(Registrieren)
 FAQFAQ   SuchenSuchen   BenutzergruppenBenutzergruppen   ProfilProfil   Einloggen, um Nachrichten zu lesenEinloggen, um Nachrichten zu lesen   LoginLogin     
Die Bankenwelt aus einer anderen Perspektive - Duales Studium bei der Deutschen Bundesbank:
[ Anzug zwingend notwendig?! ]
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bankkaufmann.com Foren-Übersicht -> Vorstellungsgespräche
 
Autor Nachricht
neledarikamrat
Moderator


Sparkasse
Ausgelernt

Dabei seit: Jan 2008
Beiträge: 2778

BeitragVerfasst am: So 27 Nov, 2011 12:07    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Banker_Deluxe hat folgendes geschrieben:
Anzug und fertig. "Ich bin mit Jeans beim AC gewesen und es hat trotzdem funktioniert!" zählt nicht.


Um daran kurz anzuschließen:
Dass es auch mit diesem Outfit funktioniert hat, liegt keinesfalls daran, dass die Personaler dies als in Ordnung befunden und sich damit auch zufrieden gegeben haben, denn so etwas (besonders Jeans) fällt sehr wohl negativ auf und wird als Minuspunkt gewertet. Der Grund für die Zusage ist vielmehr der, dass Schulabgänger diesbezüglich eine Art Welpenschutz genießen und dieses Kriterium bei ihnen wesentlich geringer gewichtet wird als im späteren Berufsleben, wodurch eine gute Leistung im AC das dann womöglich wettmachen konnte...
Wie Banker_Deluxe es schon sagte, ist die Kleidung ein Kriterium, mit der man sich nicht gleich den ersten Eindruck vermasseln und es sich dadurch unnötig schwer machen sollte Rolling Eyes
Wer allerdings nach der Ausbildung zu einem Bewerbungsgespräch in etwas anderem als einen banküblichen Outfit erscheint, kann auch gleich zu Hause bleiben...
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forum






Verfasst am: So 27 Nov, 2011 12:07    Titel:  



 
Rumo
Associate


Deutsche Bank
1. Lehrjahr

Dabei seit: Apr 2011
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: Mo 28 Nov, 2011 12:10    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Ich denke, Nele hat mit dem Welpenschutz Recht. Außerdem ist es wohl eine Frage, wie alt der Bewerber ist und welchen Schulabschluss er besitzt/ anstrebt.

Einem Realschüler mit 16 verziehe ich eine Jeans deutlich eher als einem Abiturienten mit 19, das hat auch etwas mit persönlicher Reife zu tun. Mit 16 hätte ich mich wahrscheinlich nur in eine sportliche Bluse gezwängt, eine Buisinessbluse ist für mich heute dagegen selbstredend.

Wenn man in ein Bewerbungsgespräch geht, sollte man ordentlich und - wenn möglich - berufsbezogen gekleidet sein, liest man in jedem Bewerbungsratgeber.

Im Zweifelsfalle lasst ihr euch beraten - ich war bei einer Bewerbungsberaterin, die an einer VHS Kurse anbietet. Wir gingen diverse Do's and Don'ts durch, welche Stoffe passend sind (und welche Schnitte/ Muster gar nicht gehen), welcher Schmuck (in meinem Falle bin ich ja weiblich) passt - nur die Haare fand ich bei ihr sehr unpassend und ließ mich von meiner Friseurin beraten (und einen neuen Schnitt geben).

Tatsache ist - in einem Bewerbungsgespräch beweist ihr maßgeblich euer verkäuferisches Talent - denn ihr müsst EUCH verkaufen. Und denkt an die Äpfel - ein Apfel kann noch so lecker sein, wenn er angeschlagen ist, will ihn doch keiner kaufen.

Ich denke, wenigstens einen Anzug/ Hosenanzug kann man sich zulegen. Mein Bewerbungsoutfit war nicht das teuerste, aber einen schönen ung gut geschnittenen Leinenanzug bzw. normalen Hosenanzug gibts im C&A für 70 Euro und man kann ihn individuell zusammenstellen (Blazer und Hose). Eine gute Bluse im Buisinessstil kostete mich im Angebot gerade mal 15 Euro. Dazu ein paar bequeme und ordentliche Schuhe, dezentes Make-Up bei den Mädels - dann ist alles in Ordnung. Bei Schmuck würde ich vom aktuellsten, auffälligsten Modeschmuck absehen (habe ich auch bei einer Mitbewerberin gesehen).

WICHTIG: Ist die weiße Bluse auch nur ANSATZWEISE durchsichtig (oft sind die Stoffe dünn und man sieht den BH durchscheinen), unbedingt ein Top unterziehen. Meine Blusen sind alle mehr oder minder durchscheinend, weshalb ich immer etwas darunter trage.

Für die Jungs: Im C&A gibts auch gut geschnittene Anzüge für unter 100 Euro. Und einen Anzug sollte man immer im Schrank haben - irgendwann steht bestimmt die nächste Hochzeit, Taufe oder notfalls sonstige Bewerbung an. Und als Banker sollte man ohnehin berufsgemäß gekleidet sein.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Forums ©