(Registrieren)

Filter-Service gegen Spam und Viren schützt jetzt auch vor Image-Spam / Der SecuMail® eMail-Filterservice schützt vor aktuellen Gefahren im Internet, ohne Unternehmensressourcen zu binden

Geschrieben am 16-10-2006

München (ots) - Die neueste Version des eMail-Filters SecuMail®
der WorNet AG aus Geretsried bei München bietet jetzt auch Schutz
gegen den seit einigen Wochen vermehrt auftretenden Image-Spam. Diese
eMails, die nur aus einem Bild mit einer Werbebotschaft bestehen,
können von herkömmlichen eMail-Filtern nicht durchleuchtet und somit
nicht als Spam erkannt werden.

Auf der SYSTEMS 2006 gibt WorNet einen Live-Einblick in den
SecuMail eMail-Filterservice. Es wird anhand des neuartigen Filters
für derzeit kursierenden Image-Spam gezeigt, wie ein moderner Viren-
und Spam-Filter funktioniert. Demonstriert wird die Live-Abwehr einer
Spam-Welle.

"Wir haben ein Verfahren entwickelt, das die Bilder mittels einer
Texterkennungssoftware scannt. Der Text, den wir so erhalten, ist für
Spam-Filter lesbar, wird gescannt und ausgewertet" erklärt Dirk
Steinkopf, Vorstand der WorNet AG. SecuMail® schützt auch wirksam
gegen einen weiteren gefährlichen Trend im Internet: Trojanische
Pferde, die vorwiegend Kriminelle an eMails anhängen, um in Behörden
und Unternehmen Kunden- und Kontodaten auszuspähen. Denn der
Multifilter erkennt jegliche Art von ausführbarem Programmcode, auch
wenn die Datei umbenannt oder verändert wurde. So kann Secumail zum
Beispiel alle Windows-Programme von vornherein blocken.

Die seit 1998 weiterentwickelte Software entpackt und untersucht
jede Mail anhand einer Reihe von Filtern. Postmaster und Mail-Server
von Anwendern bleiben viele Fehler-Mails erspart, weil der
Valid-Adress-Filter ungültige Adressen sofort abweist. Zwei namhafte
Viren-Scanner untersuchen alle Anhänge. Über 100 Tests und der
Abgleich mit mehreren Online-Spam-Verzeichnissen ermöglichen eine
fundierte Entscheidung, ob es sich um e-Müll handelt oder nicht. Am
nächsten Morgen erhalten die Anwender eine Mail mit Auswertung und
Zusammenfassung der abgewiesenen Post des vergangenen Tages. Wer eine
dieser Mails doch lesen will, wirft einen Blick ins Webcockpit. Dort
findet er nähere Informationen und er kann die eMail nachsenden
lassen, sofern sie nicht etwa wegen Viren gefährlich ist.

Das elektronische Schutzschild unterscheidet sich von
Konkurrenzprodukten, weil die Filterung erfolgt, bevor elektronische
Schädlinge das Firmennetzwerk erreichen. Anwender sparen so den
teilweise erheblichen finanziellen Aufwand für Installation und
Wartung von eMail-Schutz-Lösungen an jedem einzelnen Arbeitsplatz.
Das Firmennetz wird dadurch entlastet. Änderungen am Mail-Server
bedarf es ebenso wenig wie Eingriffe in das Mailprogramm der
Benutzer. Pflege und Aktualisierung übernimmt komplett die WorNet AG,
die Monat für Monat mit Secumail mehr als eine Million eMails prüft.
Die Entwicklung der Spam-Situation beim Kunden wird verfolgt, so dass
die Software schnell an aktuelle Bedrohungen wie Image-Spam angepasst
werden kann. Beim Anwender muss sich niemand mehr laufend mit der
Materie beschäftigen. Einzige Voraussetzung: Der Kunde muss den
Eintrag bei seinem Provider so ändern lassen, dass eingehende Mails
über den WorNet eMail-Filterservice geleitet werden.

