(Registrieren)
 FAQFAQ   SuchenSuchen   BenutzergruppenBenutzergruppen   ProfilProfil   Einloggen, um Nachrichten zu lesenEinloggen, um Nachrichten zu lesen   LoginLogin     
Die Bankenwelt aus einer anderen Perspektive - Duales Studium bei der Deutschen Bundesbank:
[ Der Beruf Bankkaufmann - Vom Bewerben bis zur Vorstellung ]
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bankkaufmann.com Foren-Übersicht -> Vorstellungsgespräche
 
Autor Nachricht
TobiasHohberger
Site Admin
Site Admin


Raiffeisenbank
Ausgelernt

Dabei seit: Jul 2004
Beiträge: 5684
Wohnort: Frankenland

BeitragVerfasst am: Mi 21 März, 2007 19:28    Titel: Der Beruf Bankkaufmann - Vom Bewerben bis zur Vorstellung Antworten mit Zitat nach oben ... 

Hallo zusammen,

ich möchte euch hiermit eine Entscheidungshilfe für den Beruf "Bankkaufmann" geben.
Lest euch die Fragen mit den Antworten einfach mal durch und postet, wenn ihr dazu fragen habt:

1. Was für Stärken hast du? Was kannst du gut?

Du möchtest später mal Kontakt zu anderen Menschen haben, hast keine Schwierigkeiten dich zu präsentieren, redest gerne und gehst auch direkt auf Leute zu.

2. Möchtest du lieber im Büro arbeiten oder im Freien?

Naja, also das müsstest du schon selber entscheiden können Very Happy . Entweder eben Büro mit Stuhl und Schreibtisch inkl. PC oder im Freien inkl. Sonne und evtl. körperlicher Arbeit.

3. Welche Jobs gibt es bei deinen Verwandten oder in der Familie?

Informiere dich bei diesen, was denen an ihrem Job gefällt/nicht gefällt und denke darüber nach, ob du das später auch im Job so haben möchtest.

4. Welche anderen Jobs passen in das Bild "Bankkaufmann":

Da schaust du bitte mal in das BIZ (Berufsinformations-Zentrum), da gibt es etliche Berufe. Wink

5. Wo finde ich Ausbildungsstellen oder Stellenanzeigen?

Wenn es Ausbildungsplatzbörsen gibt, nutze diese. Gut sind auch Zeitungen durchzublättern oder einfach beim Arbeitsamt nachzufragen. Auch kein Problem sollte das direkte Zugehen zum späteren Arbeitgeber sein, d.h. du schickst deine Bewerbungen einfach an deine potentiellen Arbeitgeber in der Region.
Nutze auch das Internet für die Suche.

6. Du möchtest dich telefonisch bei jemanden erkundigen, ob das Unternehmen auch Ausbildungsplätze anbieten? Beachte bitte folgendes:

- Korrektes melden am Telefon (Vor- und Nachname)
- Sag kurz um was es überhaupt geht
- Lass deinen Gesprächspartner auf jeden Fall ausreden !!
- Wenn du deinen Gesprächspartner ansprichst am Telefon, benutze auch den Namen wenn du ihn dir noch vom Anfang des Gesprächs gemerkt hast.
- Wenn Ihr einen Termin ausmacht, wiederhole ihn lieber nochmal ob die Daten auch so korrekt sind und verabschiede dich höflich (!)

7. Für Musterbewerbungsschreiben benutze bitte das Forum hier. Es haben schon etliche Ihre Bewerbungen gepostet.

8. Du bist jetzt zu einem Einstellungstest bzw. Assessment Center eingeladen?
-> Suche dir schonmal vorab Informationen zum Unternehmen im Internet heraus. Von den Informationen kannst du später bei den Prüfern punkten!

9. Infos rund um die Einstellungetests entnimmst du bitte auch diesem Forum der jeweiligen Rubrik.



.... to be continued Smile


Viel Erfolg !


Zuletzt bearbeitet von TobiasHohberger am So 18 Jul, 2010 22:21, insgesamt einmal bearbeitet
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Forum






Verfasst am: Mi 21 März, 2007 19:28    Titel: Der Beruf Bankkaufmann - Vom Bewerben bis zur Vorstellung  



 
Kuhlo
Moderator


Landesbank
2. Lehrjahr

Dabei seit: Sep 2007
Beiträge: 1037

BeitragVerfasst am: Mo 14 Jan, 2008 14:28    Titel: Re: Der Beruf Bankkaufmann - Vom Bewerben bis zur Vorstellun Antworten mit Zitat nach oben ... 

Hallo zusammen,

ich möchte euch hiermit eine Entscheidungshilfe für den Beruf "Bankkaufmann" geben, sowie euch einige Tipps bezüglich des Auftretens und Verhalten beim erfolgreichen bestehen der ersten Hürde, der Bewerbung geben.

Lest euch die Fragen mit den Antworten einfach mal durch und postet, wenn ihr dazu Fragen habt:

Zuerst einmal die Entscheidungsfragen

1. Was für Stärken hast du? Was kannst du gut?

Du möchtest später mal Kontakt zu anderen Menschen haben, hast keine Schwierigkeiten dich zu präsentieren, redest gerne und gehst auch direkt auf Leute zu.

2. Möchtest du lieber im Büro arbeiten oder im Freien?

Naja, also das müsstest du schon selber entscheiden können Very Happy . Entweder eben Büro mit Stuhl und Schreibtisch inkl. PC oder im Freien inkl. Sonne und evtl. körperlicher Arbeit.

3. Welche Jobs gibt es bei deinen Verwandten oder in der Familie?

Informiere dich bei diesen, was denen an ihrem Job gefällt/nicht gefällt und denke darüber nach, ob du das später auch im Job so haben möchtest.

4. Welche anderen Jobs passen in das Bild "Bankkaufmann":

Da schaust du bitte mal in das BIZ (Berufsinformations-Zentrum), da gibt es etliche, vor allem halt Kaufmännische Berufe. Wink

5. Wo finde ich Ausbildungsstellen oder Stellenanzeigen?

Wenn es Ausbildungsplatzbörsen gibt, nutze diese. Gut sind auch Zeitungen durchzublättern oder einfach beim Arbeitsamt nachzufragen. Auch kein Problem sollte das direkte Zugehen zum späteren Arbeitgeber sein, d.h. du schickst deine Bewerbungen einfach an deine potentiellen Arbeitgeber in der Region.
Nutze auch das Internet für die Suche.

Ein Anhaltspunkt kann auch dieser Thread sein. (** durch tt ersetzen)
h**p://bankkaufmann.com/ftopict-4320-Sammelthread-Wie-finde-ich-einen-neuen-Job-.html

6. Du möchtest dich telefonisch bei jemanden erkundigen, ob das Unternehmen auch Ausbildungsplätze anbieten?

Beachte bitte folgendes:

- Korrektes melden am Telefon (Vor- und Nachname)
- Sag kurz um was es überhaupt geht
- Lass deinen Gesprächspartner auf jeden Fall ausreden !!
- Wenn du deinen Gesprächspartner ansprichst am Telefon, benutze auch den Namen wenn du ihn dir noch vom Anfang des Gesprächs gemerkt hast.
- Wenn Ihr einen Termin ausmacht, wiederhole ihn lieber nochmal ob die Daten auch so korrekt sind und verabschiede dich höflich (!)


7. Für Musterbewerbungsschreiben benutze bitte das Forum hier. Es haben schon etliche Ihre Bewerbungen gepostet.
(** durch tt ersetzen)
h**p://bankkaufmann.com/forum-47-Bewerbungsschreiben.html

Du hast die Bewerbungshürde geschafft, jetzt kommt der Einstellungstest bzw. AC, Glückwunsch

8. Du bist jetzt zu einem Einstellungstest bzw. Assessmentcenter eingeladen?

-> Suche dir schonmal vorab Informationen zum Unternehmen im Internet heraus. Von den Informationen kannst du später bei den Prüfern punkten!

9. Infos rund um die Einstellungetests entnimmst du bitte auch diesem Forum der jeweiligen Rubrik.

10. Welche Kleidung sollte ich tragen?

Hier gelten strenge Kleidungsordnungen, Baggy Jeans und Achselshirt gehen gar nicht. Beim Einstellungstest sind schicke Jeans und Pulli noch ok, spätestens beim Assessmentcenter ist aber Anzug Pflicht, bei den Frauen gilt das selbe, entsprechend Hosenanzug, oder Blazer anziehen.

11. Was kann / darf ich mitnehmen?

Bei einigen Tests sind Taschenrechner erlaubt, bei anderen nicht, steht aber immer auf der Einladung. Ansonsten einen Stift, ein paar Blatt Papier (Block oder ähnliches) mitnehmen. Am besten lange schlafen und wach und aufgeweckt wirken.

12. Wie sollte ich mich verhalten?

In den Tests bekommt ihr bei den größeren Banken Nummern zugewiesen, dort gelten die normalen Verhaltensweisen wie in der Schule, nicht reden, nicht abschreiben Smile usw.

