(Registrieren)
 FAQFAQ   SuchenSuchen   BenutzergruppenBenutzergruppen   ProfilProfil   Einloggen, um Nachrichten zu lesenEinloggen, um Nachrichten zu lesen   LoginLogin     
Die Bankenwelt aus einer anderen Perspektive - Duales Studium bei der Deutschen Bundesbank:
[ Hilfe bei TG-Einordung ]
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bankkaufmann.com Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere
 
Autor Nachricht
NPR
Analyst


Raiffeisenbank
Ausgelernt

Dabei seit: Jan 2014
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Sa 04 Jan, 2014 20:12    Titel: Hilfe bei TG-Einordung Antworten mit Zitat nach oben ... 

Hallo zusammen,

habe leider im Forum nichts Vergleichbares gefunden, deshalb bitte ich hier um eure Meinungen.

Arbeite jetzt seit Juli in einer kleinen Raiffeisenbank und bin seit Januar ausgelernt (Zwischenzeit im Ausland verbracht)

Ich bin als Serviceberater angestellt wobei die Bezeichnung dadurch entstanden ist, dass ich den halben Tag den Schalter mache und die andere Tageshälfte berate. Die Beratungen schließen Darlehen bis 50.000€, Anlagen in gleicher Höhe, Versicherungen jeder Art und natürlich den Zahlungsverkehr ein.
Bei uns werden weder Provisionen noch "On-Top" Vergütungen bezaht, die Bank kassiert also alles in voller Höhe.

Nun zu meiner eigentlichen Frage; Ich bin in TG4 eingestellt aber irgendwie scheint mir das sichtlich meiner Aufgabe und den Erträgen die ich schon 2013 erwirtschaftet habe nicht ganz fair.
Vor allem beträgt der Gehaltssprung gerade einmal 92€ Brutto...

Was ist eure Meinung dazu und was würdet Ihr für die beschrieben Tätigkeit verlangen?

Danke schonmal für eure Beiträge!
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forum






Verfasst am: Sa 04 Jan, 2014 20:12    Titel: Hilfe bei TG-Einordung  



 
Di94
Vice President


Dabei seit: May 2013
Beiträge: 121

BeitragVerfasst am: Sa 04 Jan, 2014 23:27    Titel: ... Antworten mit Zitat nach oben ... 

Für eine genaue Beurteilung brauchen wir noch einige Informationen von dir, wie viele Mitarbeiter und die Bilanzsumme deiner Bank. Normalerweise steigt man wie es bei dir ist bei kleinen Banken mir TG4 ein und nach einem halben Jahr steigt man dann bei erreichen der Zielvorgaben in TG5 auf. Bei Großbanken startet man sogar mit TG 5 ein und stiegt in TG6 auf, wie z.B. bei der Targobank oder Deutsche Bank.
Hoffe konnte dir helfen.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Di94
Vice President


Dabei seit: May 2013
Beiträge: 121

BeitragVerfasst am: Sa 04 Jan, 2014 23:37    Titel: ... Antworten mit Zitat nach oben ... 

Wurde dir die Ausbildung als Berufsjahre angerechnet also in welcher Zeile in der Gehaltstabelle findet man dich wieder ?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NPR
Analyst


Raiffeisenbank
Ausgelernt

Dabei seit: Jan 2014
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: So 05 Jan, 2014 13:01    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Die Berufsjahre sind laut Tarifvertrag die Zeit in der man als Angestellter bei einer Bank tätig war [...].
Daraus kann man (wie mein Vorstand) interpretieren das ein Auszubildender kein Angestellter war, sondern eben ein Auszubildender.
Somit wurden mir die 2 1/2 Jahre nicht angerechnet.

Zur Größe unserer Bank:
-Bilanzsumme 80 Mio.
-18 MA
-1600 Mitglieder

Also eine wirklich sehr kleine Bank.

Ziele gibt es bei uns nicht, zumindest keine Beraterziele.
Wir haben als Hauptstelle von 2 Filialen ein gemeinsames großes Ziel und das haben wir 2013 mit über 150% erreicht. Nur der Bereich LV ist nicht so gelaufen.




Fühle mich aber wirklich unterbezahlt, vor allem wenn ich daran denke das ich wirklich überhaupt keine Provisionen oder Boni bekomme. Das war bei mir in der ausbildung der Fall, als ich bei einer größeren Bank war.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
neledarikamrat
Moderator


Sparkasse
Ausgelernt

Dabei seit: Jan 2008
Beiträge: 2778

BeitragVerfasst am: So 05 Jan, 2014 13:26    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Eine Beurteilung ist für uns Außenstehende natürlich schwierig, da wir nicht wissen, wie die Eingruppierung in deiner Bank allgemein gehandhabt wird.

Gefühlt würde ich aber sagen, dass du mit TG 4 in einer kleinen Regionalbank für den Anfang sogar relativ gut bedient bist, zumal du ja nur den halben Tag berätst und in der restlichen Zeit "nur" Schalterdienst hast. Eine Bezahlung auf dem Niveau der Großbanken kannst du in einer Regionalbank i. d. R. nicht erwarten, so ist leider die Realität...
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Di94
Vice President


Dabei seit: May 2013
Beiträge: 121

BeitragVerfasst am: So 05 Jan, 2014 14:18    Titel: ... Antworten mit Zitat nach oben ... 