"Löschst Du noch oder arbeitest Du schon?"
Nach einer Kundenbefragung der WorNet AG beträgt der
durchschnittliche tägliche Aufwand für das Entfernen unerwünschter
Werbebotschaften rund 10 Minuten. So spart schon ein kleines
Unternehmen mit fünf Mitarbeitern und einem durchschnittlichen
Bruttoverdienst von 3.000 Euro etwa 3.700 Euro im Jahr, wenn sich die
Mitarbeiter dank SecuMail® stattdessen ihrer Arbeit widmen können.

Zu den Kunden zählen Firmen mit höchsten Sicherheitsanforderungen
wie die Münchener Verein Versicherungsgruppe oder das
Pharmaunternehmen HEXAL AG. "Sehr interessant ist der Einsatz von
SecuMail® auch für kleine und mittelständische Unternehmen mit 100
bis 500 Mitarbeitern. Sie steigern Sicherheit und Produktivität
signifikant, ohne eigene Ressourcen einsetzen zu müssen", sagt
Steinkopf. Die WorNet AG bietet den SecuMail-Service in
unterschiedlichem Umfang an, der sich an Schutzbedürftigkeit,
eMail-Aufkommen und Anzahl der Adressen eines Unternehmens
orientiert.

Details unter www.secumail.de

Über WorNet AG
Das Intranet-Systemhaus WorNet AG mit Sitz in Geretsried bei
München beschäftigt derzeit sechs Mitarbeiter, die Systemlösungen auf
Basis von Internet-Technologien planen, entwickeln und
implementieren. Eine entscheidende Rolle spielt dabei die Integration
bestehender EDV-Systeme in zukunftsfähige Informationsplattformen.
Als erfahrener Outsourcing-Dienstleister übernimmt die WorNet AG auch
den Betrieb von Internet- und Intranet-Systemen. Zwei eigene
Rechenzentren und ein leistungsfähiger Internet-Backbone schaffen
eine zuverlässige Infrastruktur für die Anwendungen der Kunden. Dazu
zählen das Pharmaunternehmen HEXAL AG, die Münchener Verein
Versicherungsgruppe sowie viele kleinere Firmen der Region.


Originaltext: WorNet AG
Digitale Pressemappe: http://presseportal.de/story.htx?firmaid=63900
Pressemappe via RSS : feed://presseportal.de/rss/pm_63900.rss2

Pressekontakt:
Christian Eich, eich@wor.net, Tel. 08171/41809-1, Tel. 0176/23356436


Kontaktinformationen:

Leider liegen uns zu diesem Artikel keine separaten Kontaktinformationen gespeichert vor.
Am Ende der Pressemitteilung finden Sie meist die Kontaktdaten des Verfassers.

Neu! Bewerten Sie unsere Artikel in der rechten Navigationsleiste und finden
Sie außerdem den meist aufgerufenen Artikel in dieser Rubrik.

Sie suche nach weiteren Pressenachrichten?
Mehr zu diesem Thema finden Sie auf folgender Übersichtsseite. Desweiteren finden Sie dort auch Nachrichten aus anderen Genres.

http://www.bankkaufmann.com/topics.html

Weitere Informationen erhalten Sie per E-Mail unter der Adresse: info@bankkaufmann.com.

@-symbol Internet Media UG (haftungsbeschränkt)
Schulstr. 18
D-91245 Simmelsdorf

E-Mail: media(at)at-symbol.de

34636

weitere Artikel:
  • CANCOM auf der SYSTEMS - Microsoft Vista und Office 2007 als besondere Highlights Jettingen-Scheppach (ots) - Dieses Jahr ist CANCOM mit einem eigenen Messestand auf der SYSTEMS vertreten. Auf 155 Quadratmetern präsentiert das IT-Systemhaus sein umfangreiches Produkt- und Lösungsportfolio. Hardware, Software, Lizenzen, Service, Support und Beratung gehören zum Standardrepertoire des Komplettlösungsanbieters. Mit der Unterstützung zwölf namhafter Hersteller zeigt CANCOM auf der SYSTEMS, wie Unternehmen ihre Leistungsfähigkeit durch neueste Technologien steigern können. Ein Highlight auf dem CANCOM-Stand wird die Live-Vorführung mehr...

