(Registrieren)
 FAQFAQ   SuchenSuchen   BenutzergruppenBenutzergruppen   ProfilProfil   Einloggen, um Nachrichten zu lesenEinloggen, um Nachrichten zu lesen   LoginLogin     
Die Bankenwelt aus einer anderen Perspektive - Duales Studium bei der Deutschen Bundesbank:
[ Fragen zum Kindergeld ]
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bankkaufmann.com Foren-Übersicht -> Platz zum Quatschen
 
Autor Nachricht
G
Analyst


3. Lehrjahr

Dabei seit: May 2010
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: Fr 04 März, 2011 21:01    Titel: Fragen zum Kindergeld Antworten mit Zitat nach oben ... 

Hallo,

brauche drigend Hilfe.
Hätte nicht gedacht, dass ich selber zu dem nervigen Thema Kindergeld mal was fragen muss.
Ist aber soweit.

Haben heute Post bekommen, dass wir Kindergeld nachzahlen sollen in Höhe von EUR 2208,00.
Die Frage was kann ich jetzt in welcher Höhe dagegen rechnen kann. Haben Fahrtkosten weit über die Pauschale gehabt. Also was kann ich jetzt ansetzen.

Wäre super, wenn mir jemand zu dem doofen Thema helfen kann.

Lg
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forum






Verfasst am: Fr 04 März, 2011 21:01    Titel: Fragen zum Kindergeld  



 
neledarikamrat
Moderator


Sparkasse
Ausgelernt

Dabei seit: Jan 2008
Beiträge: 2778

BeitragVerfasst am: Fr 04 März, 2011 21:33    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Na anscheinend hast du im letzten Jahr so viel verdient, dass du selbst unter Abzug aller Werbungskosten (darunter auch Fahrtkosten) über der Freigrenze von ca. 8000€ liegst...
Du musst der Kindergeldkasse ja vor einiger Zeit, als du angefangen hast eigenes Geld zu verdienen, mitgeteilt haben, wie viel du verdienen wirst und was du an Werbungskosten haben wirst, oder?!

Wäre also besser, wenn du uns mehr Informationen geben würdest, also wie das damals mit der Beantragung gewesen ist, was die genau geschrieben haben wegen der Rückzahlung usw., denn du hättest ja nur eine Chance, wenn du mehr Abzüge geltend machen könntest als das, womit die aufgrund der Angabe deiner Einkünfte gerechnet haben und zu dem Schluss gekommen sind, dass dir kein Kindergeld mehr zusteht...

Denn normalerweise geben die vom Amt dir vorher die Möglichkeit, eine Angabe zu Werbungskosten zu machen bzw. eine Stellungnahme abzugeben, bevor die endgültige Zahlungsaufforderung kommt...

Du kannst dich auch gerne per PN bei mir melden, dann könnte ich ja grob mal durchrechnen, ob du überhaupt eine Chance hast...
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
G
Analyst


3. Lehrjahr

Dabei seit: May 2010
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: So 06 März, 2011 1:16    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Hey hab ne PN geschrieben. Ist die auch angekommen?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
neledarikamrat
Moderator


Sparkasse
Ausgelernt

Dabei seit: Jan 2008
Beiträge: 2778

BeitragVerfasst am: So 06 März, 2011 12:22    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Nein.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
G
Analyst


3. Lehrjahr

Dabei seit: May 2010
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: So 06 März, 2011 18:59    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Hey
ich glaube ich bin zu doof Nachrichten zuversenden.Die ist schon wieder nicht in den gesendeten Nachrichten.
Also auf diesem Wege.

Wir haben letztes Jahr das Kindergeld beantragt. Habe das Formular von meiner Arbeit ausfüllen lassen und weg geschickt.Werbungskosten haben wir noch nicht eingetragen. Wussten nicht das man das machen kann.

Jetzt haben wir ein Schreiben bekommen, das wir Kindergeld bekommen haben,obwohl uns nichts wahrscheinlich nichts zustand.
Im Zeitraum Jan 10-Dez 10 EUR 2208.

