(Registrieren)
 FAQFAQ   SuchenSuchen   BenutzergruppenBenutzergruppen   ProfilProfil   Einloggen, um Nachrichten zu lesenEinloggen, um Nachrichten zu lesen   LoginLogin     
Die Bankenwelt aus einer anderen Perspektive - Duales Studium bei der Deutschen Bundesbank:
[ Wann Ausbildung beginnen? ]
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bankkaufmann.com Foren-Übersicht -> Raiffeisenbank, Volksbank Ausbildung
 
Autor Nachricht
Hucke
Gast





BeitragVerfasst am: Do 17 Mai, 2007 12:52    Titel: Wann Ausbildung beginnen? Antworten mit Zitat nach oben ... 

Hallo!
Bin jetzt auf dem Gym, im Moment in 12/2. 12/1 habe ich nicht sehr toll abgeschnitten (mit 3,4), meine schulischen Leistungen bessern sich aber Momentan, sodass ich mit einem Abiturschnitt zwsichen 2,7 und 3,1 rechne.
Nach dem Abi werde ich erstmal den Azubi machen müssen (wahrscheinlich bei den Johannitern oder dem roten Kreuz).

Es stehen für mich 2 möglichkeiten zur Auswahl. Ich will entweder aufs Lehramt für Sek2 studieren (Englisch + Sport), oder eben Bankkaufmann, was mir im Moment (weil es praxisbezogener ist) mehr zusagt.

Wann bewerbe ich mich bei der Bank? (ich werde mich Bewerben und wenn ich nicht genommen werde beginne ich das Studium in Dortmund....)
Warte ich jetzt bis nach dem Abi und Bewerbe mich dann für 2009 oder 2010 bei der VR?
Habe auf deren Homepages (weder VR.de, noch bei der maerkischen Bank oder der dortmunder Volksbank) Angaben zu deren Ausbildungsangeboten gefunden...

Es stellen sich also für mich ein paar Fragen:

1.Wo bekomm ich Infomaterial her?
2.Was sammel ich an Vorzuweisenden Leistungen bis zur Bewerbung (habe diverse Praktika in Sommerferien gemacht, Hausaufgabenbetreuung in der Schule, ich gebe Nachhilfe in Englisch, Tennis und Volleyball-Verein und habe 5 Jahre Klavier gespielt inkl. Konzerten).
3.Wann bewerben?
4.Was wollen die bei der Bewerbung sehen und reicht ein solch mittelmäßiges Abiturzeugnis?

Ich will auf jeden Fall bei der Volksbank anfangen (alternativ vielleicht Commerzbank), da mir andere Banken nicht zusagen (wie z.B. die Citi-Bank mit ihren unfairen Kreditvergaben), da ich auch noch ein bisschen menschlich denke.

Ich hoffe ihr könnt mir hier ein bisschen helfen, da ich bezüglich dieses Themas aktuell noch ziemlich im dunkeln stehe.

Gruß,
Hucke
 
Forum






Verfasst am: Do 17 Mai, 2007 12:52    Titel: Wann Ausbildung beginnen?  



 
Sinamore87
Managing Director


Dabei seit: Jan 2007
Beiträge: 383
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: Do 17 Mai, 2007 13:07    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

also wenn du jetzt in 12/2 bist und nach dem abi deinen zivildienst machen musst/willst, dann bewirbst du dich ja quasi für sommer/herbst 2009. Ich würde mich an deiner Stelle in einem Jahr nach dem Abitur bewerben, das ist dann quasi n bisschen mehr als ein jahr vor ausbildungsbeginn.
Praktikumszeugnisse im Anhang und die Erwähnung im Lebenslauf sind auf jeden Fall sinnvoll! Das du Klavier spielst, kannst du höchstens unter Hobbys oder Interessen im Lebenslauf anmerken, genauso wie dein Sport. das mit der hausaufgabenbetreuung und der Nachhilfe hört sich zwar gut an, ich wüsste jetzt aber spontan nicht wo du das möglichst sinnvoll in deinen Lebenslauf einbaun kannst...
Ansonsten hast du ja dann nächstes jahr dein Abiturzeugnis, dass du auf jeden fall anhängen musst und gegebenenfalls noch die Zeugnisse von 12/2 und 13/1.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Gast






BeitragVerfasst am: Mi 23 Mai, 2007 14:10    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

habe über praktika, sowie über die hausaufgaben betreuung und ag's usw alles was ich gemacht hab, zeugnisse von der schule ausstellen lassen... naja, die bewerbung werd ich dann wohl mit meiner mutter ausstellen, da sie deutschlehrerin ist...

wie siehts denn mit dem abi-schnitt aus, inwiefern spielt der eine rolle und gibt es einen mindestschnitt oder mindestpunktzahl in einem bestimmten fach?
 
InaL
Managing Director


Dabei seit: Feb 2007
Beiträge: 301
Wohnort: Essen

BeitragVerfasst am: Mi 23 Mai, 2007 16:40    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Der Abi-schnitt ist zwar wichtig, aber wenn du nen super abi machst und im test versagst, ist eh alles egal. wichtig sind fast nur die tests und deine persönlichkeit

aber ein gutes abi kann ja nie schaden.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast 2007
Gast





BeitragVerfasst am: Mi 23 Mai, 2007 18:13    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Genauso isses wie Inal sagt "wichtig sind fast nur die tests und deine persönlichkeit"

Zu dem Test wirst du auch eingeladen mit nem schnitt von z.B. 3,5. Aber trotzdem solltest du natürlich versuchen, das Abi so gut wie möglich hinzubekommen - evtl. möchtest du ja doch nochmal was anderes machen.

Und wenn du jetzt noch ne Ausbildung kriegen kannst für 2008, dann kannste den Zivi auch erstmal zurückstellen, denn die Ausbildung geht vor.
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Forums ©