(Registrieren)
 FAQFAQ   SuchenSuchen   BenutzergruppenBenutzergruppen   ProfilProfil   Einloggen, um Nachrichten zu lesenEinloggen, um Nachrichten zu lesen   LoginLogin     
Die Bankenwelt aus einer anderen Perspektive - Duales Studium bei der Deutschen Bundesbank:
[ Nachträgliche Abschlüsse ]
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bankkaufmann.com Foren-Übersicht -> Ausbildungszeugnisse
 
Autor Nachricht
Aureleid
Analyst


Bewerber

Dabei seit: Jan 2011
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: Sa 29 Jan, 2011 21:25    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Natürlich kann man die Kommunikation in einem Beruf nicht ansatzweise mit der im Deutschunterricht vergleichen, kann ich auch sehr gut nachvollziehen.*g

Wenn dir das bei mir so extrem in dein Auge gesprungen ist, wäre ich dir sehr dankbar, wenn Du dir die Mühe machst, mich daraufhin zu weisen wo ich etwas verbessern könnte.

Auch wenn das Anschreiben nicht das bahnbrechende Produkt ist, wäre es super, wenn Du mir eventuell wegweisend helfen könntest, wie ich die Sätze ansprechender formuliere.

Nach den vielen Bewerbungen die ich hier gelesen hab, bin ich natürlich auch unschlüssig, was sich jetzt als Kracher bewährt und was nicht, da doch alle sehr unterschiedlich ausfallen und man dort kein Messlatte feststellen kann, an die man sich orientieren könnte.

Habe ich mir fast gedacht das Du sie dir schrecklicher vorstellst, als sie in Wirklichkeit ist. Wink

Keine Sorge, ich habe Eure Meinung nicht als Affront aufgefasst, geschweige denn wollte ich mich darüber beschweren, ich hatte lediglich vor einige Missverständnisse zu klären, bevor daraus Missstände werden.

Solltest Du also mal Zeit finden und Lust dazu haben, fände ich es Spitze von Dir, wenn Du dir die Mühe machen würdest und mir in der Hinsicht einige Ratschläge erteilen kannst.

Lg Mario.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forum






Verfasst am: Sa 29 Jan, 2011 21:25    Titel:  



 
neledarikamrat
Moderator


Sparkasse
Ausgelernt

Dabei seit: Jan 2008
Beiträge: 2778

BeitragVerfasst am: Sa 29 Jan, 2011 23:03    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Wie gesagt, eigentlich wollte ich ja heute drüber schauen, aber ich bin zur Zeit leicht im Lernstress, deswegen hab ichs leider noch nicht geschafft... In den nächsten Tagen bekomme ich das hoffentlich hin Wink

Insgesamt kann man aber sagen, dass Banken insgesamt recht konservativ sind, was Bewerbungen angeht, also eher nicht so auf Außergewöhnliches bezüglich z.B. Layout stehen... Inhaltlich darf sie natürlich hervorstechend und besonders sein, klar - das wird ja auch verlangt^^
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Shawty
Analyst


Commerzbank

Dabei seit: Sep 2010
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: Fr 04 Feb, 2011 15:23    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Von wegen keine Chance! Ich mach grade meine Fachschulreife mit 20), hatte vom 1ten Jahr an nen 1,0 Schnitt, hab im Oktober meinen Vertrag unterschrieben und fang im August die Ausbildung an! Das war NIE irgendwo in irgendeinem Gespräch ein Problem (hatte mehrere Zusagen von versch. Banken)

Und bissl schade wie hier reagiert wird, von wegen hat in einer Bank nichts zu tun. Logisch sieht das erstmal doof aus, in dem Alter den Abschluss zu machen, aber es gibt immer einen Grund, und solange man den nicht kennt, sollte man nicht urteilen!

Also keine Sorge Smile
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sven0986
Analyst


Sparkasse
Ausbildungsplatz

Dabei seit: Mar 2010
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: Mi 02 März, 2011 11:46    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Ich habe 2003 im Alter von 17 Jahren die Schule mit einem Fachoberschulabschluss verlassen. Danach habe ich eine Ausbildung im Gesundheitswesen begonnen, die ich allerdings nach knapp einem Jahr aus gesundheitlichen Gründen abbrechen musste. Damals brach ne Welt für mich zusammen....hab dann ne zeitlang nix auf die Reihe bekommen, hab mal hier mal da gejobbt....bin eine Wintersaison nach Österreich gegangen, hab mein Glück in ner Großstadt gesucht....um dann letztendlich wieder in einem kleinen Nest in NRW zu landen.
Dann hab ich mich hingesetzt und mir selbst gesagt: "Du bist jetzt 22....krieg Deinen A**** an die Wand".....hab mir Berufe angesehen, Interessen und Fähigkeiten abgewogen und bin dann letztendlich auf den Bankkaufmann gekommen. Hab mich dann Informiert was ich dafür leisten muss....
Hab mich auf einer privaten kaufmännischen Schule angemeldet, an der ich im Sommer meine Fachhochschulreife erlangen werde....Habe Zeugnisse im 2,0 - 2,5 Bereich und im April 2010 habe ich schon meinen Ausbildungsvertrag bei der Sparkasse untersschrieben, sodass es also am 1. September 2011 los geht. UND DAS MIT >> 24 << JAHREN!

Also: Man ist niemals zu alt für eine Ausblidung. Man muss nur hart genug dafür arbeiten, egal was vorher war!!

P.S. Ich lese hier oft das Leute meinen, dass man eine gute Note in Mathe benötigt.... Bullshit....O-Ton Ausbildungsleiter: "Hier muss keiner rechnen, dafür gibt es Computer und Taschenrechner".... =)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Forums ©