(Registrieren)
Tätigkeiten im Kreditinstitut

[ Zurück ]



2.2 Tätigkeiten

Der Bankkaufmann kann sowohl in kundennahen als auch in internen Bereichen tätig sein.

Akquirieren – Beraten – Verkaufen – Betreuen

während in den weiteren Aufgaben die Funktionen

Planen – Organisieren – Steuern – Kontrollieren

im Vordergrund stehen.


Akquirieren
Kundennaher Bereich: – Beraten – Verkaufen – Betreuen Weitere Aufgabengebiete:Planen – Organisieren – Steuern – Kontrollieren
Tätigkeiten im einzelnen:
1.Kontoführung und Zahlungsverkehr
2. Geld- und Vermögensanlage
3. Kreditgeschäft
4. Auslandsgeschäft
5. Spezialgebiete:
- Handel in Geld, Wertpapieren, Edelmetallen und Devisen
- Beratung in Electronic- Banking- Produkten
Tätigkeiten im einzelnen:
1. Informationsverarbeitung
2. Rechnungswesen/ Controlling
3. Organisation
4. Personal
5. Revision
Die Tätigkeiten im Kreditinstitut:
1. Kontoführung und Zahlungsverkehr
Der Bankkaufmann:
· wickelt nationalen und internationalen Zahlungsverkehr für den Kunden ab,
· berät Kunden über Nutzungsmöglichkeiten von Konten,
· berät Kunden bei der Wahl der Kontoart
· berät Kunden über verschiedene Zahlungsverkehrsprodukte incl. Electronic–Banking-Produkte
· bearbeitet Kundenaufträge

2. Geld- und Vermögensanlage
Der Bankkaufmann
· berät den Kunden über Anlagen auf Konten,
· informiert Kunden über Anlagemöglichkeiten in Aktien, Schuldverschreibungen
und Investmentzertifikaten
· berät Kunden bei der Anlage von Geldern in Wertpapieren und Finanzderivaten
· verkauft Geldanlageprodukte
· bearbeitet Wertpapierorders,
· führt Vermögensverwaltung durch,
· arbeitet Anlageempfehlungen für den Kunden aus und berücksichtigt dabei auch die steuerlichen Besonderheiten
· berät bei der finanziellen Abwicklung von Erbschaften

3. Kreditgeschäft
Der Bankkaufmann
· berät Kunden über Finanzierungen
· informiert über Kreditangebote
· beurteilt Kreditwünsche der Privatkunden aufgrund der Einkommens- und Vermögensverteilung unter Berücksichtigung von Sicherheiten,
· beurteilt Sicherheiten und bearbeitet Sicherungsvereinbarungen,
· schätzt Kreditrisiken ein,
· analysiert im Firmengeschäft Bilanzen sowie Gewinn- und Verlustrechnungen und schätzt die mit der Kreditgewährung verbundenen Risiken ein,
· überwacht beanspruchte Kredite und Kreditlinien


4. Auslandsgeschäft
Der Bankkaufmann
· berät den Kunden in Fragen des Reisezahlungsverkehrs,
· kauft und verkauft ausländisches Bargeld(Sorten) und Reiseschecks,
· berät Kunden in Fragen des internationalen bargeldlosen Zahlungsverkehrs,
· nimmt Zahlungsaufträge der Kunden entgegen und veranlasst die Zahlung über ausländischer Korrespondenzbanken,
· nimmt Zahlungsaufträge der ausländischen Korrespondenzbanken entgegen und sorgt für die Gutschrift auf Konten der Empfänger,
· wickelt Import- und Exportfinanzierungen ab.

5. Weitere Aufgaben
Der Bankkaufmann
· plant und steuert die innerbetrieblichen Arbeitsabläufe,
· wertet Geschäftsvorgänge mit Hilfe der Instrumente des betrieblichen Rechnungswesens aus,
· beurteilt Kosten und Erlöse
· einer Kundenbeziehung,
· bearbeitet Aufgaben unter Einsatz von Informations- und Kommunikationssystemen,
· kontrolliert und überwacht die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften für das Kreditgewerbe und der innerbetrieblichen Richtlinien.


Die Mehrheit der Mitarbeiter sind als Privat- und Firmenkundenbetreuer tätig. Ihre Aufgabe ist es, unterschiedliche Kundenbedürfnisse zu erkennen und entsprechende Produkte und Dienstleistungen der Bank anzubieten, neue Kunden zu akquirieren, den Bedarf des Kunden nach weiteren Dienstleistungen zu analysieren und ihn entsprechend zu beraten, um unter Beachtung der Marktsituation und der Geschäftspolitik des Hauses langfristige Geschäftsbeziehungen aufzubauen und zu pflegen.









Copyright © by Alle Rechte vorbehalten.

Publiziert am: 2004-06-28 (39846 mal gelesen)

Content ©