(Registrieren)
 FAQFAQ   SuchenSuchen   BenutzergruppenBenutzergruppen   ProfilProfil   Einloggen, um Nachrichten zu lesenEinloggen, um Nachrichten zu lesen   LoginLogin     
Die Bankenwelt aus einer anderen Perspektive - Duales Studium bei der Deutschen Bundesbank:
[ Sparkasse und Ausländer.... Passt das ? ]
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bankkaufmann.com Foren-Übersicht -> Einstellungstest Sparkasse
 
Autor Nachricht
Gast






BeitragVerfasst am: So 19 Feb, 2012 8:22    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Zitat:
Finde es trotzdem eine Frechheit, da es bei den meisten Vorstellungsg. keine qualifizierteren gab als mich.


Du verwechselst Qualifikation immer noch mit Überheblichkeit. Personaler sind nicht blöd. Die merken schnell, wenn jemand mit so einer Einstellung wie Du da rumspringt.
Und so ein klein wenig bedienst Du mit solchen Aussagen ein bestimmtes Klischee. Nach dem Motto: "Ihr seid doch eh allet Pappnasen. Ich zeig euch ma wie dat geht. Isch bin doch eh der Allergrößte!"
An dieser Einstellung solltest Du was ändern. Dann dürfte es vielleicht auch funktionieren.

Zitat:
Ich hoffe das ist jetz einigermaßen verständlich rübergekommen.


Genau sowas meine ich. Spar es Dir einfach. Es gibt hier unter Umständen Menschen, die Dir in Sachen Verstand um ein Vielfaches voraus sind. Außerdem zahlst Du damit immer mehr in eine bestimmte Schublade ein. Das wiederlegt dann Deine mühevoll aufgebaute These.
 
Forum






Verfasst am: So 19 Feb, 2012 8:22    Titel:  



 
Bastie
Vice President


Ausbildungsplatz

Dabei seit: Apr 2011
Beiträge: 85

BeitragVerfasst am: So 08 Apr, 2012 21:25    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Banken gibt es in jedem Land. Was soll also das Thema Ausländer. Es kommt auf deinen Charakter, deine Leistung und dein Potetial an. Nehmen wir als Beispiel einen Türken.

Türke: Kommt ohne Anzug, redet im Straßenslang, lässt kein Potential erkennen => Raus. Das gleiche gilt für alle anderen,

Türke: Kommt im Anzug, kann sich eloquent in deutscher Sprache ausdrücken, hinterlässt seriösen Eindruck, lässt Leistung erkennen.
=> Kommt in die Auswahl.


Jeder hat die gleichen Chancen.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
neledarikamrat
Moderator


Sparkasse
Ausgelernt

Dabei seit: Jan 2008
Beiträge: 2778

BeitragVerfasst am: Mo 09 Apr, 2012 12:03    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Bastie hat folgendes geschrieben:
Banken gibt es in jedem Land. Was soll also das Thema Ausländer. Es kommt auf deinen Charakter, deine Leistung und dein Potetial an. Nehmen wir als Beispiel einen Türken.

Türke: Kommt ohne Anzug, redet im Straßenslang, lässt kein Potential erkennen => Raus. Das gleiche gilt für alle anderen,

Türke: Kommt im Anzug, kann sich eloquent in deutscher Sprache ausdrücken, hinterlässt seriösen Eindruck, lässt Leistung erkennen.
=> Kommt in die Auswahl.


Jeder hat die gleichen Chancen.


Richtig! Und stellen wir uns in Ergänzung dazu einen Deutschen in den beiden Situationen vor, gilt genau dasselbe Wink
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hvb96
Moderator


Hypo Vereinsbank

Dabei seit: Nov 2011
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: Mo 09 Apr, 2012 20:10    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

In Sachen Mitarbeiter mit Migrationshintergrund denke ich sind die Sparkassen noch sehr Verkrampft...
Ich hoffe das Versteht jetzt keiner Falsch aber die HVB zum Beispiel hat sehr viele Azubis mit nicht Deutsch Wurzeln Smile

HVB96
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tomming
Analyst


Sparkasse
Ausbildungsplatz

Dabei seit: Feb 2012
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: Mo 09 Apr, 2012 21:03    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Ich denke auch das es hier mehr auf die Person an sich ankommt und nicht um die Herkunft. Es ist selbstverständlich das man in einer Bank hier in Deutschland ein entsprechendes Auftreten an den Tag legen muss. Wenn jemand dieses, gepaart mit der nötigen Qualifikation hat, sollte einer Anstellung nichts im Wege stehen. Und da dürfte es nicht auf die Herkunft ankommen.

