(Registrieren)
 FAQFAQ   SuchenSuchen   BenutzergruppenBenutzergruppen   ProfilProfil   Einloggen, um Nachrichten zu lesenEinloggen, um Nachrichten zu lesen   LoginLogin     
Die Bankenwelt aus einer anderen Perspektive - Duales Studium bei der Deutschen Bundesbank:
[ Einstellungstest bei den Sparkassen ]
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bankkaufmann.com Foren-Übersicht -> Einstellungstest Sparkasse
 
Autor Nachricht
Dave92
Analyst


andere
1. Lehrjahr

Dabei seit: Jun 2011
Beiträge: 19
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: Do 09 Jun, 2011 20:09    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Ja hab mich schon gewundert, weil ich des noch nirgends gehört habe, dass sowas dran kommt. Wink

Morgen ist es soweit, bin gespannt. Insgesamt 6 Stunden Prüfungen schreiben. ^^
Mal schauen, ob noch andere auch 2 Eignungstests schreiben.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forum






Verfasst am: Do 09 Jun, 2011 20:09    Titel:  



 
Bastie
Vice President


Ausbildungsplatz

Dabei seit: Apr 2011
Beiträge: 85

BeitragVerfasst am: Fr 10 Jun, 2011 0:34    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Kannst ja dann mal posten wie es war und was so dran kam ^^


Viel Glück auf jeden Fall
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dave92
Analyst


andere
1. Lehrjahr

Dabei seit: Jun 2011
Beiträge: 19
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: Fr 10 Jun, 2011 17:10    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Ich habe jetzt beide Eignungstests fertig Smile

Demnächst gibts hier eine längere Erklärung was so dran kam usw. ... Wink
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dave92
Analyst


andere
1. Lehrjahr

Dabei seit: Jun 2011
Beiträge: 19
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: Mo 13 Jun, 2011 20:08    Titel: Ablauf der Eignungstests Antworten mit Zitat nach oben ... 

Hier eine Zusammenfassung, was bei den beiden Eignungstests dran kam und verlangt wurde:

- Sparkasse:

Dieser Test bestand aus zwei Teilen, einem Leistungstest und einem Persönlichkeitstest.
Im Leistungstest kamen Grafiken vor, die man logisch weiterführen sollte. Dann kamen Schätzaufgaben, wo man einer der angegeben Antworten ankreuzen musste.
Nachdem kamen 19 Fragen zum Allgemeinwissen. Hier eine der leichten Fragen: Was bedeutet der DAX? ... Wie gesagt, das ist nur ein Beispiel der leichten Fragen gewesen, natürlich waren meist schwierigere Fragen dran. Naja, danach kamen Textaufgaben, indem man Prozent- und Zinsberechnung beherrschen sollte. Zum Thema Deutsch, kamen 3 verschiedene Aufgaben, einmal Rechtschreibung, dann Kommasetzung und zuletzt Grammatik. Zum Schluss des Leistungstests waren 2 Aufgaben, indem es darum ging, Namen zuzuordnen und bei der nächsten Aufgabe nach Fehlern im Gegenüber zum Original zu finden.
--> Dieser Test war zeitgebunden.

Im Persönlichkeitstests wurde nach der eigenen Selbsteinschätzung gefragt, nach Verhaltensweisen und allgemeine Fragen zum Beruf, wie man sich in bestimmten Situationen nicht nur verhält, sondern auch handeln würde im Bankwesen.
--> Dieser Test war auch zeitgebunden, jedoch hatte man genügend Zeit.

Meiner Meinung nach war dieser Test anspruchsvoller als der von der VR-Bank. Auch andere Testteilnehmer, die am gleichen Tag beide Tests geschrieben hatten, meinten es genauso.

Dennoch habe ich bei dem Test der Sparkasse ein gutes Gefühl Wink

- VR-Bank:

Auch hier gab es einen Leistungs- und Persönlichkeitstest, jedoch von den Aufgabentypen verschieden.

Beim Leistungstest kamen im Gegensatz zur Sparkasse Zahlenreihen, aus den Grafiken bestimmte Informationen herauspicken und auch damit umgehen, z. B. etwas ausrechnen, man musste sich Gesichter und Namen merken, die man später bei einer Aufgabe lösen musste. Dafür gab es keine Grammatik, sondern nur Rechtschreibung und Kommasetzung.
--> Dieser Test war zeitgebunden.

Im Persönlichkeitstests hatte man 30min. Zeit. Es waren 12 Situationen und man hatte zu jeder Situation ca. 7-8 Zeilen zum Ausfüllen gehabt, wie man sich verhalten würde. Ein Beispiel: Sie arbeiten als Azubi am Schalter und haben eine ältere Dame als Kundin, die Probleme beim Ausfüllen eines Formulars hat. Hinter dieser Kundin steht jedoch ein seriöser Kunde unter Zeitdruck und beschwert sich "Was dauert das so lange!". Wie würden Sie in dieser Situation vorgehen?
--> Dieser Test war zeitgebunden, jedoch hatte man genügend Zeit.

Auch bei dem Test der VR-Bank hab ich ein gutes Gefühl. Wink

Wie oben schon geschrieben, war für mich jetzt der Test von der VR-Bank "einfacher". Trotzdem war dieser Test auch sehr anspruchsvoll, aber der von der Sparkasse anspruchsvoller.

Bei beiden Banken kamen KEINE Aufgaben zum Englischen. Auch gab es bei der VR-Bank keine Übung zu Zinsen, was uns gewundert hat.

Zum Abschluss, beide Tests haben jeweils 3 Stunden gedauert.
Bestanden aus einem Leistungs- und einem Persönlichkeitstests, jedoch mit unterschiedlichen Aufgaben.
Auch anspruchsvoll waren diese und man konnte auch erkennen, dass sie sehr gut zum Beruf BANKKAUFMANN/BANKKAUFFRAU geeignet waren.

