(Registrieren)
 FAQFAQ   SuchenSuchen   BenutzergruppenBenutzergruppen   ProfilProfil   Einloggen, um Nachrichten zu lesenEinloggen, um Nachrichten zu lesen   LoginLogin     
Die Bankenwelt aus einer anderen Perspektive - Duales Studium bei der Deutschen Bundesbank:
[ Volksbank oder Dresdner Bank ]
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bankkaufmann.com Foren-Übersicht -> Entscheidungsfragen
 
Autor Nachricht
silentcontrol
Analyst


Dabei seit: May 2008
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: Do 14 Aug, 2008 22:22    Titel: Volksbank oder Dresdner Bank Antworten mit Zitat nach oben ... 

Volksbank oder Dresdner hmmm bin mir jetzt nicht mehr sicher sag mal was du davon hälst oder ihr.... dresdner hat mehr vermögende kunden volksbank dafür viel mehr Kunden insgesamt... wie unterscheiden die sich...
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forum






Verfasst am: Do 14 Aug, 2008 22:22    Titel: Volksbank oder Dresdner Bank  



 
TobiasHohberger
Site Admin
Site Admin


Raiffeisenbank
Ausgelernt

Dabei seit: Jul 2004
Beiträge: 5685
Wohnort: Frankenland

BeitragVerfasst am: Fr 15 Aug, 2008 10:15    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

verschoben nach Entscheidungsfragen
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Phil90
Director


Dresdner Bank
1. Lehrjahr

Dabei seit: Aug 2008
Beiträge: 290

BeitragVerfasst am: Fr 15 Aug, 2008 13:42    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Nun, Die DreBa ist eine private Großbank. Die VoBa eine Genossenschaftsbank. Es sind also schon große Unterschiede.

Ich denke bei der DreBa hat man wesentlich mehr Karriereperspektiven als bei der Voba, nach der Ausbildung, da einfach der Ort leichter zu wechseln ist. Wenn man beispielsweise erstmal bei der Volksbank Neunkirchen eG drinne ist, kommt man ab einem gewissen alter auch nicht mehr so leicht da raus, wie es bei der DreBa der Fall ist, um Karriere zu machen.

Bei der VoBa kann es dir auch passieren, das du am ende in einer 1-Mann Filiale (bzw. dann 2-Mann-Filiale Wink ) landest, sowas gibt es bei der DreBa bspw. nicht.

Natürlich hat die VoBa mehr Kunden als die DreBa, nur das kann einem ja ziemlich egal sein wie ich finde, denn man hat sowieso nur mit einem kleinen Teil von diesem Kuchen zu tun Wink

Ich selbst habe mich von anfang an gegen Geno-Banken entschieden und fang nächstes Jahr bei der DreBa an *freu*
_________________
Mfg
Phil90

Ich bin der ewige Optimist
- Sarkasmus und Ironie sind meine Zeugen
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jan90
Associate


andere

Dabei seit: Feb 2008
Beiträge: 58

BeitragVerfasst am: Fr 15 Aug, 2008 14:15    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Bei den Geno Banken verdienst du zwar etwas weniger als bei den privaten,trotzdem muss man auch auf die momentane Situation der Banken achten, da die Zukunft der Dresdner doch ziemlich ungewiss ist.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Phil90
Director


Dresdner Bank
1. Lehrjahr

Dabei seit: Aug 2008
Beiträge: 290

BeitragVerfasst am: Fr 15 Aug, 2008 14:23    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

jan90 hat folgendes geschrieben:
Bei den Geno Banken verdienst du zwar etwas weniger als bei den privaten,trotzdem muss man auch auf die momentane Situation der Banken achten, da die Zukunft der Dresdner doch ziemlich ungewiss ist.

Solche Sprüche sind toll, inwiefern ungewiss?
Die Allianz hat die Dresdner Bank nicht gekauft, um sie wenige Jahre später wieder abzustoßen.
Und selbst wenn, denn würde sie eben von einem anderen Investor gekauft, wo ist da das Problem?
Momentan in der Finanzkrise erwartet niemand, das die Banken mit großen Gewinnen in den Bilanzen stehn.