Finde ich jedoch auch, für die Verhältnisse bist du echt noch gut davon gekommen. Kenne einige Volksbanker, die nach der Ausbildung gerade einmal TG3 oder sogar TG2 bekommen haben.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NPR
Analyst


Raiffeisenbank
Ausgelernt

Dabei seit: Jan 2014
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: So 05 Jan, 2014 17:04    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Ich verweise da gerne auf die Seite avr.org
Die Eingruppierungen sind da ganz eindeutig beschrieben.

Ich zitiere:
I. Zuordnung zu einer Tarifgruppe (TG 1 bis 9)
Wie bisher erfolgt die Zuordnung zu den Tarifgruppen über zwei Schritte. Schritt 2 kommt
nur in Betracht, wenn Schritt 1 zu keinem Ergebnis führt.
Schritt 1 (wie bisher): Zuordnung von Stellentypen/-profilen zu Tätigkeitsbeispielen des
§ 6 MTV
Die Zuordnung zu den Tarifgruppen findet über die Zuordnung der Tätigkeit zu den Tätigkeitsbeispielen
des § 6 MTV statt (z. B. TG 4: Materialverwalter/TG 3: Materiallagerist). Der
Mitarbeiter ist in die Tarifgruppe einzuordnen, deren Tätigkeit er überwiegend ausübt (Teil II,
§ 2 Ziffer 3 VTV).
Schritt 2 (wie bisher): Zuordnung zu Obersätzen des § 6 MTV
Kann eine Zuordnung über die Tätigkeitsbeispiele der Tarifgruppen nicht erfolgen, muss die
Zuordnung hilfsweise über die Obersätze des § 6 MTV vorgenommen werden (z. B. TG 1: „Tätigkeiten,
die Vorkenntnisse nicht erfordern“).

Tarifgruppe 5*)
Tätigkeiten, die gründliche oder vielseitige Kenntnisse erfordern, wie sie in der Regel auf dem
in Gruppe 4 angegebenen Wege – ergänzt durch weitere Berufserfahrung, Berufsfortbildung
oder die Aneignung zusätzlicher Kenntnisse im jeweiligen Sach gebiet – erworben werden,
z. B.:
– Kontoführer/Disponenten mit schwierigeren Arbeiten oder mit beratender Tätigkeit
– Schalterangestellte mit beratender Tätigkeit
– Arbeitnehmer mit Kassierer- und beratender Tätigkeit in einer Ein-Mann-Außenstelle
– Kassierer
– Sachbearbeiter mit erhöhten Anforderungen in der Belegaufbereitung, im Zahlungs-,
Überweisungs- und Abrechnungsverkehr sowie in der Datenerfassung
– Sachbearbeiter mit einfacheren Tätigkeiten in Kredit-, Wertpapier-, Auslands- und Stabsabteilungen
– Sachbearbeiter mit einfachen Tätigkeiten in der EDV-Arbeitsvorbereitung
– Arbeitnehmer in der EDV-Nachbereitung mit erhöhten Anforderungen (z. B. Abstimmungstätigkeit)
– Peripherie-Operators
– Datenarchivare
– Stenotypistinnen mit erhöhten Anforderungen
– Fremdsprachen-Stenotypistinnen
– Fernschreiberinnen mit besonderen Anforderungen
– Sekretärinnen
– Leiter von Registraturen, Expeditionen und Materialverwaltungen
– Handwerker/Facharbeiter mit hochwertigen Arbeiten

Punkt 2; – Schalterangestellte mit beratender Tätigkeit ist ja wohl die passendste Beschreibung meiner Tätigkeit.

Quelle:avr.org, Teil A: Manteltarifvertrag (MTV), Teil B: Vergütungstarifvertrag (VTV)


Wer sich nach der Ausbildung in TG3 oder sogar TG2 einstellen lässt, ist selber Schuld. So ein Lohndumping zu akzeptieren zeugt ja von seltenem Selbstdenken und mangeldem Verhandlungsgeschick. Ausser man hat natürlich nen schlechten Abschluss oder ist allgemein nicht die Leuchte aber das würd ich mir ned bieten lassen.

Empfehle jedem in die Gewerkschaft einzutreten, Tarifverträge werden nicht umsonat ausgehandelt.


Wer sich wirklich sagen lässt das TG2 für einen ausgelernten Bankkaufmann akzeptabel ist der sollte den Beruf wechseln.
Sorry für meine Ausdrucksweise aber wenn die Putzfrau mehr verdient als man selbst nach 2 1/2 Jahren hochwertiger Ausbildung hat man was falsch gemacht...

Und für alle "Ist halt so und war schon immer so" Denker gebe ich eines der bedeutensten Zitate von Immanuel Kant mit auf den Weg; "Sapere aude (Iterpretiert; Habe den Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen). Entstanden in der Epoche "Aufklärung".


Vielen Dank für eure Einschätzung und Beiträge, ich habe in knapp 2 Wochen mein erstes Entwicklungsgespräch. Werde das Resultat hier verkünden.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
waleeed12
Analyst


Raiffeisenbank
Bewerber

Dabei seit: Mar 2016
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: Fr 25 März, 2016 12:02    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

knapp 2 Wochen mein erstes Entwicklungsgespräch. Werde das Resultat hier verkünden.
_________________
crazy4leather.com
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forum






Verfasst am: Fr 25 März, 2016 12:02    Titel:  



 
steffimue93
Analyst


andere
1. Lehrjahr

Dabei seit: Jan 2018
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: Mi 03 Jan, 2018 12:38    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

wie war denn dein Entwicklungsgespräch 2016? Very Happy
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Forums ©