(Registrieren)
 FAQFAQ   SuchenSuchen   BenutzergruppenBenutzergruppen   ProfilProfil   Einloggen, um Nachrichten zu lesenEinloggen, um Nachrichten zu lesen   LoginLogin     
Die Bankenwelt aus einer anderen Perspektive - Duales Studium bei der Deutschen Bundesbank:
[ 1. Semester - wie rangehen? ]
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bankkaufmann.com Foren-Übersicht -> Duales Studium - Bachelor - Studiengang
 
Autor Nachricht
Fozzy90
Analyst


Bewerber

Dabei seit: Aug 2008
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: Fr 23 Okt, 2009 19:05    Titel: 1. Semester - wie rangehen? Antworten mit Zitat nach oben ... 

hallo mitstudenten,
ich hab ein riesen großes problem: bin jetzt im 1. Semester an einer Ba und hab jetzt schon nach 2 wochen einen richtig vollen kopf. ich hab ein normales abitur gemacht, vorher also eher weniger mit wirtschaft zu tun gehabt.
bei dem ganzen stoff und den vielen literatur empfehlungen weiß man gar nich wie man da das lernen angehen soll.
habt ihr vielleicht ein paar tips für mich?
bin echt am verzweifeln Sad
euer fozzy
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forum






Verfasst am: Fr 23 Okt, 2009 19:05    Titel: 1. Semester - wie rangehen?  



 
neledarikamrat
Moderator


Sparkasse
Ausgelernt

Dabei seit: Jan 2008
Beiträge: 2778

BeitragVerfasst am: Fr 23 Okt, 2009 19:10    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

hey fozzy,

ich bin ja in der gleichen situation wie du, d.h. ich hab jetzt die dritte woche ba-vorlesungen hinter mir.

allerdings hab ich das problem mit dem vielen stoff (noch) nicht, obwohl ich auch kein wirtschaftsabi hab...
zu den literaturempfehlungen: bei uns ist es so, dass die dozenten uns gesagt haben, welche bücher wir unbedingt brauchen und welche eher zweitrangig sind. bei uns gibts also auch viele buchtitel, die im raum rumfliegen, aber effektiv sind nur ein paar wirklich wichtig...

ansonsten kann ich dir nur sehr schlecht tipps geben, eben weil ich selber das problem nicht hab... ich glaub auch, dass man generell der typ für so ein intensives studium sein muss, d.h. auch ne gute auffassungsgabe im unterricht haben sollte... wenn du allerdings jetzt schon schwierigkeiten hast, könnte ich mir vorstellen, dass das in höheren semestern noch viel schlimmer wird (oder aber du brauchst einfach etwas zeit, um dich dran zu gewöhnen und dann läufts besser ^^)

ansonsten könntest du den stoff vllt jeden abend noch etwas nachbereiten, d.h. dir das am selben abend nochmal anschauen... mach ich in zwei fächern so und es hilft echt beim einprägen - mir zumindest...

darf ich fragen, an welcher ba du bist?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lyseduese
Moderator


Commerzbank
2. Lehrjahr

Dabei seit: Sep 2007
Beiträge: 454
Wohnort: Hildesheim

BeitragVerfasst am: Fr 23 Okt, 2009 20:09    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Also erstmal sollte man möglichst viel in den vorlesungen mitnehmen, einige dozenten bei uns wiederholen auch immer nochmal die wichtigen Punkte der letzten Vorlesung mit us, was natürlich sehr hilfreich ist.

Dann sollte man sich das Skript anschauen ud was der Dozent gesagt hat: Reicht das schon, um das Thema zu erfassen ? Wenn dnn etwas unklar ist, kannst du es ja in einer der Literaturempfehlungen nachlesen, zum regulären lernen brauchst du sie aber nur, wenn das Skript / die Vorlesung schlecht ist.

Schlussendlich wissen auch die Dozenten, dass es viel Stoff ist. Von daher grenzen viele vor den Klausuren dann das Thema nochmal ein, sei es durch Wiederholungsfragen und Aufgaben, die zeigen, was wichtig ist oder durch mündliche Hinweise, was besonders gelernt werden sollte. Frag doch mal deine Dozenten, ob sie solch eine Eingrenzung noch vornehmen.

dann machst du dir rechtzeitig vor den Klausuren oder eben regelmäßig in der Nachbereitung (ist Geschmackssache wie mas macht) schöne lernzettel. Orientiere dich dabei an der Gliederung der Vorlesung und evtl. der Eingrenzung. Da schreibst du dann die wichtigsten Punkte drauf. Wenns was zu rechnen gibt dann hast du j hoffentlich Übungsaufgaben dazu oder bekommst noch welche. Mit den Lernzetteln kannst du dann wunderbar lernen und wenn du für dich alles schon mal strukturiert aufgeschrieben hast, steigst du auch gleich viel besser durch.


Ja, so wirds bei uns gemacht. Es ist im Gegensatz zur Schule natürlich viel, aber im 3. Semester ist jetzt nach 3 Wochen der erste Ordner schon fast voll...besser wirds also nicht;-) Aber alle anderen schaffen es ja auch und nichts wird so heiß gegessen, wies gekocht wird - ihr bekommt sicher die entsprechende Klausurvorbereitung durch eure Dozenten!
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Fozzy90
Analyst


Bewerber

Dabei seit: Aug 2008
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: Fr 23 Okt, 2009 20:23    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

also erst einmal vielen dank für eure antworten Smile
ich glaub ich bin eh einer der sich immer viel zu viele gedanken macht.
also in der schule hatte ich eigentlich immer eine recht gute auffassungsgabe (hab mit relativ wenig aufwand nen 1,1er abi gemacht, allerdings in brandenburg wo es ja eh einfacher is als in anderen bundesländern) aber ich weiß eben auch dass man das studium überhaupt nichmehr mit schule vergleichen kann. das hatte ich vorher schon gewusst.
aber ich muss mir wohl erst einmal ein gutes lernsystem überlegen wie ich was vor und nachbereite und zusammenfasse.
ich bin an der ba berlin. also wiederholungen werden nich wirklich gemacht in den vorlesungen wie gesagt wird richtig eingestiegen (auch wenn ich der meinung bin dass bei manchen "grundlagen" nich unbedingt mit den grundlagen angefangen wird)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Forums ©