(Registrieren)
 FAQFAQ   SuchenSuchen   BenutzergruppenBenutzergruppen   ProfilProfil   Einloggen, um Nachrichten zu lesenEinloggen, um Nachrichten zu lesen   LoginLogin     
Die Bankenwelt aus einer anderen Perspektive - Duales Studium bei der Deutschen Bundesbank:
[ Verdienst nach Bachelor of Arts Studium ]
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bankkaufmann.com Foren-Übersicht -> Duales Studium - Bachelor - Studiengang
 
Autor Nachricht
SaY_wHaT
Analyst


Raiffeisenbank

Dabei seit: Jan 2010
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: Mi 20 Jan, 2010 19:56    Titel: Verdienst nach Bachelor of Arts Studium Antworten mit Zitat nach oben ... 

Edit: Habe gesehen, dass ich das Thema wohl eher in dem Bereich "Beruf und Karriere" posten sollte.

Deshalb verlagere ich das selbst mal in den richtigen Bereich, um eher Antworten zu kriegen Wink
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forum






Verfasst am: Mi 20 Jan, 2010 19:56    Titel: Verdienst nach Bachelor of Arts Studium  



 
sparkäschen10
Moderator


Raiffeisenbank
Ausgelernt

Dabei seit: Mar 2009
Beiträge: 987
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: Mi 20 Jan, 2010 23:19    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

SaY_wHaT hat folgendes geschrieben:
Hallo liebe Community,
Ich hab jetzt schon einige Male im Internet danach gesucht, doch irgendwie nicht gerade das gefunden was ich suche.

Ich wollte einmal nachfragen, in welchem Bereich etwa der Verdienst als Bankkaufmann nach einem Bachelor of Arts Studium (BWL) liegen wird?

Zum Hinweis:

Ich arbeite/studiere in Bayern (Oberpfalz) in einer Volksbank-Raiffeisenbank ab dem 01.08.2010

Danke für die Hinweise, evtl. könnten mir Brutto/Nettobeträge genannt werden, je nach dem auf was sich der Betrag bezieht.

Ich habe bisher meinen zukünftigen Chef nicht gefragt und wollte mich auch erstmal hier informieren.

MfG
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Torben89
Associate


Landesbank

Dabei seit: Nov 2008
Beiträge: 63

BeitragVerfasst am: Do 21 Jan, 2010 11:10    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Bei einer VoBa unwesentlich besser als ein Azubi!

Mit Glück 30 000 € brutto, also nicht sonderlich viel!

Wechsel zu einer guten, internationalen Bank auch eigentlich unmöglich, da die natürlich keine Bachelor Studenten suchen, die bei einer Voba am Schalter standen oder Oma Ilse von nebenan als Kundenberater beraten haben.

Ist bei den Sparkasse und im Privatkundenbereich der Großbanken ähnlich, denn M&A und soetwas wirst du in den Praxisphasen nie zu sehen bekommen.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SaY_wHaT
Analyst


Raiffeisenbank

Dabei seit: Jan 2010
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: Do 21 Jan, 2010 13:17    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

@Torben:

Ich sollte wohl noch erwähnen, dass ich durch mein Abitur in die Firmenkundenbetreuung gehen werde und somit nicht nur einfacher Schalterarbeiter sein werde.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Torben89
Associate


Landesbank

Dabei seit: Nov 2008
Beiträge: 63

BeitragVerfasst am: Do 21 Jan, 2010 16:50    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Nahezu jeder Azubi der "Provinzbanken" wird irgendwann nachdem er fertig ist mit der Ausbildung oder dem Studium normaler Kundenbetreuer oder Firmenkundenbetreuer!

Dennoch solltest du dir bewusst sein, dass da finanziell die Möglichkeiten nicht gerade rosig aussehen und auch ein Wechsel in einen renomierten Bereich einer anderen Bank sehr schwer ist....

Ich persönlich halte ein Duales Studium bei einer Sparkasse oder Volksbank für das unsinnvollste was man machen kann!

Ein Beispiel zum Verständnis: Bei den Großbanken sieht du einen ganz anderen Firmenkundenbereich! Wenn beispielsweise ein großes deutsches Unternehmen eine Anleihe begeben will ist garantiert keine Volksbank oder Sparkasse im Konsortium beteiligt.
Soetwas ist natürlich auch nicht vergleichbar mit dem Beispiel, wenn Malermeister Müller aus dem Ort einen Kredit über 50.000€ oder so haben möchte....

Möglichkeiten: nur bedingt besser, als ein Azubi!

Stress dafür umso mehr Unterschied zum Azubi...

Würde an deiner Stelle nochmals überlegen mich vllt doch bei einer anderen Bank zu bewerben, sollte dir der Verdienst wichtig sein...
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SaY_wHaT
Analyst


Raiffeisenbank

Dabei seit: Jan 2010
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: Do 21 Jan, 2010 19:54    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Das ist natürlich blöd, wenn der Verdienst wirklich so schlecht wäre, auch wenn das die ziemlich nächste Bank zu mir wäre, und ich auf dem ländlichen Gebiet wohne.

Mal sehen was der Chef ca. am 01.02.2010 sagen wird, wenn ich mich wieder mit ihm treffe, dann will ich da Auskünfte haben xD
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Torben89
Associate


Landesbank

Dabei seit: Nov 2008
Beiträge: 63

BeitragVerfasst am: Fr 22 Jan, 2010 12:47    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Wer ins "richtige", internationale business will muss auch mal eigenständig werden..

Sprich: In Großstädten bewerben und selbstständig werden...
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Forums ©