(Registrieren)
 FAQFAQ   SuchenSuchen   BenutzergruppenBenutzergruppen   ProfilProfil   Einloggen, um Nachrichten zu lesenEinloggen, um Nachrichten zu lesen   LoginLogin     
Die Bankenwelt aus einer anderen Perspektive - Duales Studium bei der Deutschen Bundesbank:
[ ba studium und kindergeld? ]
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bankkaufmann.com Foren-Übersicht -> Duales Studium - Bachelor - Studiengang
 
Autor Nachricht
lysedüse
Gast





BeitragVerfasst am: Fr 07 Sep, 2007 17:30    Titel: ba studium und kindergeld? Antworten mit Zitat nach oben ... 

Hallo. ICh habe heute einen Platz zum BA-Studium bekommen:-)

Nun ist es ja so, dass man von der Ausbildungsvergütung i.H.v. ca. 600-800 € noch 300€ Studiengebühren bezahlen muss.

Mit der normalen Ausbildungsvergütung würde man ja oberhalb des erlaubten Einkommens für Kindergeld liegen. Meine Frage ist jetzt, ob ich neben éventuellen Fahrtkosten auch die Studiengebühren "absetzten" , also vom Gehalt abrechnen, kann, denn dann würde ich ja locker unter die Grenze kommen.

Über Antworten freue ich mich, über schelle um so mehr:-)

Gruß an alle, dies heute in Hannover auch bestanden haben!

Lysander
 
Forum






Verfasst am: Fr 07 Sep, 2007 17:30    Titel: ba studium und kindergeld?  



 
lyseduese
Moderator


Commerzbank
2. Lehrjahr

Dabei seit: Sep 2007
Beiträge: 454
Wohnort: Hildesheim

BeitragVerfasst am: Mo 10 Sep, 2007 16:50    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Gut dann beantworte ich die Frage also selbst. Laut meinen Infos(bzw. Info der Familienkasse in Hidlesheim) können die Studiengebühren vom Lohn als Ausbildungskosten abgerechnet werden.
Damit dürfte es dann auch kein Problem sein, weiter Kindergeld zu bezihen;-)(logisch, bei ca. 350€ + sonstige Werbungskosten ist auch das 13. Monatsgehalt noch drin;-)

Man hätte dann also 700€ - 330€ Studiengebühren + 150 € Kindergeld = 520 €(im ersten Jahr)
Wird knapp, Wohnung für 250 € bleiben noch 270€ für Den ganzen Rest oO...

Es würde mich freuen, wenn Ba-ler (aus der Region Hameln/Hannover) mit Erfahrung schreiben würdn, wie sie mit dem Geld so über die Runden kommen.

Viele Grüße

Lysander
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gast






BeitragVerfasst am: Do 01 Nov, 2007 0:45    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

bekomme im 1. jahr knapp 800 und muss davon keine studiengebühren zahlen, das macht mein arbeitgeber Wink
+14 gehälter und VWL
+leistungsboni

ist das nix? Very Happy
 
funsneaker
Analyst


Dabei seit: Oct 2007
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Fr 02 Nov, 2007 0:36    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

also in meinem Vertrag steht auch, dass mir die Studiengebühren gezahlt werden...
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast112
Gast





BeitragVerfasst am: Fr 16 Nov, 2007 1:02    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Hi!

ich studiere in Hameln an der BAW. Ich bekomme ca. 640 netto, abzgl. 200 € für's Zugticket, bleiben 440 €. Ohne die Unterstützung meiner Eltern ginge da gar nichts. Wir sind der erste CoBa-Jahrgang, der selber zahlen muss.

Dafür muss man jedoch beahcten, dass wir in keinster Weise später an das Unternehmen gebunden sind. Bei E.On müsste man sich beispielsweise teuer rauskaufen (glaube es sind 20.000 €)
 
Keeezy
Vice President


Dabei seit: Nov 2007
Beiträge: 116

BeitragVerfasst am: Fr 16 Nov, 2007 18:56    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

lyseduese hat folgendes geschrieben:

Es würde mich freuen, wenn Ba-ler (aus der Region Hameln/Hannover) mit Erfahrung schreiben würdn, wie sie mit dem Geld so über die Runden kommen.
Lysander


Wie kannst du denn BA in der Region Hannover/Hameln machen, gibt's da welche? Oder läuft das über fie FH?? Question
_________________
Der Geist denkt, das Geld lenkt.
Oswald Spengler (1880-1936), dt. Kulturphilosoph
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lyseduese
Moderator


Commerzbank
2. Lehrjahr

Dabei seit: Sep 2007
Beiträge: 454
Wohnort: Hildesheim

BeitragVerfasst am: Do 03 Jan, 2008 3:30    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Ja BA Weserbergland ist ja in Hameln;-)

Ich habe mich auch noch mal über interne Spareinlagen der Familie informiert(bei meiner Mutter) und erfahren, dass es noch 10.000 für mich auf m "Ausbildungskonsto"gibt, werds also schon irgendwie schaffen...Wink
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Annemarie
Gast





BeitragVerfasst am: Fr 25 Apr, 2008 20:59    Titel: Kindergeld Antworten mit Zitat nach oben ... 

hallo, ich hab mal ne Frage:

Also meine situation ist diese:
Ich werde dieses Jahr ein Duales Studium beginnen. Könnte mich von den Studiengebühren zusätzlich befreien lassen, wernn mein Vater für 3 Kinder Kindergeld erhielte. Soweit so gut, der einzige Haken is, dass ich dann noch Kindergeld bekommen müsste:

Mein Gehalt abzüglich der Werbungskosten und SV Beiträge liegt auch unter dieser Bemessungsgrenze von 7680 €. Ich erhalte allerdings 130 € von meinem neuen Arbeitgeber zusätzlich für Unterkunft (also Wohnungskosten am Studienort) oder 2. Klasse Zugticket.
Jetzt meine Frage, muss ich diese 130 € dann in mein Einkommen für die Kindergeldbemessungsgrenze einrechnen, oder nicht?

Bitte helft mir da, hab einfach noch nichts darüber im Internet gefunden....

LG Anne
 
Forum






Verfasst am: Fr 25 Apr, 2008 20:59    Titel: Kindergeld  



 
maria7188
Analyst


Dabei seit: Jul 2008
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: Mi 30 Jul, 2008 16:20    Titel: hi :) Antworten mit Zitat nach oben ... 

endlich mal ein forum von leuten die zur BA in Hameln gehen werden^^ Ich gehör auch dazu.
Hmm also ich bekomme 600 im ersten jahr plus 1300 pro semester
1/3 der studiengebühren muss ich tragen, sowie 90 euro pro semester...

nehmt ihr euch eine wohnung in hameln? bei wechen unternehmen seid ihr?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nivora
Vice President


Dabei seit: Feb 2008
Beiträge: 92

BeitragVerfasst am: Mi 30 Jul, 2008 17:03    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

zu Annemarie:
alles, was zu vom Arbeitgeber bekomsmt, muss der Arbeitgeber in der "Ausbildungsbescheinigung" eintragen, also es ist sozusagen ein zusatzgehalt, weshbal du wohl kein kindergeld mehr erhalten würdest!
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Forums ©