Ich hoffe, ich konnte euch ein bisschen erzählen, was bei den Eignungstests so dran kam, da hier im Forum immer nur "fetzenweise" berichtet wird. Smile

Für alle anderen, die noch schreiben werden, viel Glück und vielleicht sieht man sich ja mal wieder. Wink


Gruß

- Wenn mir noch i-was einfallen sollte, dann poste ich es später. Smile
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marlon
Gast





BeitragVerfasst am: Di 14 Jun, 2011 0:53    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Kann mich nur dem anschließen was über mir geschrieben wurde.
Eine gesunde Prise Allgemeinwissen (wer die nicht hat ist raus, sorry) und ein bisschen Vorbereitung reichen aus um den Test zu bestehen. Nochwas: Wer Angst hat es wegen Zeitdruck nicht zu schaffen, der sei beruhigt, denn wer alle Aufgaben vollständig und richtig hat, der braucht gar nicht zur Sparkasse gehen, sondern kann sich direkt unter Leuten wie Bill Gates und Alber Einstein unterordnen. Ne, Scherz beiseite, aber es kommt auf die Mischung von Qualität und Quantität an (10 euro ins Phrasenschwein). Wer sich darauf konzentriert alle Fragen zu schaffen, macht schnell kleine Fehler, wer auf gar keinen Fall Fehler machen will, schafft nicht genug Fragen. Also: Mittelmaß ist die beste Lösung. Viel Glück euch allen!
 
Bastie
Vice President


Ausbildungsplatz

Dabei seit: Apr 2011
Beiträge: 85

BeitragVerfasst am: Di 14 Jun, 2011 1:06    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Deffiniton des Begriffes Allgemein Wissen ??^^
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hamburggg
Gast





BeitragVerfasst am: Do 16 Jun, 2011 12:30    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Hey,

habe mich jetzt auch bei der Haspa beworben. Rechne mit einer Einladung zum Test/Gruppendiskussion . Wollte mal fragen in wie weit der Bereich "Allgemeinwissen" gefächert ist. Was "DAX" bedeutet - was eine Beispielfrage hier war - ist mir geläufig. Politik sieht bei mir z.B. aber eher schlecht aus. Wie kann ich am besten dieses Wissen nachholen? Bzw. kann jemand nochmal paar Beispielfragen posten? Wäre nett. Mathe ist kein Problem - hatte Mathe Leistungskurs. Deutsch sollte auch gut laufen. Wirtschaft : vergangenheit? Aktuell in der Welt? Was sollte man da alles wissen? Allgemeinwissen und Wirtschaft würde ich mal gerne wissen was da so alles anfällt.

Danke schonmal für die Antwort.
 
Gast






BeitragVerfasst am: Do 16 Jun, 2011 12:52    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Hallo,

die mathematischen Aufgaben in so einem Test sind mit deinem "Leistungskurs" nicht vergleichbar. Viele, die in einem Mathematik-Leistungskurs sind, haben Probleme mit diesen eigentlich einfachen Grundrechenarten ohne Taschenrechner unter Zeitdruck. Unterschätz das nicht! Sind schon viele dran gescheitert.

Ansonsten die Tageszeitungen lesen... Tag für Tag. Da bleibt einiges an aktuellen Geschehnissen hängen.

Allgemeinwissensfragen und Politikfragen kannst du trainieren, da gibt es sehr gute Übungsbücher für. Es gibt nämlich ne Menge an möglichen Fragen.
 
Forum






Verfasst am: Do 16 Jun, 2011 12:52    Titel:  



 
Bastie
Vice President


Ausbildungsplatz

Dabei seit: Apr 2011
Beiträge: 85

BeitragVerfasst am: Do 16 Jun, 2011 13:57    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Also ich hab in 4 Tagen meinen und bereite mich mit na externen Lektüre vor, die mir hier empfohlen wurde. Musste mal in den letzten 3 Beiträgen suchen, da steht der genaue Titel. Grob kann ich dir sagen, dass es Hesse Schrader Testtraining Banken Versicherungen ist. Da bekommst du eigentlich alles was du brauchst um die Ohren gehauen, musstes es dann nur noch lernen Wink Auch was du bei Assesment Centern Test beachten solltest, Persönlichkeitstests, denn die kommen 100 % dran und und und. Mathematik LK bringt dir da nichts. Bei dem Beruf kommt es auf Prozent-, Zinsrechnung, schnelles Rechnen einfacher Aufgaben, Brüche umrechnen und im weitesten Sinne exponential Rechnung dran.

also quasi K*p^n = z

sollte dir geläufig sein.
Wahrscheinlichkeitsrechnung, f`(x) etc. integrale bringen dir gar nichts, dass kannste gebrauchen wenn du Informatiker werden willst, oder Mathe studieren, also alles naturwisschenschaftlich, technische. Vorallem aber übe Speedrechnen. Rolling Eyes
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dave92
Analyst


andere
1. Lehrjahr

Dabei seit: Jun 2011
Beiträge: 19
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: Do 16 Jun, 2011 18:24    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Ich kann euch dieses Buch empfehlen, ist echt top und wurde mir auch überall empfohlen. Wink
Alles was man über Banke und Versicherungen braucht, von Bewerbung bis Ausbildung. Tipps zu den AC's und lauter Aufgaben zu Eignungstests. Möchte hier keine Werbung machen, aber dieses Buch hat mir echt sehr weiter geholfen. Smile

w*w.amazon.de/Erfolgreich-bewerben-Banken-Sparkassen-Versicherungen/dp/3648012851/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1308241358&sr=8-1
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Forums ©