Habe im Jahr 2010 EUR 11.331,71 verdient. Meine Fahrtkosten sind über 2000 €. Kann ich die Ausgaben zur Sozialversicherung mit anrechnen,obwohl mein Arbeitsstelle,die mit angegeben hat? Ich gehe davon aus,dass sie diese nicht mit angerechnet haben, da ich sonst nicht über die Grenze gekommen wäre.

Und was kann ich noch angeben?
Bücher und Laptop habe ich schon.


Vielen vielen Dank für deine Hilfe
LG
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VoBaMann
Analyst


Volksbank

Dabei seit: Jan 2011
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: So 06 März, 2011 23:07    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Tja. Da wirst du wohl in den sauren Apfel beißen müssen und es zurück zahlen.

Angerechnet wird ja das Bruttoentgelt - ergo, sind da ja eventuelle Lohnsteuern (je nach Ausbildungsentgelt), aber auf jeden Fall alle Sozialabgaben schon mit drin in der Rechnung.

Selbst wenn man die Fahrtkosten gegen rechnet, sind es ja immer noch ca. 1300€ zu viel.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
G
Analyst


3. Lehrjahr

Dabei seit: May 2010
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: Mo 07 März, 2011 0:10    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Das würde ich noch nicht so sehen. ich habe 11333 verdient-minus die Sozialausgaben ca.2100.Sind das 9233. Die Sozialausgaben sind zwar schon bei denen einberechnet, aber für mich, um das nachzuvollziehen . Sprich bei der Familienkasse liegt ein Betrag von 9233 € vor-2225 € Fahrtkosten 7008 €. Also passt es doch.

Die Sozialausgaben wurden ja gleich bei denen mit eingerechnet, weil es ja im Antrag vorlag. Das Schreiben habe ich wohl dann bekommen, weil ich trotzdem noch über der Grenze mit 9233€ lag.

Aber warum bekommt ihr den Kindergeld? Ist ja der gleiche Beruf- sprich ähnliches Gehalt.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
G
Analyst


3. Lehrjahr

Dabei seit: May 2010
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: Mo 07 März, 2011 0:11    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

neledarikamrat ich schreib dir auch noch ne pn. Danke schoneinmal für deine Hilfe
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forum






Verfasst am: Mo 07 März, 2011 0:11    Titel:  



 
G
Analyst


3. Lehrjahr

Dabei seit: May 2010
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: Mo 07 März, 2011 0:24    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Hey neledarikamrat,ich hab dir jetzt ne pn geschrieben und die ist im Ausgang und nicht unter den gesendeten.
Unverständlich warum das bei mir nicht klappt.

Ok wenn das also bei denen vorliegt müsste ich ja nur knapp noch 2000 € ausgleichen, damit ich unter dieser Grenze liege.

Einmal grob die Zahlen. Mein Jahresbruttoeinkommen lag ca bei 11333€, die Sozialverischerungsbeiträge ca. bei 2100 €. Das heißt bei denen liegt ein Betrag von 9233€ vor. Was ja dann auch den Brief erklären würde, dass ich über der Grenze liege.

Ich hab jetzt ca. 2225 € Fahrtkosten angegeben. 350€ für mein Laptop(man kann den wohl angegeben, aber er wird nicht voll angerechnet, weil man ihn auch privat nutzen kann, es sei denn er liegt unter 410 € oder so, habe ich so im Internet gefunden) und 27€ für Bücher. Wie kommst du denn auf 2008 wg. den Bücher. Der Bescheid betrifft 2010? hmm na ja selbst ohne das Buch wäre ich ja unter der Freigrenze.

Also meinst du das könnte noch was werden?

vielen Dank für deine Hilfe.
Es gibt hier wirklich nicht viele die so hilfsbereit sind
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vanessa2
Managing Director


Dabei seit: May 2010
Beiträge: 315

BeitragVerfasst am: Mo 07 März, 2011 12:46    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

@ G

Viele hier haben sich gefragt, warum Nachrichten im Postausgang stehen. Das ist ganz normal...Nachrichten stehen solange im Postausgang, bis der Empfänger sie gelesen hat.
Also - keine Sorge, die kommen alle an Smile

Lg
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Forums ©