(Registrieren)
 FAQFAQ   SuchenSuchen   BenutzergruppenBenutzergruppen   ProfilProfil   Einloggen, um Nachrichten zu lesenEinloggen, um Nachrichten zu lesen   LoginLogin     
Die Bankenwelt aus einer anderen Perspektive - Duales Studium bei der Deutschen Bundesbank:
[ nach der Ausbildung BA-Studium ]
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bankkaufmann.com Foren-Übersicht -> Vorstellungsgespräche
 
Autor Nachricht
Goa
Analyst


Volksbank
1. Lehrjahr

Dabei seit: Jan 2009
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: Mo 13 Apr, 2009 11:23    Titel: nach der Ausbildung BA-Studium Antworten mit Zitat nach oben ... 

Hi, ich wusste nicht genau wo ich den Thread reinstellen sollte. Habs desswegen halt mal hier gemacht.

Ich bin zur Zeit im ersten LJ. zum Finanzassistenten bei einer Volksbank. Ich habe mich dazu entschlossen nach der Ausbildung zu studieren, weil ich einfach einen akademischen Abschluss möchte, da ich gerne ins mittlere bis obere management kommen möchte.
Am besten währe natürlich wenn ich nach der Ausbildung das BA-Studium einfach bei meiner jetzigen Bank dranhängen könnte. Das wird warscheinleich aber nicht gehn, da bei uns nur eine Ausbildung gezahlt wird.
Was meint ihr wie meine chancen bei anderen Banken stehn? Ich habe einen NC von 2,5 (Wirtschaftsgymnasium) und danach eben die Ausbildung in der Tasche. I.d.R. bekommt man ja aber kein BA bei NC schlecht er als 2,0 desswegen hab ich mich ja auch nur für Finanzassistent beworben. Aber vielleicht hilft ja die Ausbildung weiter.

Und wie läuft das dann mit den Bewerbungsgesprächen ab? Muss ich an den Tagen, dann einen Tag urlaub nehmen oder kann man versuchen die Bewerbungsgespräche in den Urlaub zu legen, den man schon eingetragen hat?

Besten Dank für eure Antworten.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forum






Verfasst am: Mo 13 Apr, 2009 11:23    Titel: nach der Ausbildung BA-Studium  



 
Phil90
Director


Dresdner Bank
1. Lehrjahr

Dabei seit: Aug 2008
Beiträge: 290

BeitragVerfasst am: Mo 13 Apr, 2009 21:59    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Also wenn du einen akademischen Abschluss haben möchtest, dann ist die BA schonmal nicht das richtige für dich, da sie nur staatlich anerkannt sind.

Die Abschlüsse der dualen Hochschulen (ehemamilgen BA's von BaWü) sind zwar theoretisch mittlerweile auch akademisch anerkannt, nur ob das auch in der Praxis zutrifft, ist und bleibt fraglich. Einzelne Uni's hindern Ba- und DHS-Absolventen noch immer an der Einschreibung für einen anschließenden Master, in dem ein bestimmtes Curriculum erfordert wird, das es an den BA's nunmal nicht gibt (z.B. Uni Köln).
Auch weiß ich garnicht, ob das Studium an der BA überhaupt noch geht, NACHDEM man schon die Ausbildung gemacht hat.

Für dich wäre wohl ein berufsintegriertes Studium an der Frankfurt School interessanter. Hierzu brauchst du grünes Licht vom AG und von der Hochschule selbst (Eignungstests und ACs).
Alternativ Fernstudium an der Fernuni Hagen o.Ä. (nur bitte kein ILS oder SGD) oder aber ein Studium an einer externen Uni, mit der du aber deinen Arbeitgeber auch den Rücken zukehren würdest / müsstest.

Falls es nur an der Zustimmung durch deinen Arbeitgeber (Volksbank) scheitern sollte ist es auch möglich, sich nach der Zusage der FSFM um ein anderes Kreditinstitut zu bemühen, dass einen auf Teilzeit (Mo-Mi) beschäftigt, und einem beim Studium unterstützt - viele Banken haben ein solches Programm, bei dem auch ein Teil der Studiengebühren übernommen wird- , oder aber wie gesagt, gleich extern an einer Uni / FH studieren.

Die BA würde ich dir aber bei deinen gesteckten Zielen nicht empfehlen, denn es kommt der Punkt, an dem du mit dem einfachen Bachelor an deine Grenzen stoßen wirst, und dir Uni-Master oder Promovierte den Rang ablaufen werden.
Und für den Master müsste man dann sowieso die Bank verlassen (außer natürlich bei der FSFM). Auch kannst du hier deutlich weniger Schwerpunkte setzen, als in einem WiWi / BWL-Studium an einer Uni möglich ist.