  • Werden Sie doch auch iglourmet! / iglo startet neue TV- und Printkampagne Hamburg (ots) - "Frank ist iglourmet": So startet der neue TV-Spot für den iglo Klassiker Rahm-Spinat mit dem Blubb. Und auch die Familie Berg besteht aus "iglourmets", bei ihr wird iglo Schlemmerfilet zärtlich "Schlefi" getauft. In der neuen Testimonialkampagne von iglo lösen Menschen von nebenan die Promi-Doubles aus der Vorgängerkampagne ab. Mit viel Herz werden Geschichten aus dem Familienalltag erzählt und die Zuschauer durch den Claim aufgefordert: "Werden Sie doch auch iglourmet!". Ergänzend zu den Spots verkünden die Testimonials in mehr...

  • Erst zum Training, dann zum Sportzahnarzt: FIFA-Schiedsrichter Dr. Markus Merk fordert bessere Zahnhygiene bei Top-Kickern - Beispielhafte Kooperation zwischen Schalke 04 und Haranni Zahn-Clinic Herne Herne (ots) - - Querverweis: Bild ist unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar - Bundesliga-Kicker, die ihre Zahngesundheit vernachlässigen, setzen ihre sportliche Leistungsfähigkeit aufs Spiel, warnt Deutschlands bekanntester Schiedsrichter, der FIFA-Referee und Zahnarzt Dr. Markus Merk. Jeder Bundesliga-Profi müsse verpflichtet werden, vor jeder Saison zum Sportzahnarzt zu gehen, um versteckte Entzündungen oder andere Störfaktoren im Mundraum entdecken und behandeln zu lassen, so der 43-jährige Weltschiedsrichter mehr...

  • Kongress 2006: Hörtechnologie auf höchstem Niveau - Branche präsentiert neue Generation digitaler Hörsysteme Hamburg/Frankfurt a. M. (ots) - Hören auf höchstem Niveau - das bieten die neuen digitalen Hörsysteme, die in diesem Herbst auf den Markt kommen. Die jüngste Produktgeneration mit wegweisenden Innovationen präsentieren die führenden Hersteller digitaler Hörsysteme beim Internationalen Hörakustiker-Kongress vom 18. bis 20. Oktober 2006 in Frankfurt am Main. Digitale Hörsysteme nutzen konsequent neue technologische Möglichkeiten, damit Menschen mit Hörschwäche ihr Defizit erfolgreich ausgleichen können. So erkennen und speichern die Hightech-Geräte mehr...

  • Deutscher Handelskongress: Neue Gedanken halten Einzug / IP Deutschland ist exklusiver TV-Medienpartner Köln (ots) - Köln, 16. Oktober 2006. "New Generation - Handel und Konsumgüterindustrie im Umbruch!" - um dieses Thema dreht sich alles beim diesjährigen Deutschen Handelskongress am 30. und 31. Oktober in Berlin. Zwei Tage lang zeigen Entscheider und Experten, welche Visionen, Strategien und Konzepte den Einzelhandel zukünftig prägen werden. IP Deutschland als exklusiver TV-Medienpartner und Sponsor der Veranstaltung wird aufzeigen, wie Retail-Branding einen Weg aus dem Preiswettbewerb des Handels bieten kann, und welche Rolle das Medium mehr...

Mehr zu dem Thema Sonstiges

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema:

Sat1.de mit neuem Online-Spiele-Portal Sat1Spiele.de / SevenOne Intermedia baut Bereich Games weiter aus

durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht