(Registrieren)
 FAQFAQ   SuchenSuchen   BenutzergruppenBenutzergruppen   ProfilProfil   Einloggen, um Nachrichten zu lesenEinloggen, um Nachrichten zu lesen   LoginLogin     
[ Begründung Studiumabbruch Anschreiben ]
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bankkaufmann.com Foren-Übersicht -> Bewerbungsschreiben
 
Autor Nachricht
David
Associate


Dabei seit: Feb 2006
Beiträge: 39

BeitragVerfasst am: Mi 20 Dez, 2006 16:56    Titel: Begründung Studiumabbruch Anschreiben Antworten mit Zitat nach oben ... 

Hallo Leute,

nach meinem Abitur im Jahr 2004, habe ich auf der Uni ein Studium der Wirtschaftsinformatik begonnen.
Das war mir zu theoretisch und habe mich (erst) nach 2 Jahren entschlossen abzubrechen, weil ich im Laufe der Semester gemerkt habe, dass die Kombination mit Informatikfächern nicht mein Fall ist.

Also habe ich mich ein halbes Jahr vor Abbruch (leider spät) für einen Ausbildungsplatz als Bankkaufmann 2006 beworben. Leider wurde ich nicht genommen.

Nachdem ich die Uni verlassen habe, habe ich auf der FH das Studium der Technischen Informatik begonnen, jedoch nur um nicht ohne nichts da zu sitzen.

Jedoch ist mir klar, dass die Begründung gerade für eine Ausbildung als Bankkaufmann schwieriger wird.

Deshalb, muss ich unbedingt erwähnen, dass ich nach dem Wintersemester 06/07 ein "neues" Studium angefangen habe?
Ich weiß, bei einem möglichen Vorstellungsgespräch werde ich sicher danach gefragt, was ich zur Zeit mache....

Mein Anschreiben sieht wie folgt aus:

Zitat:


Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Bankkaufmann


Sehr geehrter Herr xxyy,

auf der Internetseite der IHK Lehrstellenbörse habe ich erfahren, dass Sie für das kommende Jahr Auszubildende als Bankkaufmann/-frau suchen. Hiermit bewerbe ich mich um einen dieser Ausbildungsplätze.

Bis zum Wintersemester 06/07 war ich auf der Universität xxyy im Studiengang Wirtschaftsinformatik eingeschrieben. Dieses Studium hat nicht meinen Neigungen entsprochen, da mir der praktische Bezug gefehlt hat.

Ich bin aufgeschlossen, engagiert, arbeite gerne im Team und möchte Kunden beraten und betreuen.
In der Schule und durch das bisherige Studium habe ich mir bereits grundlegendes kaufmännisches Wissen angeeignet. Unter anderem beschäftige ich mich seit ein paar Jahren mit der Wertpapierbörse.
Im Internet bei der IHK und in einem Forum für Bankkaufleute habe ich mich über das Berufsbild eines Bankkaufmanns informiert.
Dadurch ist mein Interesse an diesem Beruf gewachsen. Daher habe ich mich für diesen Beruf entschieden.
In einer Bank wie der Sparkasse xx einem führenden Kreditinstitut, die kulturelle, soziale und sportliche Projekte unterstützt sehe ich für mich die besten Chancen einer qualifizierten Ausbildung.

Über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen.


Mit freundlichen Grüßen







Anlagen
Lebenslauf
Lichtbild
Kopie vom Zeugnis des letzten Schuljahres


Was kann ich besser machen?
Vielleicht sollte ich den Studienabbruch noch mehr begründen?
Also schreiben, dass im Laufe des Studiums nach und nach Fächer kamen auf die ich keinen Schwerpunkt setzen kann bzw. Informatik ?!



Vielen Dank fürs Lesen!
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forum






Verfasst am: Mi 20 Dez, 2006 16:56    Titel: Begründung Studiumabbruch Anschreiben  



 
Gast






BeitragVerfasst am: Mi 20 Dez, 2006 17:27    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

zwar ein wenig OT, aber du bist mit sicherheit schon wieder zu spät dran Very Happy
 
David
Associate


Dabei seit: Feb 2006
Beiträge: 39

BeitragVerfasst am: Fr 22 Dez, 2006 15:26    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Hallo,

das mag einerseits stimmen, aber es gibt trotzdem noch welche die einige Plätze zu vergeben haben, zumindest bei mir.

Ich habe jetzt noch etwas verändert. Das fettgedruckte sind die hinzugefügten Stellen

Zitat:

Bis zum Wintersemester 06/07 war ich auf der Universität Mannheim im Studiengang Wirtschaftsinformatik eingeschrieben. Dieses Studium hat nicht meinen Neigungen entsprochen, da mir der praktische Bezug gefehlt hat. Hinzu kommt, dass mir immer mehr der betriebswirtschaftliche Teil gefallen hat.

Ich bin aufgeschlossen, engagiert, arbeite gerne im Team und möchte Kunden beraten und betreuen.
In der Schule und durch das bisherige Studium habe ich mir bereits grundlegendes kaufmännisches Wissen angeeignet. Unter anderem beschäftige ich mich seit einigen Jahren mit der Wertpapierbörse.
Durch Zeitungen halte ich mich immer auf dem Laufenden was in Wirtschaft und Politik passiert und es macht mir Spaß immer dazuzulernen. Meine sehr guten EDV Kenntnisse unter anderem in Datenverarbeitung bringe ich mit ein.
Im Internet bei der IHK und in einem Forum für Bankkaufleute habe ich mich über das Berufsbild eines Bankkaufmanns informiert und bin überzeugt, dass der Beruf der richtige für mich ist.
In einer Bank wie der Sparkasse xx einem führenden Kreditinstitut, die kulturelle, soziale und sportliche Projekte unterstützt sehe ich für mich die besten Chancen einer qualifizierten Ausbildung.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Forums ©