Ich würde es verstehn, wenn man sagen würde die Zukunft der CoBa oder der Postbank ist ungewiss. Diese stehen ja aber auch schon offiziell zum Verkauf, wobei sich das bei der CoBa nicht als negativ darstellen muss.
_________________
Mfg
Phil90

Ich bin der ewige Optimist
- Sarkasmus und Ironie sind meine Zeugen
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michiii
Moderator


Ausgelernt

Dabei seit: Sep 2007
Beiträge: 583
Wohnort: Schwerin

BeitragVerfasst am: Fr 15 Aug, 2008 14:44    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Naja...letzendlich alles Spekulation....wieviele Jahre ist die Commerzbank schon in Fusionsgerüchte verstrickt...und nie war es so. Ähnlich bei der Postbank...die Post hat keinen Druck sie nun unbedingt verkaufen zu müssen.
Und die Dresdner...naja, bevor die Allianz sie damals gekauft hatte, war die Fusion mit der Deutschen ja auch schon fast sicher...das es nicht geklappt hat, sieht man ja Wink
am besten von diesen ganzen spekulationen nicht nervös machen lassen

Es wird alles nicht so heiß gegessen, wie es gekocht wird Wink

@topic: ich würde auf jeden fall wieder zur DreBa gehen...aber dass muss jeder für sich entscheiden. hängt alles von deinen zukunftserwartungen, flexibilität etc ab
_________________
Streite dich nie mit einem Dummen ! Denn dazu musst du auf sein Niveau hinab und dort schlägt er dich mit seiner Erfahrung.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Phil90
Director


Dresdner Bank
1. Lehrjahr

Dabei seit: Aug 2008
Beiträge: 290

BeitragVerfasst am: Fr 15 Aug, 2008 15:51    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

word
_________________
Mfg
Phil90

Ich bin der ewige Optimist
- Sarkasmus und Ironie sind meine Zeugen
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
spaddel
Department Head


Sparkasse
Ausgelernt

Dabei seit: Oct 2005
Beiträge: 1250

BeitragVerfasst am: Fr 15 Aug, 2008 16:13    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Phil90 hat folgendes geschrieben:
Nun, Die DreBa ist eine private Großbank. Die VoBa eine Genossenschaftsbank. Es sind also schon große Unterschiede.

Ich denke bei der DreBa hat man wesentlich mehr Karriereperspektiven als bei der Voba, nach der Ausbildung, da einfach der Ort leichter zu wechseln ist. Wenn man beispielsweise erstmal bei der Volksbank Neunkirchen eG drinne ist, kommt man ab einem gewissen alter auch nicht mehr so leicht da raus, wie es bei der DreBa der Fall ist, um Karriere zu machen.

Bei der VoBa kann es dir auch passieren, das du am ende in einer 1-Mann Filiale (bzw. dann 2-Mann-Filiale Wink ) landest, sowas gibt es bei der DreBa bspw. nicht.

Natürlich hat die VoBa mehr Kunden als die DreBa, nur das kann einem ja ziemlich egal sein wie ich finde, denn man hat sowieso nur mit einem kleinen Teil von diesem Kuchen zu tun Wink

Ich selbst habe mich von anfang an gegen Geno-Banken entschieden und fang nächstes Jahr bei der DreBa an *freu*


Oh wie schön, es spricht jemand der faktisch keinerlei Wissen vorweisen kann. Dann wollen wir mal Very Happy

Es gibt hunderte Geno-Banken. In meinen Augen ein Karrierevorteil. Klappt es mit der Volksbank Stümpersdorf nicht mehr, gehe ich eben zur RaiBa Hinterfotzingen, oder zur Volksbank Klein Kleckersdorf. In meinen Augen eine sehr attraktive Geschichte.
Wenn ich bei der Dresdner Bank allerdings erstmal draußen bin, tja, dann war es das dort bundesweit.

Auch die DreBa hat Kleinstfilialen, jawoll. Außerdem: Unterschätze niemals die Stärke von regionaler Verbundenheit. Kennst du deine Kunden erstmal persönlich, unterschreiben die dir alles. Und zwar wirklich alles. In einer anonymen Großstadt kann das schnell nach hinten losgehen, aus eigener Erfahrung weiß ich, dass die Kunden sehr wechselwillig und beratungsresisten sind.