Grüße
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
badly
Analyst


Sparkasse

Dabei seit: Jan 2013
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Do 31 Jan, 2013 20:22    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Ohne alles gelesen zu haben.
Ich bin ein Türke, hab einen türkischen Ausweis, drei Namen und sehe aus wie einer. Hab nicht das beste Abi und breche mein Studium ab.
Hab ein Platz bei der Sparkasse bekommen. Es kommt drauf an, ob man in den Beruf passt und wie man sich verkauft. Man sollte sich klar ausdrücken können. Außerdem glaube ich kaum, dass irgendeine Bank jemanden haben möchte, der "Isch misch disch" sagt Smile
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SabrinaTheis
Analyst


Commerzbank
1. Lehrjahr

Dabei seit: Mar 2013
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: So 17 März, 2013 23:54    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Meine beste Freundin ist Türkin, ist in Deutschland geboren hat einen guten Abischnitt, spricht excellent Deutsch manchmal besser als ich obwohl deutsch meine muttersprache ist. Nun wir haben uns gemeinsam bei der Kreissparkasse Köln beworben. Wir wurden zum Ac nach Siegburg gerufen und saßen dort mit drei weiteren Personen in der Vorstellungsrunde. Die anderen 3, alle deutsch machten einen etwas komischen eindruck zumindest in meinen Augen. Eine so schien mir hatte kaum Interesse und war da, weil mutter sie dazu gezwungen hatte, der andere kam 20 minuten zu spät und machte einen verdammt schüchternen Eindruck also ein absolutes NoGo. Wir beide hatte uns unheimlich gut darauf vorbereitet ließen uns aber nicht anmerken, dass wir uns schon vorher kannten.

Am ende des 5 stümdigen tages bekamen wir die Ergebnisse, ich war mir sicher ich hatte die Stelle und meine Freundin auch. Ich hatte das glück und wurde als erste reinbestellt. Auch die anderen drei bekamen die stelle, letzlich blieb meine Freundin. Sie war sich sicher einen guten eindruck hinterlassen zu haben. Unerwartet bekam sie eine Absage, der Grund Sie war eine schlechte verkäuferin. Die Krönung aber war "Liebe Frau .... Ich glaube sie sollten sich in Zukunft garnicht in der Bank bewerben, sie sind keine gute verkäuferin". Das lustige ist aber, sie ist seit 2 jahren eine sehr gute Vertrieblerin bei einer bekanten Versicherungsgruppe ( nachweislich!!!). Ich habe die Stelle am selben Tag abglehnt und habe mich dann bei der Commerzbank beworben beworben und sie bei der Sparkasse KölnBonn. Wir haben die Stellen bekommen.
Am ac tag bei der sparkasse kölnbonn wurde ihr gesagt, sie sei eine absolut professionelle Verkäuferin und genau dieses würde die Bank brauchen.

Fazit: es gibt noch immer banken aus der 'nazi-zeit', die ausländern keine chance geben!!!
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Leonidas
Analyst


Deutsche Bank
2. Lehrjahr

Dabei seit: May 2013
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: Do 02 Mai, 2013 15:34    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Servus Leute,

diese Thema ist wirklich sehr interessant!

Ich denke schon, dass es für einen Menschen mit Migrationshintergrund eventuell schwieriger ist eine Ausbildung im Bereich Finanzen zu bekommen als für einen gebürtigen Deutschen. Es gibt viele Vorurteile, die leider auch VIEL ZU OFT BESTÄTIGT WERDEN, daher verstehe ich viele Banken. Wenn ein Ausländer sich daneben benimmt, fällt das nun mal mehr auf als wenn ein deutscher das tut. Und mit Vorurteilen sind wir doch alle behaftet!!!

Ich bin der Meinung, dass einem durch ein sicheres und qualifiziertes Auftreten nichts im Wege steht - auch nicht als Ausländer! Wenn eine Bank absagt, dann musst das nicht heißen, dass es daran liegt, dass man Ausländer ist. Vielleicht war man sehr qualifiziert und hat gute Ergebnisse abgeliefert aber war eventuell einfach ein wenig unsympathisch oder man hat einfach nicht in das Unternehmen gepasst!

Mir hat z.B. die Volksbank abgesagt, dafür haben mir aber die Sparkasse, Deutsche Bank und Commerzbank eine zusage erteilt.

Es gibt viele Gründe, bestimmt ist es auch bei eineigen Unternehmen so, dass sie vorsichtiger mit der Einstellung von Ausländern sind aber ich denke auch, dass dies die Minderheit ist!

Wir können wirklich froh sein, in welch einem Land wir leben! Wenn die Einstellung stimmt, kann man hier alles erreichen!
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forum






Verfasst am: Do 02 Mai, 2013 15:34    Titel:  



 
Tuga91
Analyst


Sparkasse
1. Lehrjahr

Dabei seit: Mar 2013
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: Mo 06 Mai, 2013 12:34    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Ich selbst bin Portugiese, 21 Jahre jung und fange auch meine Ausbildung bei der Sparkasse im Sep. an.

