(Registrieren)
 FAQFAQ   SuchenSuchen   BenutzergruppenBenutzergruppen   ProfilProfil   Einloggen, um Nachrichten zu lesenEinloggen, um Nachrichten zu lesen   LoginLogin     
Die Bankenwelt aus einer anderen Perspektive - Duales Studium bei der Deutschen Bundesbank:
[ Sparkasse oder Genobank; was ist besser ??? ]
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bankkaufmann.com Foren-Übersicht -> Banken
 
Autor Nachricht
AlexW
Analyst


Dabei seit: Jul 2008
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: So 27 Jul, 2008 20:22    Titel: Sparkasse oder Genobank; was ist besser ??? Antworten mit Zitat nach oben ... 

Hi an alle Smile

ich hab jetzt von 2 banken eine zusage bekommen, doch kann mich nicht entscheiden da jeder von meinen verwandten etwas anderes meint. Da wollt ich mich an die bankkaufleute selbst richten Wink .

Ich würde von der Sparkasse und von der Genobank (Donau Wald eg) genommen werden. Und im prinzip wäre ich für beide...

doch wo ist die ausbildung besser und vorallem wo hat man nach der Ausbildung mehr aufstiegschancen bzw wo kann man später mehr geld verdienen??

würd mich echt freuen wenn ihr mir helfen könntet, da ich auch nicht ehr weiterweiß...

Danke schonmal für eure hilfe
mfg
Alex
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forum






Verfasst am: So 27 Jul, 2008 20:22    Titel: Sparkasse oder Genobank; was ist besser ???  



 
Scoobydoo
Moderator


Sparkasse
1. Lehrjahr

Dabei seit: Apr 2008
Beiträge: 923
Wohnort: In der Heimatstadt des Ruhmreichen 1. FC Nürnbergs.

BeitragVerfasst am: So 27 Jul, 2008 21:15    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

ich würde zur Sparkasse tendieren (nicht nur, weil ich da auch nen Ausbildungsvertrag bekommen hab) ! ! !

Bei der Sparkasse Nürnberg (wurde mir erzählt), werden Weiterbildungsmöglichkeiten gefördert. Außerdem, hab ich mir sagen lassen, soll die Sparkasse eine sehr gute Ausbildung bieten.

Über Geno-Bank weiß ich aber jetz auch nich so viel Embarassed du solltest eig. mehr auf dein Inneres vertrauen Wink Es geht ja schließlich um deine Karierre...
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nivora
Vice President


Dabei seit: Feb 2008
Beiträge: 92

BeitragVerfasst am: So 27 Jul, 2008 21:52    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

also da sparkassen öffentlicher dienst is, verdeint man da tendenziell weniger, momentan viellciht emhr, weil sie einen neuen tarifvertrag bekommen haben, der war aber schon länger nötig!und da die tarifverträge des öffentlichen dienstes, unter der auch die sparkassen laufen, net oft verbessert werden, wird man da unterdurchschnittlich bezahlt! geno banken sind da besser, auch die bieten super weiterbildungen an(zB Voba mit Bankcolleg)!
ci hwürde mich für die geno bank entscheiden, musst ahlt wissen, wie du es machst, sparkassen leute werden sehr gedrillt, während es bei den vobas "etwas" lockerer zugeht und man wie als ein famlienmitglied augenomen wird(aber von voba u voba unterscheidlich!)
hoffe, konnte dir bissi helfen!
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AlexW
Analyst


Dabei seit: Jul 2008
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: Mo 28 Jul, 2008 18:21    Titel: jo Antworten mit Zitat nach oben ... 

jua stimmt wurde mir auch shcon gesagt das man bei der genobank wie in ner famili ist und das klima da besser ist^^

also bei der genobank läuft das gehalt über die normalen Tarifverträge wie es hier in tabellen gezeigt wird ab oder?

aber wie sieht das bei der sparkasse aus ? gibts es da auch eine tabelle für den gehalt?

also momentan tendiere ich zur genobank, da dort auch die ausbildungsvergütung besser ist^^, aber nicht nur darum...

hat vielleicht sonst noch jemand tipps für mich

mfg
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Scoobydoo
Moderator


Sparkasse
1. Lehrjahr

Dabei seit: Apr 2008
Beiträge: 923
Wohnort: In der Heimatstadt des Ruhmreichen 1. FC Nürnbergs.

BeitragVerfasst am: So 31 Aug, 2008 1:16    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

*schockiert_bin*

wegen der Ausbildugnsvergütung entscheidest du, wo du arbeiten willst??? Confused

Ok, dann sag ich dir jetzt mal was, sags aber keinem weiter! Laughing

Bei der Sparkasse verdienst du im ersten Jahr 739€ (Ja, sage und schreibe 11€ weniger als der "Privatbanktarif")

Und ja, auch nach der Ausbildung bekommst du um die 100€ weniger (netto) im Monat...

doch hey, die Sparkasse zahlt auch 13, 14 oder sogar 15 Jahresgehälter (was die anderen Banken größtenteils nicht mehr machen)

Also mal ne ganz einfache Rechnung:

Sparkasse nach Ausbildung

1870,00 Brutto
1233,00 Netto
* 13
---------------------
16020 Nettoverdienst pro Jahr!
(Bei 13 Jahresgehältern)



Privatbank/Genobank nach Ausbildung

2102,00 Brutto
1352,00 Netto
* 12
-------------------
16224 Nettoverdienst pro Jahr!

Ist das so viel mehr??? NEIN!

achja, abschließend möcht ich dir sagen, dass du bei der Sparkasse nach 15 Jahren "unkündbar" bist Wink


In großem und ganze möchte ich deine Entscheidung nicht beeinträchtigen... ich wollt dir des nur verdeutlichen Wink Wenn du meinst, dir gefällts bei der Genobank besser, dann mach dort unbedingt deine Ausbildung!!!

Quelle von den Berechnungen: Spaddel

tschüssi, Scooby Cool
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Phil90
Director


Dresdner Bank
1. Lehrjahr

Dabei seit: Aug 2008
Beiträge: 290

BeitragVerfasst am: So 31 Aug, 2008 15:12    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Scoobydoo hat folgendes geschrieben:

Privatbank/Genobank nach Ausbildung

2102,00 Brutto
1352,00 Netto
* 12
-------------------
16224 Nettoverdienst pro Jahr!

Ist das so viel mehr??? NEIN!

achja, abschließend möcht ich dir sagen, dass du bei der Sparkasse nach 15 Jahren "unkündbar" bist Wink


In großem und ganze möchte ich deine Entscheidung nicht beeinträchtigen... ich wollt dir des nur verdeutlichen Wink Wenn du meinst, dir gefällts bei der Genobank besser, dann mach dort unbedingt deine Ausbildung!!!

Quelle von den Berechnungen: Spaddel

tschüssi, Scooby Cool


Nur was ist denn das für ne Milchmädchenrechnung?
In der Rechnung wird ja gradezu die Behauptung aufgestellt, Privat- und Genobanken würden nur 12 Monatsgehälter zahlen.
Also bei der DeuBa, HVB und Dresdner hat man ebenfalls 13 Gehälter fest.
Bei DeuBa und Dresdner kommt dann noch der Leistungsabhängige Bonus hinzu, der zwischen 1 und 2 Monatsgehälter liegt. Man hat also auch bei Privatbanken gut und gerne 13-15 Monatsgehälter (je nach Leistung).
Und dann sähe die Rechnung ganz anders aus.
Und 2100 Brutto? eher richtung 2,2 bis 2,3 Je nach Eingruppierung und Einstufung.

Kommst also dann schon auf was anderes.
Bildste den Mittelwert rechnet man also mit 2250 (milde gerechnet)
gut weg.

Brutto 2.250
Netto 1.420
*14
-------------------------------
Brutto/Jahr 31.500
Netto/Jahr 19.880

Gegenüber der Sparkasse mit 16-17.000 p.a
Für diesen Unterschied kann man durchaus ein bis zwei mal im Urlaub fahren.
Nicht zu vergessen, dass die Tarife der Privat- und Genobanken doch wesentlich häufiger erhöht (bestreikt) wird als der Tarif für den öffentlichen Dienst.

Dennoch sollte man die Entscheidung letztlich nicht vom Gehalt abhängig machen, da muss ich euch beistehen.
_________________
Mfg
Phil90

Ich bin der ewige Optimist
- Sarkasmus und Ironie sind meine Zeugen
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
spaddel
Department Head


Sparkasse
Ausgelernt

Dabei seit: Oct 2005
Beiträge: 1250

BeitragVerfasst am: So 31 Aug, 2008 21:19    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Wobei es sich jetzt auch mit dem Weihnachtsgeld bei der Dresdner erledigt hat, dieses wird ja schon lange nicht mehr bei der Commerzbank gezahlt.

Grundsätzlich muss hier wieder gesagt werden: Die Sparkasse oder die Volksbank gibt es nicht

Jede Sparkasse und Volksbank regelt die Bezahlung im Endeffekt anders, man müsste also eigentlich für ein aussagekräfiges Urteil auf das Sparkassenlager bezogen weit über 400 Berechnungen anstellen. Macht aber eh keiner.

Fest steht: Du verdienst in einer Sparkasse grundsätzlich erstmal weniger nach der Ausbildung, jawoll. Mit aufsteigender Position wird diese Differenz allerdings immer kleiner, das ist einfach so.

Jetzt hängt es jedoch vom jeweiligen Insitut ab, wieviel man nachher wirklich verdient. Werden 12,13,14 oder gar 15 Gehälter gezahlt? Wie sieht der Kündigungsschutz aus? Während ein Herr A. mal eben tausende Stellen streicht, wird bei den Sparkassen und Genobanken natürlich fusioniert bis der Arzt kommt. Und der kommt noch lange nicht...