Für Vorstellungsgespräche kannst du dir ja auch kurzfristig mal einen Tag oder zwei Tage Urlaub nehmen, ich denke das sollte kein Problem darstellen. Den wahren Grund musst du ja auch niemanden auf die Nase binden Wink

Der erste Schritt wäre jedoch zu Erfahren, ob du für die FSFM grünes Licht seitens der VoBa bekommst.
Falls Ja: dann machste den Test der FS
Falls Nein: machst du trotzdem den Test an der FS.
Wenn die Bewerbung oder der Test negativ ausfällt, hat sich die Sache sowieso schon gegessen und du musst dir einen anderen Weg suchen (VWA, Hagen, Uni)
Falls er positiv ausfällt, die Volksbank dich aber bei dem Studium nicht unterstützt, dann warst du eben mal ein ehemaliger Mitarbeiter und kannst dich auf die Suche nach einem KI machen, das dich auf diesem Weg unterstützt.

Die Note von 2,5 ist sicherlich nicht vorteilhaft, aber wenn die Ausbildung mit guten oder sehr guten Leistungen absolviert wird, hast du trotzdem eine reelle Chance, zum Test der FSFM eingeladen zu werden und eine Bank zu finden, die dich unterstützt.
_________________
Mfg
Phil90

Ich bin der ewige Optimist
- Sarkasmus und Ironie sind meine Zeugen
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Benni-LBBW
Director


Landesbank
3. Lehrjahr

Dabei seit: Nov 2007
Beiträge: 152

BeitragVerfasst am: Di 14 Apr, 2009 0:45    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

also ich hab bei mir an der BA/DHBW 2 im Kurs, die zuvor ne Ausbildung bei ner Volksbank gemacht haben.
1 hat zur DZ für BA Studium gewechselt und 1 machts da, wo zuvor auch die Ausbildung gemacht wurde.

Schnitt für BA Studium ist von Bank zu Bank unterschiedlich, was du da brauchst.

Also möglich wär das schon.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Goa
Analyst


Volksbank
1. Lehrjahr

Dabei seit: Jan 2009
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: Di 14 Apr, 2009 9:10    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Erstmal danke für die Antworten.

Einige derer die den Bankfachwirt machen, gehen auch auf die FS. Bei dem Studium dort sehe ich allerdings das Problem, dass die Semester mit 5k Euro doch schon recht hoch sind. Ich müsste da während meiner Studienzeit also ca. 37.000 Euro zusammenbekommen.

Es bestünde auch die Möglichkeit, dass ich den Bachelor of Business Administration an der ADG mache. Das ist ein komplettes Fernstudium. Ich glaube dabei allerdings nicht, dass es mit nur 42 Präsenstagen in 3 Jahren eine ähnliche Qualität bieten kann wie ein BA- oder FH-Studium.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Phil90
Director


Dresdner Bank
1. Lehrjahr

Dabei seit: Aug 2008
Beiträge: 290

BeitragVerfasst am: Di 14 Apr, 2009 16:12    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Natürlich sind die Studiengebühren für den Bachelor-Studiengang ein Punkt, dem man nicht vernachlässigen kann/darf.

Wenn du das allerdings mit Unterstützung einer Bank machen solltest, wird dir i.d.R. vorweg 1/4 der Studiengebühren erstattet, so dass sie so um die 4000 pro Semester liegen. Wenn man anschließend noch ein Paar Jahre beim KI bleibt, wird i.d.R. ein weiterer Viertel erstattet, sodass man letztlich nur die hälfte Zahlt, also am Ende ca. ein Halbes Brutto-Jahresgehalt an Schulden Wink
Ich denke auf lange sicht zahlt sich das Studium an der FSFM schon aus; grade wenn man bedenkt, dass ein Student, der nicht berufsintegriert studiert (sondern an einer Uni/FH), das gleiche auf dem Tisch legen muss, um seinen Lebensunterhalt zu sichern, den du durch deine Teilzeit bestreiten kannst.

Wie Fernstudien allgemein vom Arbeitgebern bewertet werden, kann ich nicht einschätzen; einige werden Anführen, es erfordert sehr viel durchhaltevermögen, neben dem Beruf ein Fernstudium durchzuziehen und schätzen es deshalbt, andere wiederrum meinen, es hätte nicht die gleiche Qualität wie ein Präsenzstudium.
Für mich persönlich jedoch wäre ein Fernstudium nichts. Wink
_________________
Mfg
Phil90

Ich bin der ewige Optimist
- Sarkasmus und Ironie sind meine Zeugen
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Forums ©