Beim AC sollte man:

1. Immer freundlich sein
2. Fester Händedruck
3. Gesprächspartner in die Augen sehen
4. Nicht zu forsch auftreten
5. Sich aber auch nicht selbst zurückstellen



.... to be continued Smile


Viel Erfolg !


Bissl erweitert Smile
_________________
Ich habe eiserne Prinzipien.
Wenn sie ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
iLayda_91
Analyst


Landesbank
Ausbildungsplatz

Dabei seit: Aug 2008
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: Fr 08 Aug, 2008 11:06    Titel: Re: Der Beruf Bankkaufmann - Vom Bewerben bis zur Vorstellun Antworten mit Zitat nach oben ... 

TobiasHohberger hat folgendes geschrieben:

8. Du bist jetzt zu einem Einstellungstest bzw. Assessment Center eingeladen?
-> Suche dir schonmal vorab Informationen zum Unternehmen im Internet heraus. Von den Informationen kannst du später bei den Prüfern punkten!



Welche Informationen würden da in Frage kommen?!
Was sollte ich aus jeden Fall wissen, wasist eher unwichtig?!

Smile
_________________
Freude ist eine Liebeserklärung an das Leben (:
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Kuhlo
Moderator


Landesbank
2. Lehrjahr

Dabei seit: Sep 2007
Beiträge: 1037

BeitragVerfasst am: Fr 08 Aug, 2008 15:28    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Die Eckdaten eines Unternehmens Smile

Mitarbeiter, Standorte, Art der Bank, Gründung, Geschäftsform, Eigentümer, Philosophie...


Kuhlo
_________________
Ich habe eiserne Prinzipien.
Wenn sie ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Personalberatungdva
Analyst


andere
Ausgelernt

Dabei seit: Jul 2009
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: Do 09 Jul, 2009 15:35    Titel: Bewerbungsverfahren Antworten mit Zitat nach oben ... 

Hallo und guten Tag. Das ist ein sehr gelungener Beitrag zum Bewerbungsverfahren um einen Ausbildungsplatz. Wer sich an diese Regeln hält, hat gute Chancen den Ausbildungsplatz zu bekommen. Vielleicht noch einige Anregungen an dieser Stelle.
Wenn es um den Einstellungstest für Bankkaufleute geht, dann sollte man sich zumindest rechtzeitig darauf vorbereiten um den Einstellungstest erfolgreich zu bestehen. Es ist nicht notwendig die volle Punktzahl zu erreichen. Aber es gibt in jedem Unternehmen eine Mindestanforderung, die man erfüllen sollte um in die nächste Runde eingeladen zu werden.

Nachdem der Test gelungen ist, wird man i.d.R. zu einem zweiten Termin eingeladen. Dort wird ein kleines Assessment Center durchgeführt, auf das man sich im Vorfeld gut vorbereiten kann. Inhalt des AC's sind häufig eine Gruppenarbeit, ein Kurzvortrag, ein Rollenspiel und ein persönliches Vorstellungsgespräch. In der Gruppenarbeit wird Ihnen eine Aufgabe gestellt, die es theoretisch zu bewerkstelligen gilt. Hierfür gibt es bestimmte Verhaltenregeln, die beachtet werden sollten: Initiative zeigen, Fairplay und die zeitlichen sowie inhaltlichen Vorgaben beachten.
Weitere Punkte, die vor allem auch für das Vorstellungsgespräch wichtig sind, wurden in einem vorherigen Beitrag hier im Forum gut beschrieben.

Es geht den Prüfern nicht darum, die Aufgaben so zu stellen, dass man sich unmöglich darauf vorbereiten könnte. Vielmehr ist es gewünscht, dass die Bewerber sich vorbereiten um auch den Prüfern einen interessanten und spannenden Ablauf zu bieten. Denn nichts ist für einen Prüfer schlimmer, als eine scheintote Bewerbergruppe. Ein Buchtipp, der den gesamten Prüfungsablauf des Finanzwesens anschaulich zusammenfasst, ist "Die Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zum Bankkaufmann" von Kurt Guth.
Alles gute für Ihre Prüfung!
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Walker
Department Head


Sparkasse
2. Lehrjahr

Dabei seit: Apr 2009
Beiträge: 944

BeitragVerfasst am: Do 09 Jul, 2009 16:23    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

gute seiten zum üben von Einstellungstests sind auch noch:

ht*p://ruv.cocomore.com/einstellungstest/

ht*p://w*w.focus.de/D/DB/DB19_neu/DB19C/db19c.htm

ht*p://w*w.nibis.de/~hclondy/test.htm


lg
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Forums ©