Wie schnell kann man im Einzelfall betrachtet aufsteigen, wird man vllt schon außertariflich bezahlt, und und und?

Ich störe mich sehr an der Aussage, man würde zwangsläufig mehr bei den Privatbanken als bei den Sparkassen verdienen, das muss einfach nicht sein und ist teilweise auch einfach nicht so. Grob betrachtet erstmal ja, im Einzelfalle jedoch wieder völlig unterschiedlich.

Denn wir dürfen auch nicht vergessen, dass einen gewissen Artikel der Wirtschaftswoche zur Folge die Deutsche Bank und Co ihre Ziele mittlerweile so hoch ansetzen, dass man diese gar nicht mehr schaffen kann und demzurfolge auch keine Extragehälter bekommt. (Frei aus diesem Artikel zitiert!)

Bei meiner Sparkasse hingegen kann man für besondere Vertriebsleistungen mal eben 500€ zusätzlich abstauben. Gibs aber auch nicht wieder überall....
_________________
Wenn's um Geld geht - Sparkasse.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Phil90
Director


Dresdner Bank
1. Lehrjahr

Dabei seit: Aug 2008
Beiträge: 290

BeitragVerfasst am: So 31 Aug, 2008 23:25    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

spaddel hat folgendes geschrieben:
Wobei es sich jetzt auch mit dem Weihnachtsgeld bei der Dresdner erledigt hat, dieses wird ja schon lange nicht mehr bei der Commerzbank gezahlt.


Auch die CoBa zahlt das 13. Monatsgehalt. Ob sie das Kind Urlaubs- oder Weihnachtsgeld, Bonus oder Jahressonderzahlung nennen, ist mir eigentlich Wurst.
Razz , steht auch im Tarifvertrag + Variabler Bonus.

Natürlich hat man überall die Chance irgendwann mal ein ansprechendes Salair zu erhalten. Der eine vlt auch bei der Sparkasse schneller als ein anderer bei einer Geno-Bank.

Nur ich denke es macht schon einen Unterschied, ob man anfangs von knapp 1100 Euro sein Leben nicht wirklich selbstsändig in die Reihe bekommt, oder mit 1400 gut über die Runden kommt.
Denn das Betriebsklima und das ganze Drumherum zahlt dir im Endeffekt nicht deine Miete und auch nicht dein Auto.
Wenn man natürlich bei Hotel Mama wohnt hat man diese Probleme nicht Wink .
_________________
Mfg
Phil90

Ich bin der ewige Optimist
- Sarkasmus und Ironie sind meine Zeugen
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forum






Verfasst am: So 31 Aug, 2008 23:25    Titel:  



 
spaddel
Department Head


Sparkasse
Ausgelernt

Dabei seit: Oct 2005
Beiträge: 1250

BeitragVerfasst am: Di 02 Sep, 2008 20:14    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Phil90 hat folgendes geschrieben:
spaddel hat folgendes geschrieben:
Wobei es sich jetzt auch mit dem Weihnachtsgeld bei der Dresdner erledigt hat, dieses wird ja schon lange nicht mehr bei der Commerzbank gezahlt.


Auch die CoBa zahlt das 13. Monatsgehalt.

Scheinbar ja, ich bin gerade etwas irritiert, hatte ich doch etwas andere vor gar nicht allzu langer Zeit gehört. Aber ok, die Commerzbank hat es auf der Homepage stehen, dann wird es stimmen.

Zitat:

Nur ich denke es macht schon einen Unterschied, ob man anfangs von knapp 1100 Euro sein Leben nicht wirklich selbstsändig in die Reihe bekommt, oder mit 1400 gut über die Runden kommt.
Denn das Betriebsklima und das ganze Drumherum zahlt dir im Endeffekt nicht deine Miete und auch nicht dein Auto.
Wenn man natürlich bei Hotel Mama wohnt hat man diese Probleme nicht Wink .


Nunja, mittlerweile sind es knappe 1200€ beziehungsweise (in meinem Unternehmen) mit dem besetzen einer Kundenberaterstelle, was normalerweise direkt nach der Ausbildung passiert etwas über 1300€ netto. Und 100€ machen nun wirklich nicht den Unterschied, egal ob man bei Mutti wohnt oder nicht Smile

Außerdem: Betriebsklima und das ganze drumherum entscheiden im Zweifelsfalle allerdings darüber, wie lange du bei deinem Arbeitgeber bleibst und daher folglich auch, welches Gehalt du wirklich dauerhabt zur Verfügung hast Smile
Wobei es natürlich auch in Sparkassen entsprechende Aktivitäten der Führungskräfte zu Vertriebssteigerung gibt Wink
_________________
Wenn's um Geld geht - Sparkasse.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Forums ©