Schade dass du dich von vorne herein gegen die geno-Banken entschieden hast, deine Äußerungen lassen auf mangelndes Interesse an der gesamten Vetriebspolitik der deutschen Banken schließen. Etwas mehr Recherche wäre da sicherlich sinnvoll gewesen Wink
_________________
Wenn's um Geld geht - Sparkasse.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forum






Verfasst am: Fr 15 Aug, 2008 16:13    Titel:  



 
Knut
Department Head


Deutsche Bank
1. Lehrjahr

Dabei seit: Apr 2008
Beiträge: 768

BeitragVerfasst am: Fr 15 Aug, 2008 16:39    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Jungs, irgendwie sind das alles Argumente die man so und so drehen kann...

Der eine ist halt bei der DreBa, der andere bei der VoBa, also steht jeder hinter seiner Bank(was ja auch gut ist)...

Aber dann sind so Kommentare, wie das der andere kein Wissen hat fehl am Platz.
Alle Argumente kann man so und so deuten, es kommt halt immer darauf an hinter welcher Bank man steht.

P.S.: Ich mag keine der beiden Banken Very Happy Aber nur weil die beide bei mir als Kunden ziemlich doofe Sachen abgezogen haben. Wie die Ausbildung ist kann ich nicht beurteilen
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Phil90
Director


Dresdner Bank
1. Lehrjahr

Dabei seit: Aug 2008
Beiträge: 290

BeitragVerfasst am: Fr 15 Aug, 2008 16:51    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Zitat:
Oh wie schön, es spricht jemand der faktisch keinerlei Wissen vorweisen kann. Dann wollen wir mal Very Happy

Es gibt hunderte Geno-Banken. In meinen Augen ein Karrierevorteil. Klappt es mit der Volksbank Stümpersdorf nicht mehr, gehe ich eben zur RaiBa Hinterfotzingen, oder zur Volksbank Klein Kleckersdorf. In meinen Augen eine sehr attraktive Geschichte.
Wenn ich bei der Dresdner Bank allerdings erstmal draußen bin, tja, dann war es das dort bundesweit.

Auch die DreBa hat Kleinstfilialen, jawoll. Außerdem: Unterschätze niemals die Stärke von regionaler Verbundenheit. Kennst du deine Kunden erstmal persönlich, unterschreiben die dir alles. Und zwar wirklich alles. In einer anonymen Großstadt kann das schnell nach hinten losgehen, aus eigener Erfahrung weiß ich, dass die Kunden sehr wechselwillig und beratungsresisten sind.

Schade dass du dich von vorne herein gegen die geno-Banken entschieden hast, deine Äußerungen lassen auf mangelndes Interesse an der gesamten Vetriebspolitik der deutschen Banken schließen. Etwas mehr Recherche wäre da sicherlich sinnvoll gewesen Wink

Na wenn ich deine Argumente lese, weiß ich auch wieder warum ich mich dagegen entschieden habe und bereue rein garnichts.
Ich stehe nicht so auf regionaler Verbundenheit und möchte auch nicht in irgendeiner Filiale auf dem Land verenden. DreBa-Filialen haben i.d.R immer mehr als 4 Mitarbeiter, zugegeben ist auch klein, aber doch was anderes als wenn man alleine ist oder sogar nur zu 2.
Entschuldigung dafür. Auch meine Kunden möchte ich nicht persönlich kennen, wie es vlt bei deiner Sparkasse der Fall sein mag. Muss natürlich jeder selbst wissen was er möchte.

Zitat:
Kennst du deine Kunden erstmal persönlich, unterschreiben die dir alles. Und zwar wirklich alles. In einer anonymen Großstadt kann das schnell nach hinten losgehen, aus eigener Erfahrung weiß ich, dass die Kunden sehr wechselwillig und beratungsresisten sind.

Wer die Herausforderung scheut, hat vorher schon verloren.

Ansonsten kann ich nur sagen, ich hoffe, du wirst bei deinen Kunden auch nicht gleich so unsachlich und angreifend, falls sie dir mal etwas nicht unterschreiben.
_________________
Mfg
Phil90

Ich bin der ewige Optimist
- Sarkasmus und Ironie sind meine Zeugen
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Forums ©