Leonidas hat folgendes geschrieben:

Ich denke schon, dass es für einen Menschen mit Migrationshintergrund eventuell schwieriger ist eine Ausbildung im Bereich Finanzen zu bekommen als für einen gebürtigen Deutschen. Es gibt viele Vorurteile, die leider auch VIEL ZU OFT BESTÄTIGT WERDEN, daher verstehe ich viele Banken. Wenn ein Ausländer sich daneben benimmt, fällt das nun mal mehr auf als wenn ein deutscher das tut. Und mit Vorurteilen sind wir doch alle behaftet!!!


Totaler Konsens. Nichtsdestotrotz zeigt doch allein die Tatsache, dass man eingeladen wird, dass ein Unternehmen bereit ist mir, einem anderen Bürger mit Migrationshintergrund oder wem auch immer die Chance zu geben sich zu beweisen!
Zu sagen, es liegt daran um eine gewisse Quote einzuhalten ist völliger Blödsinn! Diese Kosten würde sich ein Unternehmen einer Quote wegen niemals unterziehen zumal ein Unternehmen ja wohl nicht so "dumm" wäre einen Bewerber auszuschlagen der durch seine Kompetenz, sein Auftreten,etc positiv herausstechen würde.



Leonidas hat folgendes geschrieben:

Ich bin der Meinung, dass einem durch ein sicheres und qualifiziertes Auftreten nichts im Wege steht - auch nicht als Ausländer! Wenn eine Bank absagt, dann musst das nicht heißen, dass es daran liegt, dass man Ausländer ist. Vielleicht war man sehr qualifiziert und hat gute Ergebnisse abgeliefert aber war eventuell einfach ein wenig unsympathisch oder man hat einfach nicht in das Unternehmen gepasst!


Erneuter Zuspruch! Man kann die tollsten Ergebnisse gebracht haben , super qualifiziert rüber kommen und noch so toll sein - die Ausbildung ist kein Einzelsport. Man arbeitet in gewissermaßen im Kollektiv. Die Beantwortung auf die Frage - wie gut passt der Bewerber zu den bereits vorhandenen Auszubildenden und den neuen? - ist meiner Meinung nach viel wichtiger als nur nach den Ergebnissen des Tests zu selektieren. Überlegt mal was für Faktoren dazu führen können, dass ein Bewerber den Einstellungstest oder AC etwas "schlechter" abgeschnitten hat. Meiner Meinung nach ist der Eindruck den man über eine Persönlichkeit gewinnen kann um EINIGES! wichtiger als i.welche Ergebnisse in einem Test - solange sich diese noch im Rahmen befinden.


Leonidas hat folgendes geschrieben:

Wir können wirklich froh sein, in welch einem Land wir leben! Wenn die Einstellung stimmt, kann man hier alles erreichen!


Du sprichst aus was Wenige sehen möchten/können/wollen!

Lg, Tuga91
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Leonidas
Analyst


Deutsche Bank
2. Lehrjahr

Dabei seit: May 2013
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: Mo 06 Mai, 2013 17:39    Titel: Antworten mit Zitat nach oben ... 

Servus Tuga,

schön dass du meine Meinung teilst und herzlichen Glückwunsch zu deiner Ausbildung!

Ich fand es einfach ein wenig zu übertrieben was gewisse Leute hier geschrieben haben, deshalb wollte ich mich dann auch kurz zu Wort melden.

Ein wirklich interessantes Thema und ich weiß nicht, ob das untergegangen ist aber ich bin ja selbst kein gebürtiger Deutscher! Komme ursprünglich aus dem Kosovo und wie schon erwähnt, hatte ich 3 Zusagen, von 3 verschiedenen Banken und eben auch von der Sparkasse!

Ich bin trotzdem der Meinung, dass man es als Ausländer eventuell schwieriger hat aber wenn man in den Auswahlrunden überzeugt und neben der Fachkompetenz auch soziale Kompetenzen aufweist, sympathisch rüber kommt, alle Vorurteile im Keim erstickt, was soll dann gegen eine Einstellung sprechen?

Ich glaube einfach nicht, dass ein Ausbilder dann sagt: "Hm... der Ausländer wäre perfekt aber er ist ein Ausländer, dann nehmen wir halt doch den Deutschen obwohl er nicht so gut ist"

Es gibt so vieles, was ich zu dem Thema noch schreiben könnte aber das geht dann doch mehr in Richtung Politik & Integration!
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 4 von 5

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Forums ©