(Registrieren)
 FAQFAQ   SuchenSuchen   BenutzergruppenBenutzergruppen   ProfilProfil   Einloggen, um Nachrichten zu lesenEinloggen, um Nachrichten zu lesen   LoginLogin     
[ verdienst sparkassenfachwirt? ]
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bankkaufmann.com Foren-Übersicht -> Weiterbildung Bankkaufmann
 
Autor Nachricht
Gast






BeitragVerfasst am: Fr 27 Apr, 2007 21:55    Titel: verdienst sparkassenfachwirt? Antworten mit Zitat nach oben ... 

wie liegt der verdienst eines fachwirts im vergleich zum bankkaufmann?
werden die höher eingestuft? in ne andere gehaltsstufe oder ne erfahrugnsstufe höher?
 
Forum






Verfasst am: Fr 27 Apr, 2007 21:55    Titel: verdienst sparkassenfachwirt?  



 
Moskauer
Gast





BeitragVerfasst am: Mo 14 Mai, 2007 11:08    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Es verdient Fachwirt mehr weil Bankkaufmann. Das ist die gute Qualität des Studium die Ursache. Sparkassenfachwirt viel wichtige Arbeit übernimmt im Kombinat. Aber er braucht viel Erfahrung weil der Sparkassenfachwirt sehr kompliziert ist. Du musst viel lernen daszu. Ich wohne in Rostock. Ich beginne auch Ausbildung in großes Bankkombinat. Danach werde ich Fachwirt anfangen.
 
Sinamore87
Managing Director


Dabei seit: Jan 2007
Beiträge: 383
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: Mo 14 Mai, 2007 11:42    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

mit dem deutsch zum fachwirt?? viel spaß Laughing guck erstmal wie du die ausbildung überstehst
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Moskauer
Gast





BeitragVerfasst am: Mo 14 Mai, 2007 12:44    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Ich bin sehr interessni. Ich habe schon 2 Wochen Praktikum erlebt in Moskau in Komercnibanka. Ist da sehr prächtige Bank in viel Marmor und Gold. Da war schon Boris Elzin und Genosse Lenin.

Aber in deutscher Bank ist mehr Wissen von Börse und Actien. Ich lerne gerade deutsch im Kurs integration.
 
Gast






BeitragVerfasst am: Di 15 Mai, 2007 8:56    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Laughing
 
pat
Department Head


Dabei seit: Apr 2007
Beiträge: 511
Wohnort: Die schönste Stadt der Welt - HH

BeitragVerfasst am: Di 15 Mai, 2007 9:14    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Very Happy
*freu*
*feier*
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






BeitragVerfasst am: Di 22 Mai, 2007 13:53    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

joah! Shocked
 
Gast






BeitragVerfasst am: Di 22 Mai, 2007 15:20    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Voraussetzung ist ja erstmal ein zweijähriges berufsbegleitendes Studium, das vier Semester dauert.
Insgesamt kommen so etwa 3.000,00 € auf einen zu. Schon alleine der Semesterpreis beträgt. 565,00 €. Dann noch Anmeldung, Prüfungsgebühren usw.

Hier könnt ihr sehen, was der Job nachher so bringen könnte.

gehalts-check.de/gehaltsfuehrer/gehalt-office/BERUFE/BG_2/GR_620/ANFANG.HTM

Na dann mal ran Laughing
 
Forum






Verfasst am: Di 22 Mai, 2007 15:20    Titel:  



 
Bello
Gast





BeitragVerfasst am: Do 28 Jun, 2007 8:26    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Wie sind eigentlich die Karriereaussichten nach dem Sparkassenfachwirt? Wird die Mühe auch belohnt oder bleibt man weiter am Schalter? Is ja eine sehr anspruchsvolle Weiterbildung...
Hat da schon jemand Erfahrung?
 
Gast






BeitragVerfasst am: Do 28 Jun, 2007 11:27    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Nach der Ausbildung zur Bankkauffrau oder zum Bankkaufmann folgt der Studiengang zum/r Fachwirt/in für Anlage- und Finanzberatung (Sparkassenakademie). Er richtet sich vor allem an jüngere MitarbeiterInnen, die im Marktbereich tätig sind oder tätig werden sollen. Zu diesem Studiengang meldet die Sparkasse den Teilnehmer an.
Das Studium gliedert sich in einen nebendienstlichen Teil, das Grundstudium, und einen zentralen Teil, das Aufbaustudium (Kundenberaterlehrgang).
Ziel des Grundstudiums ist es, den Teilnehmern das nötige Fachwissen für die Privatkundenberatung im standardisierten Geschäft zu vermitteln. Das Grundstudium umfasst 24 Sonnabende. Am Ende steht eine schriftliche Prüfung.
Die Verkäuferpersönlichkeit ist Hauptthema des anschließenden zentralen Aufbaustudiums (Kundenberaterlehrgang). Unter Leitung von Trainern der Sparkassenakademie und der Sparkassen lernen die MitarbeiterInnen in drei Wochen, wie man Privatkunden erfolgreich berät, Laughing Geschäfte abschließt oder Kunden gegebenenfalls an Spezialisten weiterleitet. Bei der mündlichen Prüfung werden verschiedene Kundensituationen wirklichkeitsnah durchgespielt. Shocked

Mit Bestehen der Prüfungen winkt als Lohn die Berufsbezeichnung Sparkassenfachwirt/in für Kundenbetreuung (Sparkassenakademie).
Wer mindestens 75 von 100 Punkten erreicht, kann im Rahmen der Weiterbildung die Weiterbildungslehrgänge zum/r Sparkassenbetriebswirt/in ohne besondere Aufnahmeprüfung beginnen. Rolling Eyes
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Forums ©