgendwann lies ich das Wort "identifizieren" fallen - daraufhin wurde mir die Frage gestellt warum ich mir so sicher sei, mich mit der TARGOBANK identifizieren zu können.

Diese Hürde war genommen, das Thema wurde abgehackt, wir haben uns wieder zu 12. im Raum getroffen und den Mathe-Test gemacht.

Die erste Übung war einfach: Zahlenreihen.

5 8 4 9 3 10 2 , was is die nächste Zahl, nichts schwieriges.

Danach kamen 3 Seiten Textaufgaben - die erste Seite war sehr einfach, die 2. war dann schon anspruchsvoller.

Thema #3 war dieser schöne Augenkrebsfördende Soll-Ist-Zahlen-Test: Soll-Zahl: 500, Ist-Zahl: 525
Wenn die Abweichung zwischen den Beiden 30 oder höher beträgt, ankreuzen, ansonsten nicht. Waren insgesamt 94 solcher Zahlen und 3 Minuten Zeit.

Thema #4 war mit Abstand das leichteste Thema von allen.
Man bekam 2 Diagramme und sollte zu jedem 5 Fragen beantworten welche 4 Möglichkeiten hatten, also einfach ankreuzen. 10 Minuten Zeit, benötigt habe ich ca. 3 - total banal. Bei der 2. Folie waren von 5 Fragen 3 auf den Wert von 2001 bezogen - 2001 war im Diagramm garnicht vorhanden. Dass das mit der Tabelle nicht zu beantworten ist sollte klar sein.

Danach haben die Betreuer und Ausbilder uns mit dem Azubi allein gelassen, so dass wir ihn richtig schön Löchern konnte. Der war sehr locker drauf, eine Ausbilderin war Anfang im Raum, er ist am erzählen, sie geht raus, und in dem Moment wie sie die Tür schließt sagt er: "Alles Quatsch... nein natürlich nicht Wink"


Die Gruppendiskussion war großartig - die 6er Gruppen wurden wieder aufgeteilt und jede Gruppe bekam 6 Angebote von Firmen welche Partys organisieren und einen Zettel worauf zu achten ist - man sollte sich also das Beste raussuchen und Vortragen, inkl. warum die anderen nicht.

Alles war still, alle haben gelesen und markiert, als ich fertig war hab ich mir kurz Zeit gelassen und vorgeschlagen zu vergleichen was man so an Infos hat - und siehe da: es gab 2 verschiedene Info-Zettel.

Wir haben dann also verglichen und diskutiert, und als die Zeit knapp wurde machte ich den Vorschlag einfach beide verbliebenden Firmen vorzustellen. Gesagt, getan.

Direkt danach haben wir einen Zettel bekommen wo diese beiden Firmen verglichen wurden (ha! wir haben also genau die Richtigen rausgesucht Smile) - die 6er Gruppe wurde in 2 3er geteilt, jede Gruppe hatte also seine eigene Firma, einen Zettel wo drauf stand was an der eigenen gut und an der anderen schlecht ist. Keiner wusste was auf dem Zettel der anderen stand.

Im Anschluss darauf sollte man diskutieren welche Firma denn nun die bessere ist - dabei spielte man die Geschäftsleiter der Firmen (so haebn wir es gemacht). Jedes Argument wurde geblockt und niedergeschlagen - von beiden Seiten. Wir kamen zu keinem Ergebnis, aber die Ausbilder sagten das sei nicht wichtig - sie wollten nur sehen wie wir im Team arbeiten und spontan argumentieren.

Danach kam das Spiel: ein Kartenspiel, man ging immer einfach ein Feld weiter, zog eine Karte wo eine Situation stand die es zu lösen gab, derjenige schloss die Augen und die anderen sollten die Hand heben wenn sie es gut fanden. Die Punkte waren relativ egal, denn jeder sieht das anders, die Ausbilder machten sich ihr eigenes Bild.

Dann kamen wir alle 12 wieder in einen Raum, erzählten so was wir über die TARGOBANK wissen ect.

Dann wurde verkündet dass mit 4 Leuten gesprochen wurde - 3 davon aus meiner Gruppe, mich eingeschlossen. Der Rest wurde nach Hause geschickt.

Ich kam als erstes in dieses "Gespräch" - dachte es läuft wie ein Interview ab. Stattdessen waren die ersten Worte: "Sie haben uns überzeugt, herzlichen Glückwunsch!"
Es wurde alles besprochen mit Vertrag ect. und das wars dann. Ich bin total happy Wink

Es gab zwischendurch immer wieder kleinere Pausen, im Raum fanden sich Säfte (die sehr knapp waren, da jeder diese getrunken hat Smile), Wasser, belegte Brote, Kaffee und Tee, eine tolle Verpflegung also.

Die Stimmung war auch total locker, wir haben uns in der Gruppe sehr sehr gut verstanden und es hat Spaß gemacht, es wurde viel gelacht und dieses Konkurrenz-Denken war so gut wie garnicht vorhanden, es wurde zusammen gearbeitet. Ein sehr schöner Tag, welcher ca. 4 1/2 Stunden gedauert hat.

Ich hoffe doch ich habe nichts vergessen Wink

Ich bin dann am 01.08. dabei - wohoo. Ich bin btw. der einzige Realschüler der die Ausbildung bekommen hat und mit 17 Jahren der jüngste - dafür wurde ein Student der Humboldt-Universität Berlin wieder nach Hause geschickt. Der Lebenslauf der Schulen ist also nicht ausschlaggebend.

Liebe Grüße,

Shemo
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forum






Verfasst am: Fr 29 Apr, 2011 13:40    Titel:  



 
Targofly19
Analyst


Dabei seit: Jul 2011
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: Mo 18 Jul, 2011 14:24    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Ich kann das, was Shemo geschildet hat, ebenfalls bestätigen. Es war echt super dort und die Ausbildung hab ich ebenfalls für das Jahr 2012
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BundiWundi
Vice President


Commerzbank
1. Lehrjahr

Dabei seit: Jul 2011
Beiträge: 148
Wohnort: Hamm

BeitragVerfasst am: Fr 29 Jul, 2011 14:21    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

@ Marius
aus welcher Region kommst du und wie alt bist du, wenn ich fragen darf?

Herzlichen Glückwunsch für die Stelle Smile

BundiWundi
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kerpeten
Gast





BeitragVerfasst am: Do 13 Okt, 2011 14:29    Titel: Assessment Center Antworten mit Zitat nach oben ... 

Hi @ all!

Zunächst waren die Informationen von euch sehr hilfreich.
Ich muss noch zum Assessment Center und ich würde gerne wissen wie ich mich am besten darauf vorbereiten kann. Mathe ist nicht gerade meine Stärke..Was kam da so dran?
Wie verhält man sich am besten?
Wie präsentiere ich mich am besten selbst?
Team führen oder eher mit dem Strom mitschwimmen?
Was wird noch alles gefragt?
Ich bitte um eure Hilfe.

Danke dafür.
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Forums ©